Diese Diashow benötigt JavaScript.

Buchwoche 2 +++ Vernetzung +++ die Woche und ich +++ GoT +++ Buchkauf +++ Buchhandlung +++ Literatworm +++ #JeSuisCharlie +++ persönliche Gedanken und überhaupt 🙂

Der Winter ist weg – zumindest hier in Dresden und vor allem auf Literatwo.de. Die Schneeflocken haben aufgehört zu wirbeln und der rote Weihnachtsanstrich hat sich in gemütliches Holzdesign gewandelt. Das neue Jahr inkl. frischer Anstrich ist da. Aber mal ehrlich – morgen startet schon die 3. Kalenderwoche – verrückt. Ich sag jetzt mal nicht, dass die Zeit rennt. In meinem Inneren bin ich entspannt und genieße jeden Tag. Weniger ist mehr – so halte ich es weiterhin, was vor allem wohl Facebook betrifft. Die Vernetzung untereinander ist so schön – was so alles ohne FB geht – ebenfalls: verrückt. Es gibt so viele Wege sich auch so zu verständigen und ich freue mich einfach, wenn ihr hier seid und Worte da lasst. Der Austausch mit euch ist einfach schön, gerade in der letzten Woche war er sehr groß und viele buchige Gespräche haben mir die Tage versüßt.

Wie war denn eure Woche? Habt ihr euch schon eurer Sucht hingegeben und Bücher gekauft?

Ein besonderer Buchkauf stand bei mir an. Das „Stammbuch der Familie“ wartet nun auf seinen Einsatz und ich murmel ständig das Wort: JA vor mich hin 🙂 Mehr wird erstmal nicht verraten 🙂 In meinem Bauch herrscht viel Vorfreude, Schmetterlingalarm und die Planung geht so langsam richtig los. Eine besondere, anstrengende, nervige, aber auch schöne Zeit. Das richtig Gute – manche Ämter haben tatsächlich am Samstag offen – verrückt, was? Ich hab nicht schlecht geguckt – na mal gucken, wie lange da die Wartezeit ist.

Als ich am Montag gerade die Wohnungstür hinter mir schloss, klingelte der DHL-Typ und brachte noch ein Weihnachtsgeschenk. Na da hab ich aber nicht schlecht geguckt. Es gibt Pakete die sich verfliegen und ich danke der lieben Theresa, die ich in diesem Jahr oft sehen werde – wir haben da zwei große „Termine“ in unseren Kalendern.

Letzten Mittwoch stand der 77. Geburtstag meiner lieben Omi an und die Feier war sehr lustig und lang und überhaupt hatte die Woche kaum Stunden, in denen ich geschlafen habe. Ich musste ja schließlich auf den „Mitternachtsweg“ wie ihr wisst und ab und an wird schlafen sowieso überbewertet.

Zu GoT – Game of Thrones – muss ich auch wieder ein paar Zeilen hier loswerden. Am Wochenende mussten wieder 6 Episoden geschaut werden und ich bin wahnsinnig auf die 3. Staffel gespannt, da es ja immer wieder von euch Worte gibt wie: Dir wünsche ich am Ende Staffel 2. viel Spaß und bin gespannt, wie du dann auf die 3. Staffel reagierst!!!“ Dies sagte aber nicht nur die liebe Debbi, sondern viele andere auch. Ihr macht mir echt Angst – ich bin ja so schon immer total emotional und musste mich bereits jetzt schon von Charakteren trennen, von denen ich mich hätte nie trennen wollen.*schnief*

Passende Worte fand Debbi zudem im Gespräch über das GoT-Virus und hat eine Botschaft an alle Noch-Skeptiker: Binea, ich gehörte auch zu den Skeptikern. Aber mir ging es wie dir, die Freude auf die nächste Folge und die Faszination für die Charaktere hat sich wahnsinnig schnell eingestellt. Und ich steh weder auf Fantasy noch auf historisch. Ich schaue Abends selten bis nie TV und trotzdem hat es mich gepackt. Fazit: Liebe Skeptiker, wenn man sich darauf einlässt, kann es einen trotz dieser ganzen ABERS erwischen!“

