(FSK 18) Achtung es geht um SEX – Teil eins!

Shades of Grey - Geheimes Verlangen

Shades of Grey – Geheimes Verlangen

FSK 18 – Sex – Shades of Grey – spätestens jetzt liest wohl jeder weiter. So auch der Plan, denn auch dieses Genre sollte bei Literatwo nicht fehlen und gern auch für Diskussionsstoff sorgen. Momentan ist das Buch in aller Munde und eigentlich wollten wir es nicht lesen, sagen wir mal so. Wir haben ein paar Meinungen gehört, sind durch einige Rezensionen gestöbert und haben positive, wie auch negative Stimmen vernommen.

Und dann lag das Buch bei einer Bekannten von mir im Wohnzimmer und letztendlich gab sie es mir mit. Arndt hatte vorerst keine richtige Meinung und wartete ab, was ich nun dazu sagen würde. Also nahm ich es dann doch sehr schnell zur Hand, um mir ein ganz eigenes Bild von dem aktuellen Bestseller zu machen und um mit ihm darüber zu sprechen. Kann dieser Roman, welcher auch noch in drei Bänden erscheinen wird, mit den Werken von Charlotte Roche und Annette Meisl  inhaltlich mithalten? Steckt in diesem Roman  wirkliches Skandalpotential?

Da wir bereits über „Schoßgebete“ und „Fünf Männer für mich“ schrieben, stellte sich diese Frage.

Shades of Grey_Geheimes Verlangen_Spacer

Literaturstudentin Anastasia Steels Freundin und Mitbewohnerin ist krank. Genau aus diesem Grund übernimmt Ana das Interview für die Universitätszeitung mit dem erfolgreichen Unternehmer Christian Grey. Völlig unvorbereitet fällt die 21-jährige sprichwörtlich in seine Arme. Mit ihrer Unerfahrenheit scheint sie Grey vom ersten Moment an zu faszinieren. Ana war dieser Auftritt mehr als peinlich und sie ist froh, zurück in ihre Welt zu flüchten. Um sich etwas Geld dazu zu verdienen, arbeitet sie in einem Baumarkt, in dem einige Zeit später jener Unternehmer auftaucht.

Ana fühlt sich etwas überrumpelt, denn woher weiß Christian Grey schließlich, dass sie genau dort zu finden ist. Aber Abneigung fühlt sie keine, aus diesem Grund verabreden sich beide zu einem offiziellen Treffen. Die Neugier in Ana wächst, denn der attraktive 27-jährige übt eine magische Wirkung auf sie aus. Ein einfühlsamer, aber auch sehr merkwürdiger Mann hat sein Auge auf sie geworfen und in Ana lodert eine Flamme auf, die sie in dieser Art bisher noch nicht kannte. Grey ist für sie ein Mann mit 50 Facetten, denn er steckt voller Rätsel, die sie versucht zu lösen. Für Ana beginnt eine rasante Achterbahnfahrt in der es nur wenige Gefühle, aber viel Neues zu entdecken und zu erleben gibt.

Shades of Grey - knisternde Erotik, stahlharte Nerven, begrenzte Gefühle

Shades of Grey – knisternde Erotik, stahlharte Nerven, begrenzte Gefühle

Der Einstieg in das momentane “Buch der Bücher” fiel mir überhaupt nicht schwer. Die Autorin E. L. James schreibt luftig, leicht und locker. Die 600 Seiten habe ich in kurzer Zeit ausgelesen, das gleich vorweg. Beim Lesen stellte ich immer wieder fest, dass der Roman im positiven, wie auch im negativen Sinne, sehr viel Diskussionspotential enthält. Hier kommt es allerdings immer auf die Erwartungen und persönliche Einstellungen des Lesers an. Meine Meinung ist sehr durchwachsen. Einige Punkte könnte ich so hervorheben, dass das Fazit mehr als schlecht ausfällt, aber ich könnte auch über einige Dinge hinwegsehen und den Roman gut besprechen.

Mein persönliches Fazit lautet: Lesenswert! Ich möchte wissen, wie die Beziehung der beiden Protagonisten weiter geht. Aus diesem Grund werde ich auf jeden Fall in nächster Zeit zu Band zwei und danach auch sicher zu Band drei greifen.

Bei diesem Roman muss es allerdings auch das Wort „aber“ geben. Zuerst fiel mir das spezielle Cover auf. Auf jeden Fall ein Hingucker mit dem kreisrunden Loch im Cover des Buches und auch haptisch grenzt es sich von anderen Werken ab. Die Oberfläche fühlt sich wie Wildleder an, würde ich sagen.

