2

Searching for "oda schaefer"

[Oda Schaefer] VON DER HOFFNUNG, EINE NEUE WELT ZU BAUEN

O
Oda Schaefer ~ Clara Luisa Demar

Liebe Leser,

nur ein kurzes Wort von mir, dann übergebe das Wort an Clara Luisa Demar. Literatwo-Leser wissen, dass Oda Schaefer hier einen großen Platz hat. Literatwo-Neuleser finden in diesem Artikel Oda Schaefer ~ ein Kreis schließt sichalles was es über Oda zu sagen gibt, was auf und mit Literatwo passierte und noch viel mehr.

Oda als Chronistin einer bewegenden Zeit ruft grosses Interesse hervor. Clara Luisa Demar hat viele Worte, die sie euren lyrischen Ohren und Augen nicht vorenthalten möchte. Die erste Veranstaltung im Odeon am 25. Januar ist bereits ausgebucht, für die zweite gibt es noch Plätze. Alle wichtigen Infos zur Veranstaltung findet ihr auf Clara Luisa Demars Homepage oder direkt im Flyer.

Danke an Clara Luisa Demar für diese Worte und gedanklich wird Literatwo im Odeon dabei sein.

(mehr …)

Oda Schaefer auf der schriftgut in Dresden

Gemeinsam für Oda Schaefer – Clara Luisa Demar – Literatwo – Titus Horst

Lange haben wir auf diesen Moment hingefiebert, lange haben wir darauf hingeschrieben und am 10.11., wie auch am 11.11.2012, war es endlich soweit.

Oda Schaefer auf der schriftgut Dresden, Oda gefühlt ganz nah.

Diese Nähe brachten uns bereits schon am Messefreitag Titus Horst, wie auch Clara Luisa Demar. Endlich lernten wir gemeinsam den Vizeenkel und die Vizetochter Odas kennen. Ein herzliches Kennenlernen und intensive, tiefe Gespräche mit den beiden, ließen uns Oda noch mehr fühlen.

Das Gefühl, dass wir Oda schon lange kennen und sie auf der schriftgut persönlich anwesend ist, vermittelte uns Clara Luisa Demar.

Ein Lebensweg präsentiert von Clara Luisa Demar – Oda Schaefer ganz nah…
(mehr …)

[LBW 3 ] Halsschmerz, Literatur und was sonst passierte

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Buchwoche 3 +++ Büchersucht-Bloggerschuld +++ Halsschmerz und Literatur? +++ Literatwo-Artikel +++  Zitateintopf +++

Es ist mal wieder Sonntag und Zeit für einen Blick zurück, einen Blick nach vorn und überhaupt auf die bunte dritte Kalenderwoche.

Die Woche stand im Zeichen der Tulpe – seit Montag stehen Tulpen auf dem Tisch. Ein kleiner feiner Luxus, den Frau sich ab und an mal gönnen sollte. Da ist das graue Nass draußen besser zu ertragen, wenn schon die liebe Sonnen nur stellenweise lacht. Damit sich die 5 Tulpen nicht so einsam fühlen, gab es am Freitag gleich noch 9 dazu 🙂

Buchig war die Woche auch einiges los. Ich bin ja selbst ganz erstaunt, aber ich habe allerhand Seiten verschlungen, mich regelrecht wortreich ernährt, wie ihr im 365-Tage-Projekt sehen könnt. „Atlantia“ von Ally Condie hat mich durch die Woche begleitet, gestern war ich mit der Holly-Redaktion unterwegs und heute habe ich mich zwischen den Seiten der neuen „Flow“ geaalt. Herrlich. Mal sehen, in welchen Roman ich heute noch einsteigen werde, ich kann mal wieder wählen.

(mehr …)

schriftgut – wir kommen – aber wir sind nicht allein

Die Koffer sind gepackt – schriftgut, wir sind unterwegs…

Literatwo ist schon fast unterwegs. Wir fahren nach Dresden zur ersten Literaturmesse schriftgut – das hat sich inzwischen rumgesprochen. Wir werden von dort berichten und erstmals von einem eigenen Stand aus aktuelle Impressionen in die Welt des Internets schicken.

Dass wir nicht alleine kommen, ist auch in aller Munde, aber wir haben noch viel mehr dabei, als sich der geneigte Messebesucher oder Leser von Literatwo vorstellen kann! Kurz vor Beginn der schriftgut lassen wir euch gerne einen Blick in unsere Gepäck und auf unsere Gästeliste werfen. In wenigen Minuten betreten wir die heiligen Hallen der Dresdner Messe und beginnen mit den Vorbereitungen.

Wir betreten sie gemeinsam mit vielen Wegbegleitern und haben von jedem etwas mehr als Wichtiges dabei!

(mehr …)

schriftgut – Literatwo bringt „Social Media zum Anfassen“ nach Dresden

Innovativ – Interaktiv – Social Media – schriftgut

Zum ersten Mal präsentieren Buch- und Literaturschaffende aus Dresden und dem Umland der sächsischen Hauptstadt ihre Bücher, Druck- und Verlagsprodukte auf einer eigenen Buchmesse.

Die 1. Dresdner Literaturmesse schriftgut bietet ihren Besuchern ein breit gefächertes Programm von Literatur bis Handwerk. Regionale Druckereien, Buchbinder und Papierhersteller gehören ebenso zum Rahmen der schriftgut, wie Autorenlesungen, künstlerische Vorstellungen und interaktive Aktionen auf zahlreichen Lese- und Kleinkunstbühnen.

Interaktion wird auf der schriftgut im wahrsten Sinne des Wortes groß geschrieben. Ausprobieren, Mitmachen, Versuchen, Diskutieren, Fühlen, Hören und Sehen – all dies wird den Besuchern der Buchmesse von Ausstellern und Künstlern geboten.

(mehr …)

Poesie auf Literatwo…

Wir flechten nicht alleine… Ein kollektives Erinnern

Einen Wörterkranz zu flechten ist unser Ziel, denn wir wollen Poesie auf Literatwo…

Gedichte als Kränze auf die letzte Ruhestätte der unvergessenen deutschen Lyrikerin Oda Schaefer legen, ein Bild das uns beiden nicht aus dem Kopf geht…

Seit Februar 2011 schreiben wir immer wieder über sie. Der Film „Poll“ hat Mr. Rail damals auf die Spuren Oda´s gebracht und wie sollte es anders sein, damit auch mich angesteckt. Gemeinsam haben wir den Film immer wieder gesehen und nach Lyrik von Oda Schaefer gesucht, um sie aus dem Vergessen zu holen, sie am Literaturlicht leuchten zu lassen.

Seitdem ist eine ganze Artikelserie zu Oda Schaefer bei uns erschienen, eine große Herzensangelegenheit von Literatwo und ihr könnt jedes einzelne Wort nachlesen und wir versprechen euch, dass Oda Schaefer bis an euer Herz dringen wird.  Zur Artikelserie hier entlang…

(mehr …)

Facebook

Likebox Slider Pro for WordPress
%d Bloggern gefällt das: