Das Lächeln der Alligatoren ~ Michael Wildenhain
Das Lächeln der Alligatoren ~ Michael Wildenhain (Foto: Julius Erler)

Michael Wildenhain stand mit seinem Werk Das Lächeln der Alligatoren(Klett Cotta) auf der Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse 2015. Am 30.03.2015 konnte ich ihn in der Buchhandlung Findus in Tharandt treffen. Gemeinsam mit Lesebienchen konnte ich seinen Worten lauschen, micht den wahnsinnig tiefen Worten hingeben – ein regelrechtes Wortfest erleben. Alle knapp 30 Lesungsbesucher waren angetan und fühlten sich wohl in der buchigen Buchhandlungsumgebung. Gedämmtes Licht, Wein, Literatur – eine grandiose Mischung!

Es war eine sagenhaft starke Lesung und ich musste Michael Wildenhain unbedingt ein paar Fragen stellen. Lest selbst wie er mir antwortete und lernt gleichzeitig die neue Form des literatwoischen Interviews kennen.

Viel Freude mit dem literatwoischen Interview-Akrostichon!

Das Lächeln der Alligatoren ~ Michael Wildenhain
Das Lächeln der Alligatoren ~ Michael Wildenhain (Foto: Julius Erler)

literatwo-einzelbuchstabenesen Sie gern vor Publikum oder schreiben Sie lieber still durch den Tag?

mal so, mal so – ohne Lesungen wär’s ein bisschen öde, zumal ich kaum merken würde, wie meine Texte ankommen – und ohne still durch den Tag schreiben entsteht ja nix …

literatwo-einzelbuchstabennspiration zu Ihren Werken finden Sie…

in der Literatur, in meiner Biografie, in der Realität – den Namen Marta hab ich von einer jungen spanischen Frau entliehen, die ich vllt 10-15 min. auf dem 30-Jahre-Jubiläumsfest des einst von mir mit besetzten Hauses getroffen habe – lagarta (span.: das Biest) war Teil ihrer Mailadresse …

literatwo-einzelbuchstabenhematisch leben/schreiben Sie gern an realistischen Begebenheiten mit persönlichem Bezug oder völlig fiktiven?

tja, ich denke, „völlig fiktiv“, das gibt’s gar nicht – guckt man genauer, hat wohl das meiste einen wenn auch oft völlig verwinkelten Bezug zur Person des Autors bzw. dessen Geschichte.

literatwo-einzelbuchstabenigenwillige Charakterveränderungen sind Ihnen bekannt oder halten sich die Protagonisten an ihre Wesenszüge und ihre Rollen im Werk?

bei mir geht’s, vor allem im jüngsten Roman, eher darum, dass die Personen sich in einer bestimmten Weise entpuppen – in einer Weise, die sicherlich in ihrem Charakter angelegt, dem Leser aber nicht bekannt war, gar nicht bekannt sein konnte.

literatwo-einzelbuchstaben ampenlicherfahrungen (Preis der Leipziger Buchmesse) sind…

na ja, Klagenfurt war deutlich heftiger;

und Auftritte im Fernsehen sind auch gewöhnungsbedürftig.

literatwo-einzelbuchstabenuf Ihrem Schreibtisch müssen welche vier Gegenstände unbedingt vorhanden sein?

mein Schreibtisch ist ein Chaos; sehr wichtig: Laptop, Drucker, Stift und ein Stapel Zettel von der Größe geviertelter DIN-A4-Blätter.

literatwo-einzelbuchstabenragen Sie Ihre Ideen längere Zeit in Ihrem Kopf herum oder schreiben Sie die Gedankenfetzten umgehend nieder?

überall Zettel, Zettel, Zettel – oft unüberschaubar. Aber das Wichtige setzt sich durch, der Rest geht unter.

literatwo-einzelbuchstabenelche (Leser-) Rückkopplungen wünschen Sie sich/brauchen Sie als Autor?

ganz schön sind (falls sie sich nicht häufen) Schullesungen: ein völlig unverdorbenes Publikum: keine Ehrfurcht, keinerlei Weihrauch sozusagen, und gänzlich unberührt von den – oft nur vermeintlichen – Edelfedern des Feuilletons: wenn du da etwas vorliest und die Stille wird, nach anfänglichem Gekruschel, tiefer und tiefer und tiefer – dann stimmt irgendwas.

literatwo-einzelbuchstabenbwohl Ihr Werk aus tausenden von Sätzen besteht, welchen Satz möchten Sie gern zitieren und warum?

Kenner vögeln nachmittags – an aschegrauen Tagen.

Zusatzfrage mit W wie Wildenhain:

Welche Frage möchten Sie sich jetzt gern stellen und beantworten?

Frage: Wie konnten Sie nur, statt etwas Konkretes zu studieren (wie Physik oder Chemie), diesen Weg einschlagen?

Antwort: Keine Ahnung, frage ich mich auch. (Und meinen Studenten empfehle ich: Zahnmedizin, Elektrotechnik oder wenigstens Forstwirtschaft …)

Eure

1 comment on “[Interview] Das Lächeln der Alligatoren ~ Michael Wildenhain”

Vorhang auf für eure Worte...