Diese Bücher lassen unsere buchigen Herzen höher!

D
Dein eines, wildes, kostbares Leben – Jessi Kirby

„Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden und kostbaren Leben?“ Diese Frage stellt ein Englischlehrer seiner Abschlussklasse. Die Antworten darf jeder in ein Tagebuch schreiben, das danach eingesammelt und zehn Jahre unter Verschluss gehalten wird.

Die 17-jährige Parker Frost weiß zumindest, was man von ihr erwartet: zum Medizinstudium nach Stanford. Am besten mit dem Stipendium, das zu Ehren von Julianna und Shane eingerichtet wurde, die vor zehn Jahren nach einem Autounfall verschwanden. Als Parker durch Zufall das Tagebuch von Julianna findet und darin liest, ist sie erschüttert. Denn deren Leben stellt sich plötzlich ganz anders dar. Was geschah damals, in der Nacht des Unfalls? Und ist es möglich, dass Julianna noch am Leben ist? Das Ergründen von Juliannas Geheimnis bedeutet für Parker letztlich eine Reise zu ihrem innersten Selbst und zu dem, was sie wirklich will.

Literatwo: Diesen Roman haben Lesebienchen und ich unabhängig voneinander auf Lovelybooks entdeckt. Das Cover und auch der Titel überzeugte uns sofort, ohne zu wissen, worum es geht. Wir erzählten uns sozusagen gleichzeitig von unserer Entdeckung. Ein MUSS!

Die finanziellen Abenteuer des talentierten Poeten_Jess Walter_Literatwo
Die finanziellen Abenteuer des talentierten Poeten – Jess Walter

Eine ausgelassene Satire auf das zerbröselnde Lebensmodell der Mittelschicht

Matt Prior hat alles, was der amerikanische Durchschnittsbürger sich wünscht: ein Haus in einer Vorortsiedlung, eine hübsche Frau, zwei Kinder. Doch sein Plan, sich als Lyriker zu etablieren, scheitert.
Und als er auch noch seinen Job als Wirtschaftsjournalist verliert, weiß er plötzlich nicht mehr, wie er seine Schulden bezahlen soll. Seine Gläubiger aber sind ungeduldig, und er muss innerhalb kürzester Zeit 30.000 Dollar auftreiben, um nicht seine gesamte Existenz zu verlieren. Dann trifft er nachts beim Milchholen im Supermarkt um die Ecke auf zwei jugendliche Kiffer, raucht seinen ersten Joint seit Jahren, geht auf eine Party, und plötzlich kommt ihm eine folgenschwere Idee, wie er seine Geldprobleme lösen kann.

Der preisgekrönte Autor Jess Walter präsentiert einen sympathischen Helden des Alltags, der kreativ und tapfer versucht, die nicht endenwollenden Konsumwünsche seiner Familie zu erfüllen – eine ausgelassene Satire auf das zerbröselnde Lebensmodell der Mittelschicht.

Literatwo: Ein Vater, der Drogendealer wird, um die finanziellen Probleme zu lösen und die Ansprüche seiner Familie zufriedenzustellen. Klingt herrlich schräg und bitterböse. Beim Stöbern auf Amazon entdeckt.

Malala Meine Geschichte - Malala Yousafzai
Malala Meine Geschichte – Malala Yousafzai

IHR SCHICKSAL BEWEGT DIE WELT
Malala ist eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten unserer Zeit

Zum ersten Mal erzählt sie nun ihr Leben für jugendliche Leser selbst – einfühlsam, aufrüttelnd und direkt. Die damals fünfzehnjährige Malala wollte einfach nur zur Schule gehen – doch für die Taliban haben Mädchen kein Recht auf Bildung. Am 9. Oktober 2012 schossen ihr Terroristen in den Kopf, als sie auf dem Weg zur Schule war. Malala hat den Anschlag schwer verletzt überlebt, doch aufgegeben hat sie nicht. Sie setzt ihren Kampf für Bildung unermüdlich fort und ist damit zum Vorbild vieler Jugendlicher auf der ganzen Welt geworden. In einer einzigartigen Zusammenarbeit mit der Bestsellerautorin Patricia McCormick gelingt es Malala auf höchst bewegende Weise und anhand vieler persönlicher Fotos und Dokumente, ihren jungen Lesern ein authentisches Bild von ihrem Leben und den Ereignissen in Pakistan zu vermitteln. Sie berichtet von ihrer Schulzeit und ihren Freundinnen, davon, wie die Anfeindungen der Extremisten täglich zunahmen, wie sie Widerstand leistete und ihr Leben dadurch eine tragische Wendung nahm.

Mit vielen Karten, Glossar und Zeittafel, um das Verständnis der komplexen Geschichte Pakistans und der Taliban zu erleichtern.