Sprachlich dürfen die Erwartungen nicht sehr hoch sein, aber es liegt auch auf der Hand, dass im Roman keine Poesie und tiefe, verschnörkelte Sätze verborgen sind. Die Beziehung von Anastasia und Christian steht im Vordergrund. Hauptsächlich ist der Roman in Dialogform geschrieben und Anas Gedankenwelt wird dem Leser offen gelegt. Sie stellt sich viele Fragen über sich selbst und Christian. Sein Verhalten, seine Arroganz, sein Egoismus, seine ständige wechselnde Stimmung und welches Geheimnis er wohl tief in sich trägt, beschäftigt sie dabei am meisten. Aber auch über sich selbst, ihre Veränderung, über ihre eventuelle Zukunft und vor allem über Sex, wird sehr intensiv nachgedacht. Dabei werden die Worte „meine innere Göttin“ und „mein Unterbewusstsein“ ständig wiederholt. Anderseits muss es einen inneren Zwiespalt geben, den die Autorin wohl nicht anders auszudrücken vermochte. Die innere Göttin ist Anas Sex-Ader, die nur das Eine und am liebsten ständig möchte, dass Unterbewusstsein ist ihre Gefühls-Ader die sie immer wieder zur Vernunft bringt.

Shades of Grey_Geheimes Verlangen_Spacer

Christian Grey habe ich mir als Leser etwas älter vorgestellt. Er soll aber mit seinem Charakter wohl jedem Typ Frau entsprechen, denn er kann eigentlich fast alles. Als kompletter Gegensatz ist der Charakter von Ana dargestellt, denn sie ist naiv und mehr als unerfahren. Diese Unerfahrenheit nutzt Christian Grey geschickt für sich aus, denn genau so eine Frau sucht der gefühlslose Frauenheld. Er hat eine spezielle Neigung.

Er steht auf harten, sehr harten Sex und mag es, wenn sich Frauen ihm unterwerfen. Jungfrau Ana führt er immer mehr an das Thema Sex und schließlich auch an BDSM heran. Anas Neugier ist riesig und sie lässt sich auf alles ein, was Christian mit ihr vorhat. Sie möchte experimentieren, möchte die entfachte Lust ausleben und genau wie Christian am liebsten minütlich Sex haben. Doch Ana möchte auch anfassen können, Emotionen zeigen und Gefühle von ihm gezeigt bekommen.

Christian allerdings möchte dies überhaupt nicht. Er sucht in Ana eine Frau die er unter Kontrolle haben, besitzen kann. Er ist ein Kontrollfreak und beobachtet sie auf Schritt und Tritt, bestimmte Geschenke an sie erleichtern dies noch mehr. Sex setzt er ihr gegenüber als Waffe ein und er möchte auch eigentlich nichts weiter, als Sex von ihr. Ein umfangreicher Vertrag soll ihre Beziehung regeln.

Ana ist im Taumel ihrer Gefühle gefangen. Sie liebt Christian, würde ihn gern anfassen und vor allem mehr über ihn selbst wissen. Über seine Kindheit, seine gesamte Vergangenheit würde sie gern alles erfahren, doch Christian zu öffnen ist nicht einfach. Er entzieht sich ihr, verwandelt sich von einem spontanen, entwaffnend charmanten Mann in einen launisch komplizierten und verschließt sich oder antwortet mit Sex, mit hartem Sex und möchte dabei selbst nicht angefasst werden.

Shades of Grey - es dauert nicht mehr lang bis Teil 2 & 3

Shades of Grey – es dauert nicht mehr lang bis Teil 2 & 3

Wie bereits erwähnt bin ich mit mir selbst im Zwiespalt, wie ich diesen Roman bewerten würde. Ich finde das teils unrealistische Verhalten und Verhältnis dennoch ziemlich interessant und spannend. Ich gestehe sogar, an der ein oder andere Stellt im Buch, als der Sexmarathon kein Ende nahm, einige Seiten nach vorn geblättert zu haben, da ich wissen wollte, wie weit sich Christian gegenüber Ana öffnet und was zwischen beiden passieren wird. Diese Spannung hielt bis zum Ende an und somit lese ich definitiv weiter. Die Sexszenen sind sehr ausführlich, ungewöhnlich und sind der eigentliche Grund, warum der Roman in aller Munde ist. Persönlich muss ich sagen, dass ich nicht verstehen kann, warum der Roman wegen dieser Szenen so hervorgehoben wird.

Ist nicht zum Beispiel das Buch von Annette Meisl viel skandalöser? Shades of Grey hat allerhand Sexszenen, natürlich, aber ist nicht Sex etwas ganz normales, was jeder von uns ab einem bestimmten Alter macht? Der eine auf die weiche, der andere auf die härtere Art.

