Heute vom Literatwo-Arbeitsplatz im Pressezentrum der Frankfurter Buchmesse die neuesten Eindrücke von einem erlebnisreichen zweiten Buchmessetag:

Auf der Suche nach interessanten Gesprächspartnern werden wir auch über unsere Termine hinaus schnell fündig – ein Splitter zieht augensammelnd seine Kreise in Frankfurt und Bini schnappt zu! Alte Bekanntschaften sind schnell aufgefrischt:

Anschließend folgt das lang ersehnte Gespräch mit Hansjörg Schertenleib zu seinem autobiographischen Roman „Cowboysommer“. Der an Paolo Coelho erinnernde, in Irland lebende Autor ließ schon zu Beginn des Gespräches genau die Nähe zu, die für den Leser seines Buches wichtig ist, wenn Nachfragen im Raum stehen. Darüber hinaus hat er uns fast mehr Fragen gestellt, als wir ihm – schon lustig, aber auch extrem tief! Ihr könnt gespannt sein…

Pausen müssen sein – aber das Ambiente muss passen;-))

Last but not least folgte das Audible-Bloggermeeting, bei dem sowohl die sozialen Kontakte als auch zukünftige Projekte im Mittelpunkt standen. So wird zum Beispiel seitens Audible daran gedacht, unsere Autorin Leo Löwchen als jüngste Rezensentin bei Audible zu präsentieren. Die Gastautoren von Literatwo, ganz besonders auch Stundenblume waren heißes Gesprächsthema. Die Aktion kommt an;-))

Darüber hinaus gab es eine Fülle von Begegnungen und Gesprächen – lasst Euch überraschen und kommt nach Frankfurt...

0 comments on “Frankfurt Impressionen (2)”

Vorhang auf für eure Worte...