Buchmesse Leipzig 2015
Buchmesse Leipzig 2015

…und bestimmt nicht allein und ja, dies ist eine Drohung, denn es war so schön. Buchmesse = nach Hause kommen mit dicker Umarmung.

Die Buchmesse-Nachberichte sprießen gerade aus den Buchblogböden, wie Pilze im Herbst aus dem Boden. Ist das gut so? Aber klar doch, denn ihr könnt euch sicher sein, dass alle Berichte völlig unterschiedlich sein werden. Es gab so viel zu erleben, zu erlesen, zu lachen, zu ach…. Ich möchte euch eine Mischung zum Lesen geben, die viel Buchmesse, aber auch lustige Buchmesserandbegegnungen und Erlebnisse verschiedenster Art enthält. Eigentlich habe ich mich dazu entschieden, vielleicht keinen Bericht zu schreiben – uneigentlich tippen gerade meine Finger und widersetzen sich meinem Kopf – Emotionen die raus müssen? Klar…

Es war einmal der letzte Donnerstag…der erste Buchmessetag – Leipzig – 12.03.2015. Treffpunkt: Elbepark. Schwarzer Passat. Zwei Männer. Bella. Ich. Leipzig wir kommen – wenn wir nicht verschleppt werden. Tatsächlich sind wir nicht nach Berlin, wie im Auto gescherzt, sondern mit den zwei Männern nach Leipzig. Mitfahrzentrale fetzt schon, immer wieder ein Abenteuer. Abenteuerlich ist auch, wenn du eine Wohnung buchst, der Vermieter allerdings nicht ans Handy geht und dir auch die Hausnummer unbekannt ist. Tja, passiert *g* – aber alles gut, wir konnten die Wohnung schnell beziehen. Die Passage mit der muffigen Bettwäsche und der lieben Antje, die uns frische Bettwäsche am Freitag mitbrachte, lasse ich jetzt mal aus. Unsere Unterkunft war einfach prima – wir vier Mädels – Bella (a literary passion), Anje (Ex Libris Frau Antje) und Mery (wunderbarste Fotografin wo gibt) haben uns wohl gefühlt und lustige Stunden nach und vor der Messe – wenn auch nur ca. 6 täglich – verbracht. Das Viertel in dem wir wohnten ist zu verschmerzen, denn fast neben der Haustür fanden wir eine schnuckelige Buchhandlung und gegenüber den Pizzaladen, den wir am Freitag dringend brauchten. Jetzt aber buchig weiter…

Buchmesse Leipzig 2015 - Bloggerfreunde
Buchmesse Leipzig 2015 – Bloggerfreunde

Buchmesse wir kommen – oder doch lieber in der Wohnung bleiben, Pizza bestellen und lesen, lesen, lesen? Buchmesse.

Der Donnerstag verging wirklich wie im Flug. Rückblickend stelle ich fest, dass ich nicht an einem Stand war und einfach mal meinen Blick schweifen gelassen habe. Aber dafür gab es wichtige Termine die nicht nur für mich, sondern auch für euch irgendwie wichtig sind, denn die Verlagsprogramme sind der Wahnsinn – so viel sei gesagt. Der Herbst – das Jahresende und überhaupt, wird buchig, buchig, buchig. Ihr könnt euch auf Schätze freuen, wohin das Leseauge reicht. Ein Termin gestaltete sich super lustig, denn ich war noch nie mit drei weiteren Bloggern in einem Termin. Es war herrlich und da ich ja ein wenig verrückt bin, habe ich mich kurzerhand als Reisebloggerin ausgegeben. Ja, genau die, die mit Surfbrett und Sand zwischen den Zehen. Bröselchen, Anka, Uwe und natürlich der liebe cbj-Sebastian spielten mit und so wurde die Vorstellung der Neuheiten zu einem großen buchigen Spaß. Absolut herrlich – ein dickes Danke an dieser Stelle und schön ist auch, wenn ich anschließend nur noch als Reisebloggerin wahrgenommen werde, denn der Reisebloggerinnenfaden zog sich durch die Messe und wurde zum Gag – spezielle zwischen mir und dem lieben cbj-Sebastian (ich sag nur avj-Medienpreisverleihung und grinsende Blicke von Autor Thomas Thiemeyer) oder Sprüche bei zufälligen Begegnungen…Herrlich!

