Literatwoische Buchtapete

Unsere literatwoische Villa im Bücherwald

Wir Literatwos lieben es in unserer literatwoischen Villa gemütlich. Wir haben viele Bücherzimmer und sobald ein neues eingerichtet war, haben wir es euch gleich vorgestellt.

Die kennt ihr nicht? Wir sollten euch mal wieder in unsere heiligen Buchhallen einladen. Hier eine kleine Führung durch die Zimmer der literatwoischen Villa.

Im Dezember zur winterlichen Weihnachtszeit haben wir alle im Weihnachtszimmer zusammen viel Zeit verbracht. Das war heimelig und mehr als gemütlich.

Charles Dickens haben wir uns angenähert und das ging am Besten in einem eigenen Charles-Dickens-Zimmer, passend zur damaligen Zeit eingerichtet.

Gerade im Winter ist es mehr als kalt und es gibt Bücher bei denen man ziemlich weit reisen muss und schließlich, wie bei Amundsen, am Südpol ankommt. Da brauchten wir unbedingt ein Iglu-Schlafzimmer.

Apropos reisen. Wir Literatwos sind auch gern mal unterwegs, haben Reisefieber und nehmen genau wie ihr einen Koffer mit. Aber unser Koffer ist ein literatwoischer Spezialreisekoffer und sehr buchig ausgestattet, wie ihr seht.

Für das mörderische Ambiente ist bei uns auch gesorgt, absolute RAUMvielfalt sozusagen. Das Larcher-Zimmer verursacht immer wieder Gänsehaut. Nebenan wird es krabbelig, denn dort ist unser ANTerl untergebracht.

Ganz ruhig und gediegen ist es in unserem Bider-Zimmer, welches sich neben dem ganz klassisch gehaltenen Lesezimmer befindet.

Gediegen und ein wenig museal ist unser Gegen-das-Vergessen-Leseraum, dem wir dem Buch “Und in mir der unbesiegbare Sommer” gewidmet haben. Ein sehr emotionaler und warmer Raum, seid bitte etwas ruhiger, wenn ihr diesen betretet.

Literatwoische Tapete

Acht große Leseräume sind es bisher und jede Villa kommt allerdings mal an ihre räumlichen Grenzen. Diese sind zwar noch lange nicht ausgeschöpft, da der Bücherwald in dem wir leben sehr groß ist, aber wir wollten unser abendliches Lesezimmer etwas aufhübschen. Wir haben festgestellt, dass wir eine eigene Tapete brauchen.

Also bin ich mal losgezogen und habe eine entworfen. Natürlich sollte die in einem absolut literatwoischem Buchdesign sein. Was sonst ;-)

Unsere Tapete ist absolut literatwoisch und passend für unsere ersten vier Lesemonate in diesem Jahr. Alle Bücher welche wir von Januar bis April gelesen haben, sind darin integriert. Wenn wir nun aus unseren Büchern auftauchen, schweift unser Blick an den Tapetenregalen entlang und wir erfreuen uns daran.

Es ist einfach schön auf die Cover dieser Buchschätze zu blicken und wenn ein Schatz ganz laut ruft, holen wir uns ihn einfach aus dem richtigen Regal mit aufs Sofa.

Kuschelig, hell, gut gepolstert… und Tapetenwechsel bei Literatwo

Wir waren also am Wochenende sehr fleißig und häuslich wie ihr seht und unseres neuntes gemütliches Lesezimmer ist fertig tapeziert und eingeräumt.

Nun weihen wir es ein und ziehen uns zum entspannten Leseabend mit zwei guten Büchern zurück. Kommt doch einfach mit, die Bücher rufen.

Eure Literatwos ;-)

About these ads

6 Gedanken zu “Literatwoische Buchtapete

  1. Kann man Euch eigentlich buchen?! Ich möchte auch so eine schöne Tapete. Am liebsten jeden Monat eine, mit allen Büchern, die ich gelesen habe. Wenn ich gaaaaaaaanz liiiiiieeeeeb frage??? :-)

    • Klar… wir kommen gerne und nehmen Tapetenmuster bei Dir… das heißt wir sammeln alle Bücher ein um ein Muster zu entwerfen und irgendwann schicken wir Dir das Photo das Du aufhängen kannst… ok so?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s