In diesem Fall ist der Sex extrem, aber auch nicht so extrem, dass jemand verletzt, jemand gezwungen wird oder schlimmeres. Ana handelt aus freien Stücken. Ich finde nichts Verwerfliches daran, wenn man es so mag und genau in der Art tun möchte. Jeder weiß, um welches Thema sich der Roman dreht und mit was er konfrontiert wird. Also warum Skandal? Hier bricht kein Charakter aus irgendeinem Raster aus, denn beide sind sich treu, handeln im gegenseitigen Einvernehmen und lassen den Leser daran teilhaben. Annette Meisl allerdings bricht mit ihrem Roman, welcher kein fiktiver ist, aus dem Raster des Gewöhnlichen aus und das in vollem Ausmaß.

Was würde nur passieren, wenn ihr Roman auf den amerikanischen Markt veröffentlicht wird? Die Frage stellen wir uns. Das wäre sicher spannend und ihr Werk müsste ein noch größerer Bestseller werden.

Habt ihr bereits Shades of Grey gelesen? Uns würden eure Meinungen interessieren.

Top oder Flop oder eine Mischung wie bei mir?

About these ads

28 Gedanken zu “(FSK 18) Achtung es geht um SEX – Teil eins!

  1. Ich dachte, hier werden mal ein paar Beispiele detailliert beschrieben und mit einzigartigen Foto-Collagen ausgeschmückt, aber nix da.
    FSK 18 ist also zumindest für Euren Beitrag nicht erforderlich… ;-)

    Ich habe das Buch nicht gelesen und habe es auch nicht vor. Oder sind da ausreichend Bilder drin, die ich mir angucken könnte?

    • Ich lache mich gerade weg Markus…ja hätte ich mal ein paar Seiten abschreiben sollen…ich denke du solltest den Schritt wagen…es erzeugt allerhand Kopfbilder…und gerade weil ihr es beide nicht wollt, solltet ihr es TUN.

  2. Ich habe ein total unheimliches Verlangen, das Buch nicht zu lesen. Tatsächlich kann ich diesen großen Hype auch nicht nachvollziehen. Ich habe schon jede Menge Rezensionen dazu gelesen, und kann einfach keinen Skandal finden. Das ging mir mit den Romanen von Charlotte Roche ähnlich (und die habe ich sogar gelesen). Ein Buch, das mich schocken will, muss da schon einiges mehr bieten.

    • Wo du Recht hast, hast du Recht…aber…mir ging es ja auch so…es ist anders als Feuchtgebiete und Schoßgebete…es ist einen Versuch wert und gerade weil ihr es beide nicht wollt, solltet ihr…;o)

  3. Hallo!
    Ich habe es nicht gelesen, sondern als Hörbuch gehört (gut gelesen von Merete Brettschneider). Ich fand es ganz ok, bin nun auch neugierig, wie es in noch zwei weiteren Bänden mit Christian und Ana weitergehen soll und werde die bestimmt auch noch hören. Sonderlich skandalös fand ich das (Hör)Buch aber nicht. Ok, die Sexszenen sind ausführlicher und auch häufiger vertreten als in “normalen” Liebesromanen aber schockierend sicher nicht.

    • Ganz genau…nicht schockierend…aber wir sind da vielleicht anders, als etwas ältere Generationen…aber so geht es mir auch, Band zwei muss folgen und wird auch…die Sexszenen stehen bei mir und standen nicht im Vordergrund…ich möchte auf jeden Fall wissen, wie Ana und Christian sich in Zukunft begegnen werden…

  4. Schöne Rezension. Und ja ich habe das Buch gelesen, und bin 17! Im nachhinein sind die geschriebenen SexSzenen nicht sehr schlimm bzw. Anstößig. Ich find es im richtigem Maß. Ich freue mich auf die nächsten Bände. E.L James überlegt ja noch über ein 4. Buch ;)

    • Ich kann mich MariaCullen nur anschließen und meine Eltern finden es total unmöglich, dass ich sowas lese, aber ich bin auch der Meinung, dass die Szenen nicht schlimm und/oder anstößig beschrieben sind, es ist doch was ganz Normales oder ist Sex neuerdings wieder ein Tabuthema?