Buchmesse Leipzig 2015 - Herzmenschen
Buchmesse Leipzig 2015 – Herzmenschen

Zudem konnte ich am Donnerstag (wie auch alle folgenden Tage) den lieben Chris – Der Literaturpirat – knuddeln und ich traf endlich, endlich, die liebe Simone – Papiergeflüster. Nicht zu vergessen – Autorin Anna Schneider, ähm Anna Martens.

Es ist auch toll, wenn Verlagstermine so ablaufen: „Hey Bini – ich hab hier xxx & xxx & xxx – ich weiß doch genau, was für dich gut ist.“ – Ich so: Super – geht klar – perfekt. …und laufe weiter 🙂 Okay, wir haben dann doch länger geredet, aber nach so langer Bloggerzeit ist es einfach herrlich, wie gut die Verlagsmenschen mich kennen und es ist gut zu wissen, dass Termine auch auf eine Minute reduziert werden KÖNNTEN. Haha. Ich muss schon wieder herzlich lachen, einfach toll.

Total gefreut habe ich mich, als ich bei Diogenes die liebe Klappentexterin getroffen habe. Leider nur megakurz, aber getroffen, umarmt, angestrahlt und ein paar Worte gewechselt. Mein liebes Bröselchen habe umarmen können, Tilman von 54books getroffen und ein wahnsinnig spannendes Gespräch mit der Krimimimmi geführt. Danke dafür – ich denke immer noch daran. Beeindruckend! Weitere bekannte Gesichter konnte ich treffen, mich mit der lieben Susanne über Paulo Coelho unterhalten und buchige Neuheiten erfahren.

Buchmesse Leipzig 2015 - ein TreffMUSS
Buchmesse Leipzig 2015 – ein TreffMUSS

Literatwoisches Geblubber gab es natürlich auch und wie! Neben der lieben Anka konnte ich endlich Leserinnen treffen, meine liebe Mona, endlich die liebe Verena, Anja, Karin Buchgefieder, Katja mit Mann und Kind, und, und, und – und was passiert mir da zum ersten Mal? Ich stehe auf dem Erkennungsschlauch und brauche von einigen lieben Menschen eine Extravorstellung. Peinlich. Tja, was solls und wie sich in den nächsten Tagen zeigte, sollte es so weiter gehen. 🙂

Seid ihr noch wach? Soll ich weiter quasseln? Ich werde mal ein wenig schneller quatschen – kann ich gut – keine Sorge 🙂

Der Freitag brachte mich aus der Buchwelt in die Beautywelt. Ich wusste nicht, dass Frauen so viel Schminkzeug haben und brauchen und ja…ich bin da eher die Sorte – Gesichtscreme, normale Haarbürste und Mascara – fertig! Dann gibt es noch spezielle weibliche Exemplare, die große Taschen mithaben, um die dröfltausend Lippenstifte, bünfundachzig Pinsel und was nicht noch alles, zu transportieren. Ich habe viel gelernt, war täglich gut frisiert (Danke Mery) und meine wunderschönen Wangenknochen (wie die Mädels mir täglich sagten) wurden in Szene gesetzt. Ich sag nur: BENEFIT. Ich konnte viel dazu lernen und habe bis vor wenigen Tage noch nicht gewusst, was es alles gibt. Verrückt. Absolut. In der Zeit lese oder häkel ich lieber…oder lehne einfach gemütlich mit einem Kaffee in der Hand an der Badezimmerwand und gucke den Mädels beim Anhübschen zu. 🙂

Buchmesse Leipzig 2015 - Mädels WG
Buchmesse Leipzig 2015 – Mädels WG

Der Freitag hatte den Schwerpunkt – Begegnung mit EUCH – Bloggertreffen, buchige Unterhaltungen ohne Ende und so konnte ich wahnsinnig viele Menschen treffen, die ich schon lange mal treffen oder wiedersehen wollte.

