Der Lesemonat Juni – wir blicken literatwoisch zurück

Ein freudiger und stolzer Blick zurück…

Gestern haben wir euch das aktuelle Literatwo-Kalenderblatt für den Monat Juli gezeigt, heute blicken wir am zweiten Tag des Sommermonats auf den Juni zurück.

Ein spezieller Monat in dem wir viel erlebt haben, viel buchig unterwegs waren und uns den Leseluxus Charles Dickens gönnten. Wir verweilten lang im “Raritätenladen”, wir entschleunigten.

Die Fußball-EM hielt uns in Atem, doch unsere heilige Lesezeit kam dennoch nicht zu kurz und wir fanden auch im Juni eine Menge an literarischen Schätzen und haben diese gebündelt.

Juni 2012:

Hans Fallada – Jeder stirbt für sich allein

Eigentlich wusste ich, was mich erwartet. Eigentlich. Ich nehme mir den Stadtplan von Berlin aus dem Jahr 1940 und begebe mich zu Fuß in die Jablonskistraße. Ich folge dabei den Spuren Hans Falladas, die er mit seinem Nachkriegsroman Jeder stirbt für sich allein (Aufbau Verlag) mehr als deutlich in der deutschen Literatur hinterlassen hat.

Adressat unbekannt – ein mächtiger Briefwechsel

Zwei Männer, zwei Freunde – Martin Schulse und Max Eisenstein – tief verbunden, auch wenn beide sich örtlich voneinander trennen. Ein Briefwechsel hält das dicke Freundschaftsband aufrecht, doch dann verändert sich in Deutschland so einiges und auch Martin Schulse ändert sich, wie auch seine Ansichten. Ein Buch was keine Empfehlung, sondern Pflichtlektüre ist. “Adressat unbekannt” von Kressman Taylor – ein schmales Buch voller Wortgewalt und mehr als Emotional.

Dark Angel´s Summer - Das Versprechen

Dark Angel´s Summer – Das Versprechen

Dark Angel´s Summer” von Kristy und Tabita Lee Spencer – der erste Band – Das Versprechen – Dawna und Indie kommen zurück nach Whistling Wing. Eine aufregende Zeit steht beiden bevor, denn die 33 Tage, an denen alles anders ist, haben begonnen. Ein Fantasyroman der sein Versprechen hält, so spannend wie „Panem“, so romantisch wie „Twilight“ zu sein. Die beiden, lang geheim gehaltenen Autorinnen, begeistern und überraschen, hier der Enthüllungs-O-Ton.

Myk Jung – Auf den Spuren Tolkiens… aber eben ganz anders…

Man mache alles mit mir… aber eines mache man nicht…! Man mache sich nicht über Frodo, Herrn Bilbo und Aragorn lustig… nicht in meiner Anwesenheit! Das kann man mit mir, einem großen Tolkinianer einfach nicht machen! Das käme einem Sakrileg gleich! Also Vorsicht mit mir… ich bin da empfindlich….

Und was passiert, wenn genau das passiert und Myk Jung genau über mein Lieblingswerk eine Parodie verfasst, das könnt ihr jetzt lesen. Der Herr der Ohrringe auf Literatwo…

Das Tal – Das Erbe” von Krystyna Kuhn rief mich mal wieder zu sich und zeigte sich von einer ganz anderen Seite, wie ich finde. Code 111 – Amoklauf – hallte es durch das Grace College und die Panik brach aus. Der zweite Band der zweiten Season fesselte mich komplett und ist für alle Tal-Fans ein muss, ganz klar. Es geht zum Ende der großen Reihe zu und der ein oder andere Hinweis auf das Geheimnis um das Tal wurde gelüftet.

Alessandro Baricco – Eine Reise zu meinen literarischen Wurzeln…

Warum nennt man sich im literarischen Internet eigentlich “Mr. Rail”?

Eine sehr gute und immer häufiger gestellte Frage. Wenn ich ein wenig ausholen darf, dann erkläre ich gerne, wie es dazu kam und was diesen fiktionalen “Mr. Rail” mit mir selbst und natürlich auch mit Bianca verbindet. Zwei Artikel zu einem meiner absoluten Lieblingsautoren, Alessandro Baricco, beantworten genau diese Frage und vervollständigen eine kleine Werkschau zu diesem Ausnahme-Schriftsteller.

Der Blick in seine Augen lässt uns frösteln – Dark Lord – Da gibt`s nichts zu lachen

Haben die Kinder nicht schon längst die Macht übernommen? Satzfragmente, wie „Ich will…“, „Lass mich in Ruhe…“, „Bring mir mal…“, „Das schmeckt ätzend…“, oder „Ihr seid doch eh alle doof…“ gepaart mit Bodenstampfattacken und zornigen Gesichtsentgleisungen ließen sich bisher nur sozialpädagogisch erklären. Aber ist es wirklich so? Sind Kinder in einem bestimmten Alter einfach schwierig? Oder ist alles ganz anders?

Die Antwort liegt (wie so oft) im Weltall verborgen: Dark Lord – Da gibt`s nichts zu lachen vom Arena Verlag kann helfen ;-)

Wodka für den Torwart – 11 Fußballgeschichten aus der Ukraine

Das runde EM-Leder rollte und Francis Mohr stellte uns als Gastrezensent “Wodka für den Torwart” vor. Fußballerischer konnte es kaum werden, Literatur und Fernsehen deckten den EM-Abend ein und bescherten uns sogar den Einzug ins Halbfinale. Darauf konnte Manuel Neuer wahrlich einen Wodka trinken ;-) Auch nach der EM bringt das kleine blaue Büchlein den Fußball im EM-Land Ukraine näher.

Philipp Lahm – “Der feine Unterschied: Wie man heute Spitzenfußballer wird“

Philipp Lahm – Fußballprofi und Kapitän von Bayern München, wie auch von der deutschen Nationalelf beweißt mit seinem Buch, dass es den feinen Unterschied gibt und zeigte uns diesen in der EM-Begegnung Deutschland gegen Griechenland. Sein Tor – ein weiteres Karrierehighlight in seinem Leben. Eine sportliche Biografie – “Der feine Unterschied: Wie man heute Spitzenfußballer wird” – auf keinen Fall so “lahm” wie das Halbfinale Deutschland gegen Italien.

Die Mechanik des Herzens – Unser Herzensbuch des Monats

Stellt euch vor, ihr kommt am kältesten Tag aller Zeiten auf die Welt. Stellt euch vor, euer Herz ist erfroren, bevor es die Chance bekommt, zum ersten Mal zu schlagen. Stellt euch vor, eine tolle Hebamme verbindet euer Herz mit einer Kuckucksuhr. Euer Herz schlägt… die Zeiger der Uhr ragen aus eurer Brust heraus und ihr könnt einfach leben…. Schön, oder…

Ach ja…. es gibt einen Haken… eines dürft ihr nicht.: LIEBEN… Das wäre zuviel für das kleine mechanische Herzchen… Neugierig auf den Roman von Mathias Malzieu:   Die Mechanik des Herzens ?

Nun starten wir mit reichlich Bücherauswahl in den Monat Juli und sind gespannt, welche Worte für uns in den gebundenen Schätzen bereit liegen.

Spannung – Fantasy – Liebe – Action – Psycho – Humor – Gefühle - die Mischung wird sicher wieder sehr speziell und wir freuen uns schon sehr darauf. Also nix wie zwischen die Seiten mit uns damit wir euch bald wieder mit neuen Empfehlungen versorgen können und ganz nebenbei unseren Lesehunger stillen ;-)

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s