Dresden / 09.August 2011

Dresden... Verschlusssache...

Sie verlässt das Wohnhaus – dreht sich kurz und unauffällig um – steigt in das wartende Fahrzeug und fährt zu einem verabredeten, jedoch streng geheimen Ort im Elbflorenz. Unterlagen unter dem Arm – Sonnenbrille trotz Regenwetter – hochgeschlagene Jacke.

Binea wirkt nicht flüchtend – ihr Treffen steht im Mittelpunkt – man sieht sich – blickt sich an – schaut sich gemeinsam um und betritt den Raum. Raum im Raum!

Das Kennwort: „Das Ziel steht fest, aber Wege gibt es viele“ öffnet die streng bewachte Tür…

Das Gespräch beginnt und Binea blickt ihre geheimen Mitstreiter mit großen Augen an: „Was? So groß wird das? Wow!“

Wir ziehen uns zurück… ist sicherer…

Ortswechsel

München / 09.August 2011

München... geheimes Dossier.. Flamingos...

Er steht allein – geht unruhig umher – telefoniert – blickt aus dem Fenster und zieht langsam die Vorhänge zu. Er nickt – er kräuselt die Stirn und spricht leise.

„Gut aufpassen auf die Kleinen – nicht dass wegen der Farbe… Ja – verstanden… Das dachte ich mir. Nein – ich weiß auch nicht wie man sie besser verstecken könnte. Sie sind auffällig. Ich werde PATH informieren. Sagen sie das Wort nicht am Telefon.. wir könnten abgehört werden! Richtig!“

Er legt auf – notiert etwas in seinen Kalender – neben das Wort FLAMINGO schreibt er „heiße Phase“ und „Interview“. Mr. Rail greift zumTelefon und versucht Binea zu erreichen, schlägt sich vor den Kopf und brummt „Auch unterwegs – geheim – ich vergaß…“

Wir ziehen uns zurück… sonst werden wir entdeckt…

Eines ist sicher: Literatwo plant etwas. Zwei geheime Projekte an zwei Orten und mit zwei Schwerpunkten – aber wir werden hinter das Geheimnis kommen… langsam, aber wir werden es schaffen….

9 comments on “Literatwo – getrennt – geheim – gemeinsam geheim (Akte 011)”

  1. Boa so langsam nervts echt! Mein Vater sitzt den ganzen Tag hinter geschlossenen Rollos und telefoniert und es geht irgendwie um Flamingos oder so ^^

  2. Schock! Oh mein Gott! Getrennt Wege! Erleichterung gemeinsam weiter mit zwei Projekten.
    Ich behalte Euch im Auge, damit ihr mir kein Blödsinn macht.
    Aber ich verstehe Euch so gut und nichts macht mehr Spaß als planen, aufstellen, verwerfen, nochmals planen und wieder alles umwerfen und nochmal.
    I’m watching you!

    Herzich
    Gitta

Vorhang auf für eure Worte...