Los ging es beim avj-Medienpreis. Die liebe Anka wollte ich mit meinen Daumen unterstützen. Zwar hat sie nicht gewonnen, aber sie hat fast gewonnen und es war wieder eine wunderbare Veranstaltung. Einfach frisch und informativ und als Reisebloggerin wollte ich da unbedingt mal hin. 🙂 Es war klasse und die buchigen Begegnungen ebenso. Stefanie Leo von den Bücherkindern – erste avj-Medienpreisträgerin überhaupt – konnte ich dort treffen, liebe Bloggerkolleginen und Verlagsmenschen und Autoren. Logo.

Glückwunsch an die Gewinnerin Susanna Wengeler ~ Redakteurin fürs Branchenmagazin BuchMarkt

Buchmesse Leipzig 2015 - avj-Medienpreis
Buchmesse Leipzig 2015 – avj-Medienpreis

Anka und ich haben uns gefreut, dass ihr wieder so zahlreich zu unserem literatwoischen Geblubber erschienen seid. Es war so, so, so, so super toll. Ich kann nicht alle lieben Menschen aufzählen, ggf. verlinkt ihr euch einfach im Kommentar mit eurem Blog. Das wäre richtig, richtig super.

Auf jeden Fall gab es wieder ein zwei Begegnungen, die mir die ein oder andere Peinlichkeit bescherten. Zuvor traf ich noch die liebe Lotta – Lottas Bücher – und konnte sie mit den LIEBESKINDER-VIRUS (der auch einige andere Bloggerkolleginnen nach und nach befallen hat und auch am Stand vom Arena-Verlag durch die Luft wirbelte) infizieren. Nebenbei sei bemerkt – ihr buchiges Tattoo ist HAMMER.

Buchmesse Leipzig - magellanisiertes Wal-Knutschen
Buchmesse Leipzig – magellanisiertes Wal-Knutschen

Peinlich für mich…die liebe Mandy stellte sich vor mich und sagte mir, dass sie DIE Mandy ist. Und ich? Bejahte und strahlte und umarmte herzlich und der richtige Groschen fiel dann ganz spät, kurz vorm Einschlafen. Richtig! Verdammt! DIE MANDY – ich sagte ihr noch, dass sie mir sagen soll, wer sie ist und das ich sie feste umarmen muss, denn was sie mir zukommen ließ beeindruckte mich nicht nur, sondern hatte ich sogar bei mir. Ihr selbstgebasteltes Lesezeichen. Peinlich. DANKE Mandy und es war schön mit dir zu plaudern.

Buchmesse Leipzig 2015 - Herzmenschen
Buchmesse Leipzig 2015 – Herzmenschen

Ich habe die liebe Juna ins Herz geschlossen, die lieben Mädels vom Bücherstadt Kurier endlich die Bookwives Sabrina (wir kennen uns Ewigkeiten und waren damals bei Lovelybooks in Stuttgart, als Lovelybooks noch unbekannt war und noch nicht einmal in den Kinderschuhen steckte) getroffen, die Sandy Nightingale, natürlich Steffi und Kay von his & her books, Stephanie Sack, Bettina, Marie Lafermann, Nicole Schauerte, Tinker´s Buchwelt, Moni Bücherloewe, endlich Mara von Buzzaldrins Bücher, Scattys Bücherblog, die liebe Kielfeder, Buchrevier, Pop-Polit, meine liebe MacBaylie, Kathrin, Yvonne (THAT YVO 🙂 ) super nette Zwillinge (Ex-Bloggerinnen – danke für eure Worte!), Heike und Tom Daut, ich glaube fast alle Bloggerpaten (DANKE dafür!), viele mir noch unbekannte Blog-Gesichter und noch viele mehr. Ursula Poznanski und Arno Strobel – zwei MUSS-Autoren (es gibt kein Arno-Bild, da es körnig ist – warum wohl :-)) Es war toll mit euch – DANKE für jede Begegnung, für jedes Ansprechen, jede Visitenkarte. Wen hab ich vergessen? Helft mir mal wieder auf die Sprünge.

Trotz der vielen, vielen Begegnungen, habe ich nicht alle von euch treffen können. Das tut weh, aber nur halb, denn nach der Messe ist vor der Messe, richtig?