Literatwo: Malala, ein 11jähriges Mädchen, das wie durch ein Wunder einen Anschlag der Taliban überlebt hat. Eine Geschichte, die berührt und die es mehr als wert ist, gelesen zu werden. Lesebienchen ist gespannt und hat den Roman in den Weiten des Büchernetzes gefunden.

Zwischen zwei Meeren - Carmine Abate
Zwischen zwei Meeren – Carmine Abate

Die Magie der Träume

Jeden Sommer reist Florian von Hamburg nach Kalbrien in das Heimatdorf seiner Mutter. Jeden Sommer zeigt Großvater Giorgio ihm dort seinen Traum: die Ruinen einer malerisch gelegenen alten Herberge, die einst der Familie gehörte. Seit seiner Kindheit ist Giorgio entschlossen, sie wieder aufzubauen. Doch als es endlich so weit ist, stehen auch schon die Herren im schwarzen Anzug vor der Tür, um ihm ihren „Schutz“ anzubieten.
In seiner melodischen Sprache besingt Abate die flirrende Landschaft Kalabriens, ihre Aromen, ihr Licht – ihre Ungerechtigkeit und die unbeirrbaren Visionäre, die sich davon nicht unterkriegen lassen.

Literatwo: Dieser Roman ist ein absolutes Muss für mich und wird noch am Erscheinungstag in meine Hände wandern, denn Carmine Abate muss man einfach lesen. Schon seinen Roman „Der Hügel des Windes“ habe ich verschlungen. Und auch dieser verspricht wieder, ein absolutes Leseerlebnis zu werden. Allein das Cover, in das ich mich auf Anhieb verliebt habe, ist ein Traum. Beim Mädelsabend im Aufbau-Verlag Herbstprogramm entdeckt.

Americanah - Chimanda Ngozi Adichie
Americanah – Chimanda Ngozi Adichie

Die große Liebe von Ifemelu und Obinze beginnt im Nigeria der neunziger Jahre. Dann trennen sich ihre Wege: Während die selbstbewusste Ifemelu in Princeton studiert, strandet Obinze als illegaler Einwanderer in London. Nach Jahren kehrt Ifemelu als bekannte Bloggerin von Heimweh getrieben in die brodelnde Metropole Lagos zurück, wo Obinze mittlerweile mit seiner Frau und Tochter lebt. Sie treffen sich wieder und stehen plötzlich vor einer Entscheidung, die ihr Leben auf den Kopf stellt.

Adichie schreibt bewundernswert einfach, grenzenlos empathisch und mit einem scharfen Blick auf die Gesellschaft. Ihr gelingt ein eindringlicher Roman, der Menschlichkeit und Identität eine neue Bedeutung gibt.

Literatwo: Ein Roman, der mich (Lesebienchen) irgendwie gefangengenommen hat. Eine große Liebe, ein Gesellschaftsporträt, tolle Charaktere….das scheint der Roman zu versprechen, bin gespannt, ob er es hält. Beim Stöbern im Netz lief mir dieses Buch über den Weg.

Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln - Christoph Peters
Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln – Christoph Peters

Rensen, ein verschlafenes Dorf an der Ostsee: zur Küste hin flach, vereinzelte Feldeichen, Dornenhecken und hier und da ein Herrenhaus, alleinstehende Höfe, klinkergemauert, mit halbrunden Scheunentoren. 740 Einwohner, Bäckerei, Postamt mit Schreibwarenverkauf, eine Sparkassenfiliale und das Gasthaus ›Pit’s Schollenkutter‹, wo die Wirtin Herta Mölders ganzjährig Bier und Schnaps ausschenkt …

Hier, in der tiefsten deutschen Provinz, will sich der Keramikkünstler Ernst Liesgang – nach einigen Lehrjahren in Fernost – Ende der achtziger Jahre niederlassen, um sich im Hof des alten Pfarrhauses einen original japanischen Anagama-Brennofen errichten zu lassen. Durch einen mehr als glücklichen Zufall ist es Liesgang gelungen, keinen geringeren als Tatsuo Yamashiro, einen der erfahrensten und angesehensten Ofensetzer seines Landes, für diese Aufgabe zu gewinnen. Mit einem ganzen Tross japanischer Helfer samt Verwandtschaft trifft Herr Yamashiro im Frühling 1989 in Rensen ein. Schon nach kurzer Zeit prallen die beiden grundverschiedenen Kulturen auf eine gleichermaßen komische wie anrührende Weise aufeinander. Liesgangs Freunde, die das Projekt auf deutscher Seite begleiten, sehen sich – nicht anders als die Bewohner des Ortes, die das Geschehen abwechselnd amüsiert und befremdet verfolgen – einem ebenso irritierenden wie faszinierenden Kunst- und Lebensverständnis gegenüber. Den japanischen Besuchern ergeht es umgekehrt kaum anders. Allen voran Herrn Yamashiro, der – sehr zur Enttäuschung seiner eigens mitgereisten japanischen Köchin – in Rensen seine Liebe zu Mettbrötchen, Frikadellen, Schnitzeln, Kartoffeln und klarem Schnaps entdeckt …

Literatwo (Lesebienchen): Allein aufgrund des Titel muss ich diesen Roman lesen. Er verspricht witzig und schrullig zu werden. Genau meine Welt. Fundort: www.

