Literatwo: "Blitzkrieg der Liebe" ~ Petteri Tikkanen
Literatwo: „Blitzkrieg der Liebe“ ~ Petteri Tikkanen

Blitzkrieg der Liebe erzählt die Geschichte von Eero und seiner Freundin Kanerva, die in der finnischen Provinz aufwachsen, chronologisch vom ersten Kennenlernen als Kinder bis zum Erwachsenwerden.

Während Kanerva sich zu einer jungen Frau entwickelt, lebt Eero weiterhin in seiner Welt kindlicher Vorstellungen. Von seinen Freunden mehr und mehr ignoriert und zurückgelassen geht Eeros sorgenfreies Leben zu Ende und er findet sich in einer Situation wieder, aus der es kein Zurück gibt …
Der Wechsel von der Kindheit zur Pubertät wird in dieser Graphic-Novel auf eine universelle Art und aus einer menschlichen Perspektive geschildert.
Blitzkrieg der Liebe ist eine Sammlung von vier miteinander verknüpften Geschichten des bekannten finnischen Comic-Künstlers Petteri Tikkanen.

Für die ersten Episoden dieses Buches wurde der Autor mehrfach mit dem Finlandia Comics Prize ausgezeichnet!

Über den Autor:

Petteri Tikkanen ist ein Comickünstler und Musiker aus Iisalmi, Finnland. In seinen Comicgeschichten thematisiert er oft seine Kindheit und Jugend in Finnland und setzt sich mit Männlichkeitskonstrukten auseinander. Für seinen Fortsetzungscomic „Eero“ (auf Deutsch in einer Ausgabe als „Blitzkrieg der Liebe“ erschienen) wurde er 2010 mit dem wichtigsten finnischen Preis für grafische Literatur, „Comic-Finlandia“, geehrt. Unter seinem Alter Ego „Black Pider“ tritt Tikkanen außerdem als Musiker und Performance-Künstler auf.

(Quelle: avant-verlag)

Literatwo: "Unsichtbare Hände" ~ Ville Tietäväinen
Literatwo: „Unsichtbare Hände“ ~ Ville Tietäväinen

Für die nächtliche Überfahrt über die nur wenige Kilometer breite Straße von Gibraltar, die Marokko und Spanien, Afrika und Europa, dritte und erste Welt voneinander trennt, verlangen Schlepperorganisationen 2.500 Euro. Für den Tagelöhner und Schneidergehilfen Rashid, der in den Armenvierteln von Tanger um das tägliche Überleben kämpft, ist das der Verdienst von zwei Jahren. Doch die Festung Europa lockt: „Wenn etwas so geschützt ist, muss es wertvoll sein, oder?“

Um seine Familie zu versorgen, begibt sich Rashid auf die „Harraga“, die illegale Einreise in die Europäische Union. Für den Traum von einem besseren Leben verpfändet er seine Zukunft: Als moderner „Schuldknecht“ ohne Rechte muss er auf den Treibhausplantagen im spanischen Almeria die Kosten für seine Reise abarbeiten. Nach und nach eröffnet sich für Rashid das ganze erschreckende Ausmaß der Situation der afrikanischen Flüchtlinge und Papierlosen in Europa, die zu Hunderten auf dem Weg nach Europa ertrinken oder in Spanien unter sklavenähnlichen Bedingungen Lebensmittel für die westeuropäischen Discounter produzieren …

Über den Autor:

Ville Tietäväinen wurde 1970 in Helsinki geboren. Er studierte Architektur, begann aber bereits während seines Studiums, als Illustrator und Grafikdesigner zu arbeiten und gründete 1995 seine eigene Designagentur. Für Unsichtbare Hände wurde er mit dem Preis der Finnischen Kulturstiftung und dem Finlandia Comics Prize 2012 ausgezeichnet. Fünf Jahre arbeitete Titäväinen an diesem Buch, in dem er das Schicksal afrikanischer Flüchtlinge beleuchtet. Ein Stipendium des Finnischen Kulturrats ermöglichte es Tietäväinen ab 2006, sein Thema ausführlich zu erforschen und nach Marokko und Spanien zu reisen, um vor Ort zu recherchieren. Ville Tietäväinen lebt in Helsinki.

(Quelle: avant-verlag)

Vorhang auf für eure Worte...