Buchmesse Leipzig 2015 - Joanna R
Buchmesse Leipzig 2015 – Joanna Rakoff

Freitag – auf zur Lesung! Wie wir jetzt genau von der Messe zur Lesung kamen, wie viele rote Ampeln und – lassen wir das…wir haben es rechtzeitig geschafft und konnten den Worten der amerikanischen Autorin – Joanna Rakoff – und Karla Paul (Moderation) lauschen. Ein wirklich schöner Abend und was mir mit dem signierten Exemplar so passierte…an anderer Stelle 🙂 Wer von euch hat bereits Lieber Mr. Sallinger gelesen? Wer die Chance hat, noch eine Lesung zu besuchen, der sollte sie wahrnehmen. Heute liest J. Rakoff in der Partnerstadt Dresdens – in Hamburg.

Buchemesse Leipzig 2015 - literatwoisches Geblubber
Buchemesse Leipzig 2015 – literatwoisches Geblubber

Wochenende – Buchmesse – Samstag und Sonntag – könnt ihr noch?

Großes LB-Bloggertreffen (ich fasse mich hier kurz: ich habe mich wahnsinnig über jede, jede, jede Begegnung gefreut, jedes Gespräch genossen und war einfach nur glücklich. DANKE!) – literatwoisches Geblubber und endlich die liebe Jana Frey treffen – so der Plan.

Mit dem Liebeskinder-Virus infiziert, musste ich natürlich meine Interviewpartnerin-die Virusübertragerin persönlich treffen und es war toll. Jana Frey erlese ich mir zwar lieber selbst, da sie sehr schnell liest, aber ich musste dennoch ihren Worten lauschen und mich erneut (nach zahlreichen SMS, Whatsapp, Gesprächen mit EUCH über das Werk) zurück versetzen lassen. Was für ein Werk. Ich bin einfach total begeistert und ich habe sogar die Arena-Verlagsmenschen erneut infizieren können. Bini-LiebeskinderVirenschleuder 🙂

Buchmesse Leipzig 2015 - Begegnungen
Buchmesse Leipzig 2015 – Begegnungen

Warum vor Ort treffen, wenn es Leipzig gibt? Bald erfahrt ihr genau, mit wem ich mich getroffen habe. Vorab möchte ich euch dennoch verraten, dass es der Sohn einer Buchhändlerin war. Wir hätten uns wohl stundenlang weiter unterhalten können, denn es gibt so einige Zukunftsideen, die in mir und in den Buchhandlungs-Menschen schlummern. Es ist spannend, es bleibt spannend und ich habe mich wahnsinnig über diese Begegnung gefreut. DANKE – Julius!

Der Samstag stand wieder im Zeichen der besonderen Begegnungen – ich danke euch allen! Ich freue mich immer noch, über die vielen Treffen, Gespräche, das viele Lachen und überhaupt. Ihr seid grandios, wenn nicht ihr, wer sonst? DANKE.

Was geht an einem Samstagabend in Leipzig? Natürlich viel, denn Loewe hat zur langen Thrillernacht geladen. Bereits im Jahr 2013 war es knackig voll im Schille Theaterhaus, so auch in diesem Jahr. Logisch, wenn namhafte deutsche Autoren, wie Janet Clark, Arno Strobel und Ursula Poznanski mitwirken. Oder lag es am internationalem Gast Eoin Colfer? Ihr werdet bald mehr erfahren, denn es wird einen eigenen Artikel zu diesem Abend geben. Er war grandios und ich hatte mehr als Glück, einen reservierten Platz zu haben. Neben mir saß die liebe Nobody-knows. Ich bin schon auf ihren Bericht gespannt – wir haben wohl beide mitgemeiselt, was das Zeug hielt. Ein durch und durch gelungener Abend. Mit Arno habe ich noch eine Runde im italienischen Dialekt (müsst ihr nicht verstehen) gesprochen, Danielle kennengelernt und mit der Loewe-Lektoratschefin gesprochen. Ein gelungener Abend!

