2

Kategorie: Buchmessen/Events

Buchmesse Leipzig 2016

Buchmesse Leipzig 2016
Buchmesse Leipzig 2016

Kolumne 12/2016: #buchmesse2016

Beim Anblick von diesem Regal platzen euch die Buchaugen weg – was? Herrlich. Einfach herrlich. Die Leipziger Messe – lange drauf gefreut, fast nicht hingekonnt und dann doch drei Tage genossen. So soll es sein, auch wenn die Messe sich stellenweise von anderen Seiten zeigte – Besucher – wo seid ihr? Verlage – seid ihr noch vollzählig? Presse-Verlagsmenschen – nehmt ihr ab und damit ist nicht das Körpergewicht gemeint?

Leipzig – du Buchmessenperle – wie geht es dir?

Zurück in Dresden schlagen die Gedanken Purzelbäume. Ich genieße jeden einzelnen Moment erneut und versuche jede Messesekunde in mein Herz einzubrennen – als Erinnerung festzuhalten. Das Leben ist bunt und das Buchleben sowieso. Auf der Literatwo Facebookseite konntet ihr mit über die Messe schlendern und die ein oder andere Situation miterleben. Viele Dinge werden den Weg hier hin nicht finden, aber sind in meinem Buchmessebauchgefühl verankert und jederzeit für mich persönlich abrufbereit.

(mehr …)

Buchmesse Leipzig

Buchmesse Leipzig 2016
Buchmesse Leipzig 2016

Kolumne 04/2016: #Buchmesse

Messezeit – es ist fast wieder soweit! Wenn ich heute so an den Kalender schaue, sehe ich zwar die Messe noch nicht, aber ich sehe, dass es Zeit wird, die Akkreditierung für die Buchmesse in Leipzig vorzunehmen.

Messezeit – ich schreibe hier und heute tatsächlich von der Buchmesse in Leipzig. Ich kann es ja selbst noch nicht glauben, aber das März-Messe-Jahr ist fast rum und Leipzig kommt in großen Schritten auf uns buchige Menschen zu oder wir lesen uns nach Leipzig. Die Zeit fliegt und nun darf ich heute endlich verkünden, dass ich da sein werde. Überall in den großen Weiten des Internets, sind auf den buchigen Seiten und Netzwerken Meldungen zu vernehmen. „Ich werde da sein.“  – „Sehen wir uns in Leipzig?“„Endlich – ich bin auf der Buchmesse in Leipzig.“ – überall sind begeisterte Worte zu finden und ich darf mich in die Reihe der Jubelschreie mit einordnen. Endlich. In Frankfurt konnte ich im letzten Jahr nicht sein, aber dahin wurde ich gedanklich mitgenommen. Welch Glück – Danke Arndt! In diesem Jahr bin ich wieder selbst vor Ort und Leipzig ist ja gleich um die Dresdner-Ecke. 🙂

(mehr …)

Schriftgut 2015 – Experiment & Messeblues

Schriftgut ~ Messeblues
Schriftgut ~ Messeblues

Vor wenigen Tagen schrieb ich noch – ich bin mal Messe – und nun bin ich schon zurück und stecke mitten im Messeblues. War das anders zu erwarten? Wenn wir mal ehrlich sind, nicht wirklich. Drei Tage Messe hinterlassen jede Menge Spuren. Die meisten davon sind mehr als positiv, denn eine Messe ist eben eine Messe und es gibt immer allerhand Neuigkeiten, Neuheiten und viele neu geknüpfte Verbindungen, aus denen Projekte hervor gehen werden.

Natürlich ist eine Messe ebenso ein großes Wiedersehen und gleich an dieser Stelle möchte ich euch allen für die wundervollen Begegnungen danken. Die literarische Familie wird immer größer und es war einfach ein echtes Fest mit euch. Danke an alle, alle, alle und vor allem an Annaluise Erler, denn ohne meine „Chefin“ und ohne ihr mir entgegen gebrachtes Vertrauen, hätte ich dieses Experiment nicht machen können. DANKE!

(mehr …)

Schriftgut 2015 – Literatwo mal anders…

schriftgut ~ 2015
Schriftgut ~ 2015

Es ist wieder Messe-Zeit in Dresden!

Endlich ist es soweit, morgen schon öffnet die Dresdner Lesemesse Schriftgut zum 4. Mal ihre großen Messetüren. Es sind schon regelrechte Messetore, denn die Messe wird von Jahr zu Jahr größer. Immer mehr Verlage und Aussteller wollen in Dresden dabei sein und das Bühnenprogramm wird bunter und bunter.

Werdet ihr da sein? Habt ihr euch schon umfassend über das Programm informiert? 