      Ich habe jetzt den zweiten Band angefangen, weil der erste mich sehr fasziniert hatte und ich find es gar nicht mal so schlecht, dass E.L James noch über ein viertes überlegt :)

  5. Ich lese das Buch gerade und ich lese es gern. Es hat überhaupt nichts skandalöses an sich – eher zeigt es deutlich, welchen Ambivalenzen wir uns als denkende und fühlende Menschen im Laufe unseres Lebens stellen müssen. Es gibt eben nicht nur schwarz und weiß, sondern viele Farben Grau dazwischen, ob in der Liebe oder in anderen Lebensbereichen. Mir geht es so wie dir Bianca – ich will einfach wissen, wie es weiter geht. :-) Liebe Grüße, Jeannette

    • Klasse – du liest es auch. Ja genau…viele Grautöne…seit dem Buch hab ich das Bild öfter vor Augen…Arndt hat ja dazu ein schönes auf unserer Literatwo Facebookseite on gestellt. Ich mag es.

  6. Pingback: Sag` mir, was Du liest – und ich sag` Dir, wer Du bist… | Literatwo Binea & Mr. Rail

  7. Hallo,

    Also ich habe das Buch in 4 Tageb oder viel mehr Nächten durchgelesen. Konnte es gar nicht mehr weglegen. Ich finde, das Buch kann man sehr leicht lesen. Und mich hat da auch nichts schockiert. Schließlich weiß man ja um welches Thema es handelt und wenn man nicht will muss man es auch nicht lesen. Ich konnte mich gut in die Situation hineinversetzen. Ich finde die Autorin hat es sehr bildlich geschrieben und bin restlos begeistert. Gestern habe ich die ersten 39 Seiten von Band 2 gelesen weil das Ende doch etwas doof war. Aber auch spannend gehalten, man wird so auf die Folter gespannt, dass einem nichts anderes bleibt als das zweite Band zu lesen. Auf englisch habe ich die Trilogie inzwischen auch bestellt. Es verkürzt die Zeit bis zum 3.9. ;-)

  8. Soooo…. Band 2 und 3 erfolgreich beendet… was soll ich sagen… immernoch locker und fluffig zu lesen, härter als Band 1 wird’s nicht wirklich. Christian wird sagen wir mal brav und häuslich, ohne aber seine Eifersucht abzulegen (die mich stellenweise dann ab einem gewissen Punkt doch etwas genervt hat) ;-) Insgesamt eine schicke Fortsetzung mit ein paar zusätzlichen und auch notwendigen Spannungsmomenten. Perfekte leichte Lektüre eben wie Teil 1, wenn man sich darauf einlassen kann und möchte :-) bin gespannt, wie ihr es finden werdet!!

  9. Pingback: September Feelings | Literatwo Binea & Mr. Rail

  10. Ich war neugierig und wollte “mitschwatzen” können. An sich war das Buch nicht so schlecht, ich verteufele es kann sicher nicht, wie manch anderer. Sprachlich war es bestimmt kein nennenswerter Erguss und auch einige Stellen im Buch waren nicht so mein Geschmack – auch wenn ich nicht prüde bin. Jeder sollte entscheiden, ob es etwas für einen ist oder nicht. Ich werde den zweiten Band auf jeden Fall auch lesen – wegen der “Mitschwatzerei” natürlich ;) *hihi*

  11. ich weiß gar nicht was Alle haben so schlimm ist es doch gar nicht. lese gerade Band 2. es ist ne nette Lektüre für zwischendurch.

  12. Ich finde nicht, das es skandalträchtig ist!!! Aber die Bücher lassen sich wunderbar lesen! Und natürlich will ich wissen, wie es mit Ana und Christian weiter geht!!! Bin gespannt auf Band 3! Mir gefallen sie unheimlich gut und ich bin begeistert!

    • Skandalös ist es überhaupt nicht…kann ich dir nur zustimmen und ich bin gespannt, wenn ich Teil zwei geliehen bekomme…;o) Kaufen mag ich es nicht, kein Buch was im Regal stehen MUSS.

  13. Vielen Dank für die Rezi :-) Ich denke, das ich es mir wohl doch besorgen muss das Buch und wenn ich es mir erstmal ausleihen muss^^ Aber ich finde eure Bilder in den Rezis immer so toll :-D

    LG Scathach Nimmerland

    • Danke für das Bilderkompliment und es geht bald weiter – spätestens nach der Buchmesse kommt die Rezension mit Bildern natürlich, zum zweiten Teil online.

      Du musst es auf jeden Fall lesen – ich habe mir auch beide Teile geliehen :-)

  14. Pingback: (FSK 18) Achtung es geht um SEX – Teil zwei! | Literatwo Binea & Mr. Rail

  15. Pingback: (FSK 18) – Achtung es geht um SEX – Teil drei! | Literatwo Binea & Mr. Rail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s