Buchmesse Leipzig 2015 -
Buchmesse Leipzig 2015 – Bloggerpaten

Eigentlich wollte ich am Sonntag gleich nach Hause und nicht noch einmal auf die Messe. Sonntag ist immer voll und viel Gedränge und eigentlich brauche ich den Tag, um alle Erlebnisse Revue passieren zu lassen. Aber…manchmal kommt alles anders und so war ich nicht nur kurz auf der Messe, sondern bis 16 Uhr.

Gut so, denn ich konnte endlich mal die liebe Heike (Irve liest) mitsamt ihrer Familie kennenlernen. Außerdem gab es ein megaspontanes Treffen mit der lieben Stefanie von Lesefieber. Zudem habe ich mich ausgiebig in der Bloggerlounge getümmelt und viele bekannte Gesichter wieder getroffen. Die Bloggerlounge fühlte sich wie ein kleines Zuhause im großen Bücherzuhause namens Messe an. Ich habe dort viele gute Gespräche führen können und sehr viel gelacht. Ohne die Bloggerlounge hätte ich wohl einige Begegnungen verpasst. Danke für diesen besonderen Buchort für uns BloggerINNEN.

Einige von euch haben gesehen, dass ich kurz vor meiner Abreise noch einer letzten Veranstaltung Augen und Ohren schenken musste. Zuvor sprach ich bereits ausgiebig mit Arndt und lernte die Bloggerpaten Jacqueline Böttger, Antonia Ganzer und Constanze Matthes kennen, die sich Wolfgang Tischers Fragen stellten. Facettenreiche Antworten rund um die Frage „Was erwarten Blogger von Verlagen und Autoren?“ gab es fürs recht zahlreich anwesende Publikum. Es war mir ein Bedürfnis zu lauschen, mich auch danach mit Arndt auszutauschen und ihm ein Foto als Erinnerung zur Verfügung zu stellen. DANKE für sehr wichtige Worte und diese Zeit!

Bücher verbinden – immer wieder und lebenslesenslang…

Buchmesse Leipzig 2015 - WOW!
Buchmesse Leipzig 2015 – WOW!

Anmerkung/Feststellung: Ich bin die ganze Zeit auf der Messe OHNE sichtbaren Hinweis auf meine Person, also ohne Namensschild etc. rumgeirrt – rumgelaufen…undercover…und irgendwie habt ihr mich scheinbar trotzdem erkannt.

 Und ja…Buchmesseblues ist, wenn:

Bella Mumpatz: Messeblues ist, wenn du neben deinem schnarchenden Ehemann aufwachst, anstatt deiner kichernden Freundin.

Ina’s Little Bakery Messeblues ist, wenn du nicht weißt für welches der wundervollen neuerworbenen Bücher du dich zuerst entscheiden sollst. *seufz*

Katja Ezold … du nette Begegnungen vermisst

Theresa Engel …. Wenn die tollen Mädels die dich und dein aktuelles Buch begleitet haben beim großen Finale plötzlich nicht dabei sind

Heike Kästing ….wenn man die Impressionen nicht aus dem Kopf kriegt….

Sarah Schückel …. wenn die Füße protestieren, weil man eben nicht mehr stundenlang herumläuft.

Eva Mirschel ….dich die neue LovelyBooks Tasche überall hin begleitet

Simone Richter Messeblues ist, wenn du nicht mehr schläfst, weil Du so viele neue Bücher neben Dir im Bett hast

Wenn dich der Twitterkanal „Die Zeit“ mit einem ganz „bestimmten“ Selfie auf dem eine Autorin und vier Bloggerinnen zu sehen sind, retweetet, dann, dann…ist es einfach richtig, richtig lustig und du weißt, nicht nur du selbst bist verrückt. 🙂

P.S. Viele dieser wundervollen Bilder verdanke ich meiner Lieblingsfotografin Theresa Engel und meinem Lieblingsfotografenpirat Christian Köhne. DANKE!

