Fünf Viertelstunden bis zum Meer ~ Ernest van der Kwast
Fünf Viertelstunden bis zum Meer ~ Ernest van der Kwast

Meer

Du willst ans Meer und wenige Tage vorher kommt bei dir ein Buch an, was genau passt. Natürlich ist es nicht machbar, in fünf Viertelstunden am Meer zu sein, aber es ist mehr als machbar in dieser besagten Zeit zwischen Ernest van der Kwasts Worten zu tauchen.

Ein Buch darf nur 96 Seiten haben, wenn es einfach groß ist. Ihr wisst sicher was ich meine, wenn ich das so schreibe. Wenn der Inhalt uns umhaut, in uns nachhallt, unser Denken und unser Fühlen beeinflusst, muss ein Buch nicht 400 Seiten haben. Autor Ernest van der Kwast schaffte es mit nur 96 Seiten das Meer des Lebens zu mir zu bringen.

Habt ihr eigentlich einen guten Postboten? Mit Postboten sollte man es sich nicht verscherzen, denn schnell könnte ein wichtiger Brief abhanden kommen. So wäre es nämlich fast passiert, denn während der Bote den Umschlag durch den Schlitz schob, hörte er seine Frau am Telefon rufen, dass die Kinder kommen. Zwillinge.

Fünf Viertelstunden bis zum Meer ~ Ernest van der Kwast
Fünf Viertelstunden bis zum Meer ~ Ernest van der Kwast

Brief

Der Brief landete auf dem Boden und konnte gefunden werden. Von Ezio Ortolani. Lebenslang Apfelpflücker und verliebt. Mehr als sechzig Jahre.

Ein Brief verändert alles. Ein Brief in dem eine Frau schreibt, dass sie diesen Brief vielleicht sogar hundert Mal geschrieben hat. „Ich habe so oft versucht, Dir nicht zu schreiben. Die Sehnsucht hat gewonnen, die hartnäckigen Gedanken an uns.“ (Seite 8)

Eigentlich wartet Ezio auf den Tod. Eigentlich. Nun hat das Warten ein Ende. Der Brief liegt vor ihm. Tausend Gedanken gehen ihm durch den Kopf. Er denkt an damals. An die erste Begegnung, an ihre Treffen, an ihre Spaziergänge, die Zeit am Meer und an ihren Nabel.

Giovanna„Ich liebe dich.“

Fünf Viertelstunden bis zum Meer ~ Ernest van der Kwast
Fünf Viertelstunden bis zum Meer ~ Ernest van der Kwast

Liebe

Es ist nie zu späte für die Liebe. Nie. Mehr möchte ich inhaltlich kaum zu dem kleinen Büchlein verraten. Ich denke jeder kann sich vorstellen, wie man sich mit über 80 Jahren fühlen wird, wenn man einen Brief von der Lebensliebe geschickt bekommt.

Oder? Gänsehaut vorprogrammiert. Schon der kleinste Gedanken an so einen Brief erzeugt Gefühlsfluten. Die erste Liebe, der erste Kuss, die erste Ablehnung…

„Man darf den Zusammenhang zwischen Lachen und Liebe nicht unterschätzen, aber ein leichtherziges Lachen ist etwas anderes als ein Lachen, das Liebe beantworten will.“ (Seite 45)

Van der Kwast schreibt Liebe, er schreibt Sehnsucht, er schreibt Gefühl!

„Fünf Viertelstunden bis zum Meer“ – ein Buch was nicht sinnlos auf dieser Welt ist, vor allem dann nicht, wenn es geteilt wird und nicht nur eine Träne zum Rollen bringt.

Das reicht euch nicht? Dann gibt es hier noch mehr Gefühl und eine Leserträne.

Eure

literatwo_banner

2 comments on “Fünf Viertelstunden bis zum Meer”

Vorhang auf für eure Worte...