Noch 3 Episoden und dann…Staffel 3 – oh, oh…

Total süß fand ich die Frage von der lieben Dorota (Bibliophilin), ob sie einen Literatworm haben dürfte. Leo wohnt nun seit ein paar Tagen bei ihr und macht ihr Regal unsicher. Heute habe ich mal wieder Zeit gefunden, ein weiteres Maskottchen zu erstellen. Mal sehen, wie er diese Nacht mit den ganzen Büchern klar kommt 🙂

Vor ein paar Tagen habe ich es endlich mal geschafft, über Coelhos Werk Untreue zu berichten und ich habe mich total gefreut, zwei männliche Kommentare zu finden. Außerdem konntet ihr meine Antworten zur BSBP finden. In der kommenden Woche wird es ein wenig lyrisch und auch kosmonautisch.

Die gewalttätigen Ereignisse der letzten Woche machen mich sprachlos und nicht nur diese. Literatwo ist ein Literaturblog und soll es bleiben. Dennoch bin ich fassungslos und geschockt und kann Heike Pohls Worte nur befürworten und unterschreiben. #JeSuisCharlie

Was mich immer ein wenig traurig macht, ist, dass es keinen Buchladen in meiner Nähe gibt. Der Satz ist nicht ganz richtig, denn es gibt einen kleinen Buchladen in meiner Nähe – ca. 300 Meter von meiner Wohnung entfernt. Aber…ja…aber…das ist nicht DER Buchladen den ich gern hätte. Wie soll ich sagen…der Besitzer ist nicht gerade aufgeschlossen bzw. macht auf mich eben keinen sehr freundlichen Eindruck. Entweder ich bin komisch oder ihr wisst, wie ich meine *lach*. Wenn ich einen Buchladen betrete, also einen kleinen gemütlichen, dann möchte ich auch irgendwie in eine besondere Buchstimmung tauchen. Vielleicht ein kleines Gespräch, vielleicht ein Tipp, ein freundliches Hallo – stattdessen komme ich mir beobachtet vor und fühle mich schlecht, wenn ich nur gucke und vielleicht mal nicht kaufe. Vielleicht ist es aber auch seine Masche – so gucken, dass die Kunden alle kaufen, weil sie sonst Angst haben – haha. In diesem Jahr werde ich noch einen Besuch wagen und vielleicht mal Verstärkung, in Form vom Lesebienchen mitnehmen. Ich geb nicht auf *g*

Habt ihr einen schönen Buchladen in eurer Nähe?

Gestern war für mich ein wichtiger und vor allem emotionaler Tag – der 2. Geburtstag meiner männlichen Lebensseele und wir haben diesen gefeiert. Wie sagte die liebe Heike so schön: Ein geschenktes Leben ist gleich noch wertvoller.“ – wohl wahr. Wir sind unglaublich dankbar – Schutzengel, viele Ärzte und er selbst haben gekämpft und das Wunder namens „WeiterLeben“ vollbracht.

So ihr Lieben – ich danke fürs Lesen und wünsche noch viel Freude beim Angucken der Wochenimpressionen. Diese Woche gab es ein paar Einblicke in die Räumlichkeiten der literatwoischen Villa. Ich ziehe gleich meine Schlumperhose an, schlürfe einen leckeren Kaffee, schiebe eine ruhige Mozartkugel und begebe mich zum letzten Mal auf den „Mitternachtsweg“. Danach wird neu gewählt und mir ist jetzt wieder nach Jugendbuch.

Aber vorher springe ich in die Badewann *hüpf* *platsch* *spritz* *tauch*

Eure

9 comments on “[LBW 2] Buchhandlung, neuer Anstrich und Co.”