Eure

37 comments on “[Buchmessedrohung] Leipzig – ich komme wieder…”

  1. Hallo Bini! Ein klasse Bericht, der nur seine meine Erinnerungen befeuert 😉
    Unser gemeinsamer Termin bei Sebastian war der absolute Hit und ich bin auch deinen nächsten Reisebericht sehr gespannt :D.
    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich dir.
    Uwe

    • Hey Uwe, bist du ggf. auch ein Reiseblogger? Grins – ich danke dir für die Worte und der nächste Reisebericht kommt bestimmt. In den letzten Tagen war ich in Leipzig *gggg*

      Wir sollten nächstes Jahr wieder gemeinsam zum cbj-Sebastian *g*

  2. Danke für den tollen Bericht….ich habe unsere Begenungen nochmal Revue passieren lassen…war so schön, dich wiederzusehen….und viele andere BloggerInnen
    …Mein Messeblues-Kennzeichen: Wir basteln ein Schnittband für die LBM 2016 😉
    Denn wir schließen uns deiner Drohung an: Leipzig, wir kommen wieder….sofern die Umstände es zulassen….freue mich schon jetzt *drückdich*

    • Kommt unbedingt wieder – es war schön, dass ich nicht nur dich wiedersehen, sondern gleich noch die ganze Irve liest Family kennenlernen konnte. DANKE.

      Gedanklich bin ich noch Messe 🙂

  3. Huhu 🙂
    Ein toller Bericht!
    Im übrigen hast du mich auch mit dem Liebeskinder-Virus angesteckt. Als wir nochmal beim Verlag vorbei gelaufen sind, hat es mich so angelacht und du hast so geschwärmt… 😀

    Liebe Grüße,
    Jana

    • Wie cool – bitte schreib mir unbedingt, wenn du im Buch steckst – lass mich gerne teilhaben. Wüäre super toll.

      Es ist sooooooo toll. Ich gebe diesen Virus super gerne weiter.

      Dicke Grüße zurück – Bini

  4. Meine liebe Bini,
    was für ein wunderschöner Bericht. Sofort war ich wieder da, habe mit dir auf dem Boden gesessen und Goody-Bags gepackt. Es war eine sehr sehr schöne und lustige Zeit mit dir, an die ich gern zurückdenke! Wir sehen uns ganz bald wieder, ja?
    Drücker, Anka

    • Aaaaaannnnkkaaaa – Anke? Nee, Anka, ne? 🙂 🙂 🙂
      Es war toll, toll, toll und deine Angst war unbegründet. Es hat super viel Spaß gemacht und es war echt lustig. Die Goody-Bags haben echt gefetzt.
      Klaro, wir sehen uns bald mal wieder und schreibend haben wir ja so oder so Kontakt.

      Drücker zurück – Bini

  5. Hallo Bini,
    ein sehr schöner Bericht. Ich habe mich sehr gefreut über die Begegnungen und auch Dich persönlich kennen zu lernen. Irgendwie sehr schade dass alles schon vorbei ist. Wir sehen uns dann im nächsten Jahr, wenn nichts dazwischen kommt.
    Eine schöne Woche.
    Gruß Bettina

    • Wir sehen uns ganz bestimmt, liebe Bettina. Dich werde ich erkennen und ich habe mich sehr gefreut, dich zu treffen. Danke für alle Worte und dank des Blogs, haben wir so oder so Kontakt.

      Drück dich

  6. Hallo Bini,

    jetzt, wo ich dich kenne, habe ich beim Lesen die ganze Zeit deine Stimme im Ohr. So macht der Bericht gleich nochmal so viel Spaß. – Und jetzt hab ich auch das mit der Reisebloggerin kapiert. *rotwerd* Ich dachte echt, ich hab da was nicht mitbekommen. Naja, hab ich ja auch nicht. 😀

    Alles Liebe und wenn du nach SZ kommst, machst du ’nen Abstecher nach BS und ich zeige dir meine Lieblingsbuchhandlung!
    Mona

    • Jetzt klingeln dir die Ohren – hättest mich mal nicht getroffen – haha – selbst SCHULD.
      Nu genau – ich bin die Reisebloggerin – nicht gewusst? Ich habe schon wieder Sand zwischen den Zehen und im Bikini war es heute bissl frisch, aber hey…dafür haben alle geguckt. Grins…

      Jaaaaaaaaaaaaaa – ich hoffe, dass ich bald mal wieder in SZ bin – auf jeden Fall noch in diesem Jahr – logo und zwar vor der Buchmesse. Ggf. mal ein verlängertes WE oder so.
      Lieblingsbuchhandlung – JUHUUUUU – das wird toll.

