Literatwo: Tot ~ Taavi Soinivaara
Literatwo: Tot ~ Taavi Soinivaara

„Kati Soisalo kam ins Wohnzimmer. „Du wirkst so, als hättest du gerade ein Gespenst gesehen.“
„Zwei Gespenster“, sagte Leo Kara.“
Leo Kara sitzt in seiner Wohnung und zittert wie Espenlaub. Diesmal ist der Grund kein Alptraum, sondern der Entzug. Er hat all seine Medikamente abgesetzt. Ein Schritt hin zu einem normalen Leben … Die Erkenntnis, welche Rolle sein Vater bei Mundus Novus spielt, schockt ihn noch immer. Kara will nun endlich die ganze Wahrheit über seine Familie erfahren. Die Schwester seines Vaters könnte ihm weiterhelfen. Doch seine vermeintliche Tante entpuppt sich als russische Agentin, und er gerät in Lebensgefahr. Auch Leos Schwester ist ihm keine große Hilfe – ihr Gedächtnis wurde durch einen Eingriff manipuliert.

Seine Partnerin Kati Soisalo dagegen kämpft todesmutig darum, ihre Tochter endlich aus der Gewalt der Entführer zu befreien.
Eine Katastrophe jagt die nächste. Wird es Kara gelingen, die Ziele der Geheimorganisation Mundus Novus zu stoppen? Und gibt es für Kati und Leo noch eine gemeinsame Zukunft?

Über den Autor:

Taavi Soininvaara, geb. 1966, „zählt zu den derzeit politischsten und internationalsten Krimiautoren“ (ECHO). Er studierte Jura und arbeitete als Chefanwalt für bedeutende finnische Unternehmen. Mit „Finnisches Requiem“ – als bester finnischer Kriminalroman ausgezeichnet – erschien 2004 erstmals eines seiner Bücher um Kommissar Arto Ratamo auf Deutsch. Es folgten „Finnisches Roulette“, „Finnisches Quartett“, „Finnisches Blut“, „Finnisches Inferno“, „Finnischer Tango“, „Der Finne“ und „Das andere Tier“. Außerdem bei atb lieferbar die erfolgreiche Serie über die Geheimorganisation Mundos Novus und den Ermittler Leo Kara: „Schwarz“, „Weiß“ , „Rot“, „Tot“.

(Quelle: Aufbau Verlag)

Literatwo: Wolkenwanderer ~ Sabira Stahlberg
Literatwo: Wolkenwanderer ~ Sabira Stahlberg

Sabira Ståhlberg ist eine Autorin und promovierte Forscherin, die in vielen Sprachen und Kulturen zu Hause ist. Ihr literarisches Schaffen wurde stark von ihrer umfangreichen akademischen Tätigkeit und ihren diversen Reisen und Auslandsaufenthalten in Europa und Asien geprägt.

Sie schreibt im Original in mehreren Sprachen; ihr Roman Wolkenwanderer wurde parallel auf Schwedisch und Finnisch verfasst. Die Hauptfigur des Romans, Altan, stammt aus einer multikulturellen Familie und wandert durch die Welt wie die Wolken über den Himmel. Sie ist anders und sucht einen Ort, wo sie ganz sie selbst sein darf. Der Roman über ein burtasisch-finnisches Mädchen, das ihren Weg fort von Mobbing und Benachteiligung sucht, ist eine starke Leseerfahrung.

(Quelle: FinnlandCool)

Vorhang auf für eure Worte...