Unser erster Tag in Meißen…

Literatwo ist angekommen, unser erster Tag in Meißen. 

Ein schönes Gefühl wieder da zu sein, unser drittes Literaturfest Meißen in der historischen, verträumten Elbestadt. Zuerst erkundeten wir ganz gemütlich die Lesungsorte und schauten uns um. Mit der Zeit füllte sich die Stadt und aus allen Gassen strömten die Zuhörer herbei. Gleich unser erster Tag bescherte uns zwei dicke Überraschungen.

Iny Lorentz mit Fantasy-Debüt als Sandra Melli

Das beliebte Autorenpaar Iny Lorentz, bestsellerweit bekannte Verfasser historischer Romane, präsentierte sich heute von einer ganz anderen Seite. Sie stellten ihrem Publikum die fantastische Lorentzseite vor, welche sich ab sofort Sandra Melli nennt. Das Fantasydebüt unter diesem Pseudonym verspricht viel Potenzial.  Sie verrieten bevor sie mit dem Lesen begannen, dass sich die Reihe “Stern der Göttin”  auf vorerst 6 Bände erstrecken wird, aber beim Schreiben wissen beide nie was passiert, es könnten gegebenenfalls auch ein paar mehr werden.

Iny Lorentz lesen abwechselnd und schreiben gemeinsam. Das Publikum lauscht gemeinsam und eine Atmosphäre aus Magiern, Artefakten, Katzenmenschen und geheimnisvollen Wesen breitet sich über dem Heinrichplatz aus. Das neue Fantasypseudonym Sandra Melli wird von sich Reden machen.

Corina Bomann macht Dampf mit Steampunk

Zum vierten Mal ist sie auf dem Literaturfest - Corina Bomann. Wir freuen uns sie zu sehen, sie freut sich über uns und sie hat einen neuen Buchschatz im Gepäck.

Corina Bomann macht Dampf! Steampunk vom Feinsten. 

London 1888. Es ist nebelig und dunkel im Adelshaus der Adairs. Wind kommt auf – Wolken ziehen über den Lesungsort. Als hätte der Dampf das Bücherfest erreicht. Neue Töne von Corina Bomann, die bereits ihrem spannenden Stil treu bleibt, anderseits aber im Vergleich zu den letzten Literaturfesten in Meißen auch noch zur facettenreichen Vorleserin mutiert.

Wir sind begeistert und freuen uns mehr von ihr zu hören. 

Während wir von Lesungsort zu Lesungsort pilgerten, ließen wir unsere Blicke über die Bücherstände gleiten und freuten uns darüber, dass man unsere Berichterstattungen über das Literaturfest kennt. Über positives Feedback freuen wir uns immer und der meistgelesene Artikel der letzten Tage war der Vergleich zwischen Public Reading und Public Viewing.

Jetzt lassen wir den Abend gemütlich in der Meißner Altstadt ausklingen und melden uns morgen wieder ;-) 

About these ads

Ein Gedanke zu “Unser erster Tag in Meißen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s