      VORFREUDÄÄÄÄ

  7. Ich lese deine Worte und bin wieder dort… Es war so eine wundervolle Zeit mit dir und den Mädels, ich habe Dank euch so wunderbare Menschen kennengelernt und Einzigartige Momente geschenkt bekommen!
    Es war mir wirklich eine Freude euch mit der Kamera zu begleiten!
    Ich lese deine Worte und bin wieder dort… Ich höre euch lachen, die Seiten rascheln lache innerlich mit ganzem Herzen. Ich war lange nicht so unbeschwert und möchte am liebsten sofort wieder dahin zurück, dahin wo Bücher, Herzensmenschen und Mädchenkram aufeinander treffen

    Ich lese deine Worte und bin wieder dort… Und ich lächle, lächle bei den Gedanken an die beste WG. Bei den Gedanken an den Mädchenkram und immer wieder das viele herzliche Lachen.
    Ich lese deine Worte und bin wieder dort… Und ich möchte nicht mehr weg!

    Vermisse diese Tage sehr denn sie waren ganz besonders schön! <3

    • BENEFIT – mehr muss ich wohl kaum sagen, um alle Erlebnisse zurück zu holen. Es war super schön und du bist eine wundervolle Begleitung und du machst echt wahnsinnig gute Bilder. Tausend DANK.

      Deine Worte machen bissl Bini-Weinepüppie…ich mag auch zurück und Spaß und Blödsinn und hach.

      Fetten Knutscher.

    • Liebes Buchgefiederkarinchen 🙂 Jaaaaaaaa – es hat Freude gemacht, mal alles runter zu schreiben. Bin froh, dass ich es doch getan habe und vor allem lebendig und nicht nur trocken und fad, wie ich es vielleicht vor hatte – haha.

      Lass uns bald mal wieder treffen, jetzt wo uns das Unbuchmesseleben wieder hat.

  8. Ach ist das herrlich…. Da krieg ich echte Sehnsucht. Frankfurt?! DAS MUSS!!! Also stell ich mal Kerzchen auf und fang das Beten an 🙂

    Und ich habe sosososo gelacht…drölftausend…Du weißt gar nicht, WIE OFT das hier bei uns fällt…bei meiner Freundin und mehr 🙂

    Übrigens, da ist doch ein Mit-Arno-Bild 🙂 und gar nicht körnig, sondern schön 🙂

    Ein wundervoller Bericht und ich kann mir vorstellen, wie Du übersprudeln würdest, hättest Du das jetzt persönlich und nicht schriftlich erzählt 🙂 Toll!

    Liebste Grüße

    Bine
    (die hofft, Dich auch mal drücken zu dürfen *gg*)

    • Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa – du darfst und musst mich drücken, da ich dich ja auch drücken will – haha!

      Ich drücke mir die Daumen wund und hoffe natürlich, dass auch ich da sein werde – wäre ja sonst doof – du da, ich nicht – hm…

      Du bist die ERSTE die das mit dem Arno-Bild (nach mir, versteht sich *gggg*) gemerkt hat – es gibt kein einzelnes Arno-Bild in GROSS – es ist zu körnig – doofes Licht oder wegen der Falten – einen Grund wird es schon haben – haha.

      Nimm dich vor mir in ACHT – ich sprudel immer und immer doller und vielleicht bin ich dir sogar zu sprudelig – hihi.

      Fetten Kuddelknutsch – Bini

  9. Wow, das war ein wirklich langer, aber dafür schöner wie interessanter Bericht! Es war auf jeden Fall schön, dich mal kurz persönlich gesehen zu haben und nun deinen Blog zu entdecken – der mir übrigens sehr gut gefällt. Und ja, mit deinem LiebeskinderVirus hast du mich angesteckt, zumindest erst einmal was den Kauf betrifft. Deine total total total begeisterten Worte noch in den Ohren nachhallend, grinste mich das Cover in der Buchhandlung frech an und es verfolgte mich sogar bis zu Kasse. Ja, du könnstes glatt für einen Shopping-Kanal arbeiten. 😉

    Liebe Grüße
    Reni

    • Liebe Reni, wie süß von dir. Ich bin einfach durch und durch angetan und es gibt doch nichts schöneres, als anderen Menschen Bücher zu empfehlen und anschließend mit ihnen zu sprechen – meld dich bitte – gern per Mail oder so. Da kann ich vielleicht an deinen Leseerlebnissen teilhaben.