  1. Sooooo und gleich kommen die ersten Worte von mir *lach* Das ist mal wieder so ein toller Wochenrückblick – da fühle ich mich direkt an deiner Seite! So mit Vanilla Latte und Chai und du weißt schon…

    FB-freie Zone und Entschleunigung, da kann ich momentan ein Lied von singen, aber das weißt du ja! Kaum aus dem KH raus, gab es bei uns einen Primacom Totalausfall – kein Netz, kein Tele… man hat ja Handy sagen jetzt sicher viele, aber nach ner Woche KH sind 300mb Volumen schnell aufgebraucht. Und weißt du was? Es hat mich nicht mal gestört. Auch jetzt, wo ich hier so gezwungen in den Tag hinein lümmle, lese, schreibe, telefoniere, tausend Besuche von den besten Freunden und Kollegen bekomme, so liebe Postkarten und täglich liebe Worte wie von dir (knutsch dafür – freu mich jedes Mal riesig und werd viel schneller wieder heile) fliegt das Handy oft abends einfach in die Ecke und FB bleibt zu.

    Hihi Stammbuch… wie schön und ich freu mich immer noch so und seh dein Strahlen in den Augen als wir im Starbucks über….. geredet haben 😀 Das wird alles ganz ganz toll und herrlich und überhaupt.

    GoT – nächstes Thema: Ihr habt mich alle! Und wie ihr mich habt! Nie dachte ich, dass es mir gefallen tät. Jeder kam: guck es an, du musst es sehen, es ist toll, es ist der Wahnsinn. Und nu kommt die Mama rein und bringt mir die erste Staffel zum Langeweilevertreib, Und Langeweile gibt es keine – eine Folge nach der anderen wird aufgesogen und verschlungen. So tolle Charaktere, Verwicklungen… hach… wem sag ich das 😀 Und ich verabscheue die grrrrrrrrrr hinterhältig boshaft (da fallen mir noch ganz andere Worte ein) Lennisters. Werd die Mum wohl Ende der Woche für Staffel 2 in die Spur jagen *lach* Debbie trifft das wirklich auf den Punkt.

    Nächster Punkt: #jesuischarlie – da muss nicht mehr zu gesagt werden

    Untreue – mit der Rezi hast du mich derart angefixt, dass ich es haben musste, auch wenn es noch eine Weile warten werden muss, bis es gelesen wird 🙂 toll, einfach toll geschrieben!

    Und nun noch zur Buchhandlung – dann hab ich dir aber wirklich einen Roman hinterlassen *lach* aber es war eine Freude! Ja, bei uns gibt es eine: die Buchhandlung Klüger. Eine kleine Familienbuchhandlung, die alles hat, was das Leserherz braucht:
    ~herzliche Verkäufer, die mehr als nur beraten
    ~Neuerscheinungen
    ~Stöberecken mit geheimen Schätzen
    ~das Feeling aus dem Haus der vergessenen Bücher in Kombi mit Penumbra….
    ~Wohlfühlgarantie und immer ein nettes Wort

    … einfach eine Buchhandlung zum verlieben <3

    In diesem Sinne, liebe Bini: Auf eine neue tolle Woche!!!

    Ps: Liebste Grüße an den Herzensmann, ich erinnere mich noch genau an unsere Nachrichten, als damals alles dunkel aussah. Umso mehr wird die Sonne dieses Jahr für euch strahlen!!!!

    Pps: Ich will auch Wurmmuddie werden 😀 wo darf ich mich bewerben??? *lach*

    Fühl dich gedrückt und zwar dolle!

    • Liebe Frau Kommentar-Roman-Schreiberin,

      ich freue mich über deine Worte und ich drücke gleich zurück 🙂

      Die Beschreibung der Buchhandlung klingt ja richtig, richtig gut. Da müssten wir ja direkt mal zusammen hin – werd schnell, schnell, schnell gesund.

      Grüße sind bestellt und wir lesen uns bald wieder und auf das andere Werk bin nicht gekommen – mir fällt der Titel nicht ein, bildlich hab ichs glaube in etwa…

      Knutschi.
      Handy und Pc – kommt gleich alles in die Ecke – der Plan ist: geduscht mit Buch und Kuscheldecke auf dem Sofa (und Tee!).

      Jaaaa – da hab ich dich angestrahlt, ohja, da glänzen meine Augen gleich wieder – ich bin total aufgeregt und vorfreudig und erzähle dir bald noch mehr.

      Das deine Ma dir die erste Staffel mitgebracht hat, ist total abgefahren und ja, die zweite und die dritte wir wohl auch einziehen – kommst ja quasi jetzt nicht mehr von der Sucht los – haha.

