Die Nacht ist ein Klavier ~ Patricia Koelle

Heute möchte ich euch einen Kurzroman vorstellen und gleichzeitig Heike (Blog Irve liest) danken, denn diesen hätte ich ohne sie nie gelesen, da ich bestimmt nie nach diesem kleinen Werk gegriffen hätte.

Heike schickte mir liebe Wünsche und legte mir zur schnelleren Genesung diesen Buchschatz bei. Folgende Worte schrieb sie mir:

„Patricia Koelle ist eine meiner Herzensautorinnen, meine „Queen of Wellness Literatur“. Wenn ich ein Tief habe, betrete ich meist eine ihrer buchigen Inseln und kann dabei sehr gut das Negative außen vor lassen. Vielleicht hat das Buch bei dir einen ähnlichen Effekt.“

Student Nick durchlebt gerade schmerzliche Trennungstage. Seine Freundin hat ihn verlassen. Isa hat ihn in die Wüste geschickt. Nick studiert Medizin und hat einen Nebenjob als Pfleger im Seniorenheim angenommen. Er hofft auf schnelle Ablenkung.

Schon sein erster Tag hält eine besondere Begegnung für ihn bereit. Er trifft die 91-jährige Lucie an einem ungewöhnlichen Ort. Sie sitzt unter dem Klavier, ihr Versteck, ihre Wohlfühlecke. Lucie strahlt etwas auf Nick aus, was ihn bewegt. Er versucht sich Lucie zu nähern, sie aus ihrer Blase der Verschlossenheit zu befreien. Die Tasten des Klaviers sind der Schlüssel zu Lucies Seele und nicht nur zu Lucies…

Patricia Koelle hat mich mit ihrem Kuzroman tatsächlich in die Welt der Entspannung führen können. Ich habe mich zwischen die 72 Seiten begeben, um mich zu erholen, abzutauchen und um mich zu entspannen.

„Eine berührende Geschichte über das Leben, die Liebe und den überraschenden Zauber unerwarteter Situationen.“  – so steht es auf der Rückseite des Kurzromans und ich kann diesen Worten zu 100% zustimmen.

Die Autorin erzählt sehr bildlich und hat Charaktere geschaffen, die verletzlich und geheimnisvoll sind. Sie sind einfühlsam und streicheln durch ihre Handlungen, Gefühle und Gedanken gleichzeitig die Seele des Lesers. Ihre Worte schmecken nach Walderdbeeren und spielen Klaviermusik.

Die Nacht ist ein Klavier“ (Dr. Ronald Henss Verlag) habe ich in vollen Zügen genossen. Kurzroman öffnen – reinfallen lassen – schmecken, hören, sehen, fühlen – Kurzroman schließen, tief ein und aus atmen, nachspüren und gut fühlen.

Ein Stück Erholung!

3 comments on “Die Nacht ist ein Klavier ~ Patricia Koelle”

Vorhang auf für eure Worte...