      Fühl dich umarmt und danke für deine herzlichen Worte.

  10. Was ein laaaaaaaaanger Bericht! *LOL*
    Das mit der Reisebloggerin musst du mir bei Gelegenheit mal erklären. 😉
    Wir haben uns ja leider nur kurz bei Randomhouse gesehen…. Ich hatte da nämlich auch noch was mit dem Sebastian zu besprechen. 🙂
    Beim nächsten Mal ist dann definitiv das Foto fällig!

    Hab einen schönen Abend – ich flitze jetzt ins Stadion!

    Sabrina

    • Liebe Sabrina,

      ich hoffe doch, dass du die Reisebloggerin bald wieder triffst und das wir dann ein schönes Foto machen. Haben wir total vergessen und irgendwie haben wir uns dann wieder aus den Augen verloren.

      Zum Stadionbesuch sag ich jetzt nix, haben wir ja schon per whatsapp ausgewertet…möp…

      Auf bald – Bini

  11. Ich fand es auch eine sehr gelungene Buchmesse…auch wenn ich wieder nur einen Tag da sein konnte, habe ich doch einiges Geschafft 😀 Und endlich auch mal ein paar Blogger kennen gelernt. Beim nächsten LB Treffen halte ich die Augen noch wieter offen und hoffe, dann auch ein paar mehr zu finden im Laufe der Messe 😀

    Danke das ich einige von euch kennen lernen durfte ♥

  12. Liebe Binea,

    du hast es tatsächlich geschafft und alle 4 Tage in einen Bericht gepackt. Mir ist das nicht ganz so gelungen, ich habe immer nur kurze Momente anreißen können.
    Im Nachhinein muss ich leider feststellen, dass wir uns zwar ab und zu in der Bloggerlounge über den Weg gelaufen sind, aber eigentlich nie miteinander geredet haben. Schade! Ich hoffe, das lässt sich nächstes Jahr nachholen.

    Viele Grüße
    Janine

    • Liebe Janine,

      jaaaaa – es war nicht einfach, da manchmal die Finger schneller wollten als der Kopf und die Gedanken ab und an die Finger überholt haben, aber ich habe es geschafft, die ganzen Tage und ihre wertvollen Momente in einen Artikel zu packen. Eigentlich wollte ich es ja anfangs nicht, aber nun bin ich sehr froh drum.

      Warum haben wir uns denn nicht unterhalten – menno…Das holen wir unbedingt nach – UNBEDINGT!

      LG Bini

  13. Ich sah dich in Leipzig ehrfürchtig in „Liebeskinder“ versunken und erlebte aus der Ferne mit, welche Fotos in diesem Moment entstanden. Es war wohl einer deiner besonderen Momente auf der Buchmesse.

    Heute weiß ich, dass es eines deiner Seelenbücher ist, das du so einfach und doch so typisch für dich zelebriert hast. Eine besondere Beziehung ist dabei sichtbar geworden.

    Dein Interview mit der Autorin liest sich wie eine Liebeserklärung an das geschriebene Wort. Ich denke sagen zu können, dass es wenige und dafür umso außergewöhnlichere Bücher sind, die das mit dir machen. Auch ohne es selbst gelesen zu haben ahne ich, was ich eben dadurch verpasst habe.

    Erzähl mir…

    Arndt

    • Wir sprachen darüber und jenes darüber reden hat Spuren hinterlassen oder Spuren aufgedeckt, denn weg waren diese nie…

      Danke für deine Worte – ja – ich bin die mit dem Liebeskinder-Virus 🙂

      Ich werde dir davon erzählen. Gerne.

Vorhang auf für eure Worte...