  2. Wird mal wieder zeit dass ich hier auch ein paar Worte hinterlasse, das vernachlässige ich viel zu sehr

    Ich freue mich wenn ich dir eine Freude machen konnte und kann unsere großen Termine kaum erwarten! <3 eigentlich sogar drei, ein Vortermin für den einen Termin und so…. 😉

    Ich freue mich so sehr dass du auch so in GoT angekommen bist und ebenfalls mitfieberst und -leidest! Für mich die heftigste und tollste Serie meines Lebens, und ich freue mich über jede Folge und mich hat es genau mit dem gegangen genommen über das viele aufschreien: nichts kommt wir erwartet, so gut wie keine happy Ends, und die Guten gewinnen eben nicht immer… Toll, faszinierend, fesselnd…

    • Ich bin ja total verbimmelt, du Herz – wir treffen uns mindestens 3 Mal – wohl wahr – 3 große Termine 🙂

      Du hast mich wahnsinnig überrascht und wie der DHL-Typ geguckt hat, als ich fragte – Weihnachtsmann? 🙂

      GoT – Geduld bis Samstag…waaaahhhh

  3. Liebe Bini,
    entschleunigen…hach….ich bin auch auf diesem Weg, gerade noch etwas langsam, aber das wird noch 🙂
    Facebooklos ist bei mir nicht so einfach, leider laufen die meisten Austausche darüber….aber auch das kann sich ändern. Der Weg ist das Ziel *lach*

    Und zum Stammbuch….herrlich diese Zeit der Vorfreude bis zum großen Tag.
    Und weißt du was? Wir hatten nichts wirklich besonderes geplant und trotzdem wurde der Tag sooooo besonders und so wunderwunderschön!!!…Auch da kann weniger mehr sein…

    Freue mich für dich/ euch <3

    Liebe Drückegrüße per Sturmexpress

    • Hey ho Frau Sturmexpress 🙂

      Weißt du was ich auf FB so richtig nicht mag? Die ollen PN´s 🙂 Ich habe so Abstand dazu und schreibe eher selten dort – keine Ahnung. Es ist da auch schon weniger geworden.

      Ich habe beim Entschleunigen kein Ziel – ich möchte glücklich sein und handel so, dass ich glücklich bin und darum auch gleich wieder PC aus. Buch und Sofa und Tee – so der Plan.

      Euer besonderer Tag klingt auch gut – richtig geplant haben wir so grob und so langsam kommt die Welle – aber die Wege zum Amt sind so nervig – möp…aber so isses eben und irgendwie macht es auch Spaß. Sollte es ja auch 🙂

      Drück dich 🙂

  4. Huhu Bini! 🙂
    Familienstammbuch! <3 Ich habe das ja alles im letzten Jahr mitgemacht und vermisse es ein wenig 😀 Aber dafür habe ich ja nun meinen Blog 🙂
    Das GoT-Virus hat mich ja noch nicht gepackt. Ich habe mal in die 1. Staffel geschielt, aber ich weiß auch nicht … der Funke ist nicht übergesprungen. Vielleicht schaffen die Bücher es, mich zu begeistern 😀 Band 1 liegt jedenfalls schon auf meinem SuB bereit.
    Ganz herzliche Grüße
    Sarah

    • Oh, wie schön – alles Gute euch und ich freue mich, dich hier zu lesen liebe Sarah.

      Ich kenne kaum noch Freunde und Bekannte, die nicht vom GoT-Virus infiziert sind – du bist also eine Besonderheit 🙂 Du musst den ersten Teil total in Ruhe gucken, dann klappts – also ich habe mich ja lustig gemacht und dachte so – na gucken wir mal…und war sehr, sehr skeptisch, weil historisch und fantastisch – darum auch lustig gemacht – da diese Mischung und Bini eigentlich zusammen passen wie Schnee im Sommer…ABER…tja, es ist passiert.

      Bin gespannt, was passiert, wenn du los liest. Meld dich wieder 🙂

      Bini

Vorhang auf für eure Worte...