Literatwo: "Männer wie Männer, Frauen wie Frauen" Marja Liisa Vartio
Literatwo: „Männer wie Männer, Frauen wie Frauen“ Marja Liisa Vartio

»Ich hätte gar nicht erst herkommen dürfen«, sagt die 18-jährige Leena. Aber da sitzt sie schon auf seinem Bett. Sie ist verliebt. »Ich hätte es nicht tun dürfen«, sagt er, ein verheirateter Straßenarbeiter, »die Verantwortung liegt bei mir«. Leena hätte so gern etwas gelernt, studiert, aber der Vater ließ sie nicht. Jetzt erwartet sie ein »Hurenbalg«. Aber während etwas innen wächst, wird sie nach außen stärker. Leena rebelliert, verlässt Dorf und Familie, sucht sich in der Stadt eine Stelle. Das macht sie nicht glücklich, aber doch freier und selbstbestimmter.

Eine tausendmal erzählte Geschichte, aber wie Marja-Liisa Vartio diese Geschichte erzählt, ist unerhört. Mit Feingefühl und lyrischer Intensität beschreibt sie die Gefühlswelt einer jungen Frau, die sich selbst erst kennenlernen muss, um etwas aus ihrem Leben zu machen.

Über Autorin:

Marja-Liisa Vartio, geboren 1924, gilt in Finnland als die große moderne Klassikerin der Prosa. Sie war verheiratet mit dem Autor Paavo Haavikko. 1966 starb sie mit 41 Jahren an den Folgen einer Fieberkrankheit. Vartio war und blieb eine Bestsellerautorin in Finnland, im Zentrum ihrer Bücher stehen Frauen, die sich gegen ihre Grenzen zur Wehr setzen. Männer wie Männer, Frauen wie Frauen erschien in Finnland erstmals 1959.

(Quelle: Suhrkamp/Insel)

Literatwo: "Göttlich versumpft - Aus dem Tagebuch eines Saufkopfs" ~ Juha Vuorinen
Literatwo: „Göttlich versumpft – Aus dem Tagebuch eines Saufkopfs“ ~ Juha Vuorinen

Aus dem Tagebuch eines Saufkopfs

Juha ist ein finnischer Mann, dessen Leben von seinem unlöschbaren Durst, seiner unstillbaren Libido und seinen liebeshungrigen Idiotenfreunden beherrscht wird. Um seinen chaotischen Alltag besser überblicken zu können, vertraut er seine täglichen Eskapaden einem Tagebuch an – sofern er sich an die Ereignisse der letzten Stunden überhaupt erinnern kann. Das Ergebnis ist ein wilder Mix aus Sex, Schmerzen und reichlich Selbstironie – verbunden mit der stocknüchternen Erkenntnis, dass man(n) so etwas Lustig-Viriles seit Bukowski nicht mehr gelesen hat.

Über den Autor:

Juha Vuorinen, geboren 1967, trägt die Fackel der lodernden finnischen Mannesseele. Außer ein feinfühliger Lyriker ist dieser glatzköpfige Bukowski auch Radiojournalist, Kolumnist der meistgelesenen finnischen Boulevardzeitung, unermüdlicher Erforscher von Sternkarten und großherziger Wohltäter. Über seine Firma Diktaattori Oy (Oy ist die Aktiengesellschaft) hat Vuorinen Finnland mit sehr ungewöhnlichen Vwerkaufs- und Marketingideen verblüfft. Gloriously Wasted, die Filmversion von Tagebuch eines Saufkopfs, hat sein Dezember 2012 über eine Viertelmillion Finnen in die Kinos gelockt.

(Quelle: Bastei Lübbe)

Vorhang auf für eure Worte...