Meine wundervolle Buchhandlung_Petra Hartlieb_Literatwo
Meine wundervolle Buchhandlung – Petra Hartlieb

Petra Hartlieb lebt gemeinsam mit ihrer Familie in und über einer Buchhandlung. Ihrer eigenen. Aus einer Schnapsidee heraus bemühte sie sich im Urlaub gemeinsam mit ihrem Mann um eine gerade geschlossene Traditionsbuchhandlung in Wien. Von einem auf den anderen Tag kündigte sie ihren Job und begann mit ihrer Familie ein neues Leben in einer neuen Stadt, ohne zu wissen, worauf sie sich einlässt. Im Herzen ist Petra Hartlieb noch immer Hippie geblieben, auf dem Papier ist sie aber nun schon seit zehn Jahren Unternehmerin.

In diesem Buch erzählt sie ihre eigene Geschichte und die ihrer Buchhandlung. Einer Buchhandlung, die zum Wohnzimmer für die eigene Familie wird, und zum Treffpunkt für die Nachbarschaft. Mit Stammkunden, die zu Freunden werden, und Freunden, die Stammkunden sind. Petra Hartlieb erzählt in einem schlagfertigen und humorvollen Ton, der jede Zeile zu einem großen Vergnügen macht und jedes Kapitel zu einer Liebeserklärung an die Welt der Bücher.

Literatwo: Diesen Schatz habe ich auf Instagram bei Alexandra vom Bücherkaffe-Blog entdeckt. Das Cover und der Titel haben sofort mein buchiges Herz höher schlagen lassen und der Inhalt klingt ja wohl mal wirklich wundervoll. Oder? Vorfreude!

Das Haus der vergessenen Bücher - Christopher Horley
Das Haus der vergessenen Bücher – Christopher Horley

New York, 1919. Roger Mifflin hat seine größte Leidenschaft, das Lesen, zum Beruf gemacht. In seinem Antiquariat in Brooklyn findet man ihn dort, wo der Tabakrauch am dichtesten ist. Unterstützt wird er von seiner ebenso patenten wie resoluten Ehefrau und seinem Hund Bock – Bock wie Boccacio. Bücher sind Mifflins Leben. Von Werbemaßnahmen für sein Geschäft will er allerdings nichts wissen, und so lässt er den jungen Aubrey Gilbert, angestellt bei der Grey Matter Agency, ziemlich abblitzen, als der ihm seine Dienste anbietet. Dennoch freunden sich die beiden an, und bald kommt Gilbert täglich ins Geschäft. Was auch an Mifflins neuer Hilfskraft liegen mag – der schönen Titania Chapman, deren Leben in Gefahr zu sein scheint. Und das gilt nicht nur für ihr Leben …

Literatwo: Diesen Roman habe ich beim „Frischling“ Atlantik entdeckt und mich sofort in den Titel verliebt. Bücher dürfen doch nicht vergessen werden, dachte ich mir und guckte mir den Klappentext an. Na wenn das kein Roman für Buchliebhaber ist, dann weiß ichs auch nicht.

Silber
Silber – Das zweite Buch der Träume – Kerstin Gier

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

Literatwo: Endlich, endlich, endlich, endlich – es geht weiter! Nach Silber – Das erste Buch der Träume ein MUSS!

Legend
Legend – Berstende Sterne – Marie Lu

Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet …

Literatwo: Am 09. September 2012 begann die Legend-Sucht Fallender Himmel“ und dann hieß es warten auf Band zwei Schwelender Sturm„. Der Cliffhanger war enorm und darum wird „Berstende Sterne“ schon vorfreudig ersehnt.

5 comments on “[Buchklopfen] Literaturentdeckungen im Juni”

  1. Dein eines, wildes, kostbares Leben und Americanah begegnen mir in letzter Zeit auch immer wieder verstärkt auf verschiedenen Seiten und haben mich sofort angesprochen. Aber Meine wundervolle Buchhandlung und Das Haus der vergessenen Bücher hören sich auch nicht schlecht an.
    Und Silber 2 und Legend 3 stehen sowieso schon länger auf meiner Wunschliste :D.
    Tolle Bücher habt ihr da rausgesucht!
    Liebe Grüße
    RedSydney

    • Eine schöne Auswahl – ohja – jetzt nur noch haben …

      Die Wunschliste wird eh nie schrumpfen, also was solls – lach.

      Gut zu wissen, dass es bei dir auch Bücher gibt, die schon lange auf der Liste stehen und bei denen einfach schon lange feststeht, dass man sie früher oder später kauft.

      🙂

Vorhang auf für eure Worte...