Feuer und Glas - Die Verschwörung
Feuer und Glas – Der Pakt – Die Verschwörung

Was haben wir den Moment herbeigesehnt, dass sich die Protagonisten Milla und Luca auf den Covern angucken können. Wir mögen diese Coveridee sehr und können die Bücher nun nicht „normal“ ins Regal stellen, sondern stellen diese nun so, dass wir die Vorderseiten ansehen können.

Ein absolut schöner Anblick, der uns sofort wieder in die Geschichte zurück beamt.

brigitte-riebe-fantory

Endlich. Endlich wieder „FantOry“ – so haben wir das Genre getauft.

FantOry” – die Kombination aus Fantasy und History – eine starke Mischung die nur aus der Riebe-Schreibfeder kommen kann.

Feuer und Glas - Die Verschwörung -
Feuer und Glas – Die Verschwörung – Literatwo Feuer und Wasser

Wir haben das letzte Schiff von Venedig nach Konstantinopel erwischt und lassen die Stadt der Liebe und der vielen Gondeln und unzähligen Wasserwegen hinter uns. Sicher sind wir an Millas Seite in der Stadt am Bosporus angekommen und wollen nun ihren Vater namens Leandro suchen, der in Venedig als Verräter bezeichnet wird, da viele denken, er hat sich einfach abgesetzt.

Milla Cessi hat nur ihren Vater vor Augen und möchte ihn endlich wieder in die Arme schließen können. Auch ihre Mutter hofft, endlich zu erfahren, was ihn bewegt hat, Venedig einfach zu verlassen, ohne vorher ein Wort an seine geliebte Familie zu richten.

Luca ist ebenso aus Venedig mit nach Konstantinopel gereist. Das zarte Liebesband zwischen dem Wasserjungen und dem Feuermädchen ist spürbar und beide kommen sich wieder näher.

Milla kann ihr Glück kaum fassen, als sie ihren Vater findet. Doch das Glück ist schnell getrübt, denn Leandro kann sich nicht an die Vergangenheit erinnern und somit auch nicht an seine Tochter. Milla ist verzweifelt. Als wäre dies nicht schlimm genug, beginnt die Erde zu beben. Keine Andere als Milla besitzt die Stärke Schlimmes zu verhindern. Auch ihre Stärke Glas blasen zu können, ist nicht immer von Vorteil und kann zum Verhängnis werden…

Feuer und Glas - Die Verschwörung - brennende Seiten
Feuer und Glas – Die Verschwörung – brennende Seiten

Viel mehr möchten wir zu diesem zweiten Teil – Die Verschwörung (Heyne Verlag) – kaum verraten. Wir denken aber, dass wir euch mit diesen Worten über den Roman, den Lesermund wässrig gemacht haben und ihr merkt, es wird wieder spannend. Wie im ersten Teil treffen historische Fakten auf fantastische Elemente und die Leseluft ist genauso berauschend wie beim ersten Roman.

Brigitte Riebe weiß ihre Leser und Leserinnen wieder zu begeistern. Sie lebt sich mit den zwei Elementen Wasser und Feuer in ihren Hauptprotagonisten Milla und Luca plausibel aus und beweist das nötige Gefühl im Schreiben, wie die Glasbläser beim Glasblasen.

Ganz heimlich hat sich natürlich auch unsere Lieblingskatze Puntino mit an Bord geschlichen und erkundet Konstantinopel. Wir haben den kleinen Kerl natürlich in unser Herz geschlossen und neben seinen Erkundungstouren erweist er sich wieder als sehr hilfreich.

Feuer und Glas - Die Verschwörung -
Feuer und Glas – Die Verschwörung – magische Zitate

Milla und Luca glänzen in der Wörtersonne und wir konnten die Zeit bei ihnen sehr genießen. Wir spürten regelrecht die Liebesluft vibrieren und in uns zog die Magie von Feuer und Wasser ein.

Feuerkopf Milla strahlt so viel Wärme aus, aber nicht nur sie. Still und heimlich hat ein Mädchen namens Enya mein Herz erobert und ich wette, es wird euch ebenso gehen. Diese Figur hat so viel Charaktertiefe, obwohl sie eigentlich nur eine Nebenrolle spielt. Sie ist mehr als wichtig.

Wenn uns unsere Mitmenschen beim Lesen beobachteten, müssen sie einfach einen blauen und einen roten Schimmer um uns gesehen haben. Der Funken im Buch springt einfach über und so eine fantyorische Mischung gab es noch nie. Es loderte in uns – es spudelte in uns.

Feuer und Glas - Die Verschwörung -
Feuer und Glas – Die Verschwörung – Vorsatzpapier

Nicht nur Teil 1 Der Pakt ist innen besonders gestaltet. Auch im zweiten Teil gibt es ein wundervoll gezeichnetes Vorsatzpapier. Ebenso schließt die Autorin mit einem Glossar, einem historischen Nachwort und einer Zeittafel, in der die wichtigsten historischen Fakten von Konstantinopel und Venedig in den Jahren 1500 bis 1512 zu finden sind.

Brigitte Riebe ist eine promovierte Historikerin durch und durch und gerade aus diesem Grund hat sie das Talent, ihr Wissen ganz unbemerkt, ohne belehrbar zu wirken, einfließen zu lassen.

„Feuer und Glas“ – eine magische Dilogie mit viel Spannung, viel Liebe, vielen Geheimnissen und viel Magie!

Vorhang auf für eure Worte...