Auf der Messe-Seite könnt ihr euch intensiv umschauen, aber ich möchte es mir nicht nehmen lassen, ein paar ganz große Punkte hier zu nennen und zwar die Veranstaltungen auf der großen Hauptbühne.

Freitag-Highlights auf der Hauptbühne „Literaturbahnhof“:

  • 10.15 Uhr Ivo Pala liest aus Cornelia Funke „Herr der Diebe“
  • 12.15 Uhr Ivo Pala liest aus seinem fantastischen Jugendbuch „Der Drache hinter dem Spiegel“
  • (mehr …)

Edel hineingeschaut

edel & electric
edel & electric

Kolumne 27: #edel hineingeschaut

Verlegerin Karla Paul ist gerade frisch von der Buchmesse aus Frankfurt zurück im Verlag. Sie hat wohl mehr Interviews, als wir Finger an unseren Händen haben, gegeben und ihr seid aus diesem Grund rundum informiert, was „edel & electric“ betrifft. Wahrscheinlich habt ihr schon das komplette Verlagsprogramm inhaliert und sicher auch schon ein Werk lesetechnsich konsumiert. Ihr seid mit den edel-Verlagsmenschen vertraut und kennt die edelwild-Bloggeschichten. Wozu dann noch ein Interview? Wozu noch mehr Informationen?

Ganz einfach – hier gibt es ein paar Worte abseits vom Mainstream-Interview unter dem Titel: „edel hineingeschaut“

eWie weit ist dein Weg in den Verlag und wie nutzt du die „Reisezeit“?

Glücklicherweise wohne ich praktisch in Laufnähe und kann so entweder zu Fuß gehen (20 Minuten) und in der Zeit ein Hörbuch hören oder aber mit dem Bus fahren (8 Minuten) und in der Zeit fix meine E-Mails checken. Zum Lesen reicht es leider auf dem eigentlichen Weg nicht, dafür kann ich aber morgens noch länger im Bett bleiben und damit auch beim ersten Tee in den Seiten bzw. bei E-Books in den Bits & Bytes schmökern!

(mehr …)

[Loewe Verlag] Thrillernacht

Loewe Verlag ~ Thrillernacht
Loewe Verlag ~ Thrillernacht

Am 14. März war es endlich wieder soweit. Ich konnte zum zweiten Mal „Die Thriller-Nacht“ vom Loewe Verlag besuchen. Schon einmal war ich im Theaterhaus Schille in Leipzig und habe bekannten Autoren lauschen können. Auch dieses Jahr kamen die Besucher, bei freiem Eintritt, voll auf ihre Kosten, soviel schon mal vorab.

Janet Clark, Ursula Poznanski, Arno Strobel und Eoin Colfer stellten ihre Werke vor, lasen daraus, gaben Antworten auf alle Fragen und waren noch bis in die späten Abendstunden bereit für Gespräche mit ihren Lesern. Autogramme gab es natürlich auch und, wer ein Foto mit sich und den Autoren haben wollte, hatte hierfür ebenfalls die Gelegenheit.

Wer seinen Lieblingsautoren und -autorinnen nah sein wollte, musste schon früh am Theaterhaus in Leipzig sein, denn die Plätze waren heiß begehrt. Der Saal war kurz vor Beginn nicht nur voll, sondern übervoll, aber alle Leser waren bereit, auf engstem Raum zu lauschen, und rutschten gern zusammen. (mehr …)

Vitamin B ~ 3. IndieBookDay

Vitamin B ~ Indiebookday
Vitamin B ~ Indiebookday

Heute ist Indiebookday und heute war es mal wieder soweit ~ Buchhandlungsstöberzeit. Wir leiden unter chronischem Buchentzug und darum sind wir zwei heute gleich losgezogen, um zu stöbern und um wie im letzten Jahr mindestens ein Werk von einem unabhängigen Verlag zu kaufen.

Indiebookday? Nie gehört? Dann schaut mal fix auf die Indiebookday-Seite. Kurz und knapp: Heute solltet ihr in eure Lieblingsbuchhandlung gehen und den kleinen, vielleicht euch noch total unbekannten Verlagen eure Aufmerksamkeit schenken und vielen davon erzählen (#Indiebookday). Oftmals haben diese Verlage wundervolle Werke, die euch verborgen bleiben. Stöbert euch durch viele Bücher und entdeckt besondere Perlen. Dies solltet ihr natürlich nicht nur heute, aber heute ganz stark. Eine Liste der unabhängigen Verlage gibt es auf der Seite von Wibke LadwigSinn und Verstand.

(mehr …)

Facebook

Likebox Slider Pro for WordPress
%d Bloggern gefällt das: