Zeit zu fliegen
Zeit zu fliegen

„Libri amici – libri magistri sunt“ (Bücher sind Freunde und sind Lehrmeister)

Vielleicht ist das die genau passende Überschrift für das große Lebenskapitel, an dem wir jetzt mehr als vier Jahre gemeinsam unter dem Namen Literatwo geschrieben haben. Bücher sind zu Freunden und Wegbegleitern geworden und haben uns viel mit auf den Weg gegeben. Viele Bücher, die wir „Gegen das Vergessen“ gelesen und vorgestellt haben wurden zu wahren Lehrmeistern, ohne jedoch den buchigen Zeigefinger allzu deutlich zu erheben und dadurch allzu sehr abzuschrecken.

Diese Bücher haben mich vermehrt ins richtige Leben getrieben und dazu angeregt, mein Engagement in diesem Bereich zu intensivieren. Es sind neue Wege, die ich gerne gehen möchte, um das unschuldige und doch verantwortungsvolle Erinnern zu ermöglichen. Es sind Diskussionen, die ich führen möchte mit Menschen, die einen Artikel über die Opfer des Holocaust von sich aus niemals lesen würden. Es ist der nächste Schritt in eine Richtung, den ich bewusst gehen möchte.

Mich treibt diese Suche voran und mich beschäftigen Fragen, die einerseits mit politischen Themen verhaftet sind, andererseits allerdings möchte ich intensiv weiter über die weite Welt der Unterhaltungsliteratur schreiben, über alles, was mich anfliegt, jedes Buch auflesen, das meine Aufmerksamkeit erregt und meine Gedanken fliegen lassen.

In jedem nicht gelesenen Buch und in jedem nicht geschriebenen Wort liegt meine ganze Lebenskraft.

pusteblume 2

Eigene Texte, kurze und lange Geschichte spuken in meinem Kopf umher und bahnen sich ihre Wege und all diese sich neu entwickelnden Schwerpunkte suchen nach Struktur und Form. Ich möchte diesen neuen Weg gehen. Ich möchte auf der Suche bleiben und ich habe keine ahnung, wo diese Reise endet.

„Das Leben ist wie eine Pusteblume: irgendwann muss jeder alleine fliegen!“

So sieht es für mich aus und ich habe mich entschlossen, am heutigen Tag mit meiner Zukunft zu beginnen. Literatwo im Herzen möchte ich aufbrechen und diese Reise antreten. Meine Herzensartikel bleiben gut behütet in dieser Schatzkammer der Worte und ich weiß, dass Bianca wie eine Löwin auf diesen Teil meines kleinen Vermächtnisses achten wird.

Bianca, ich danke dir für die vier abenteuerlichsten, bewegendsten, emotionalsten und tiefsten Jahre meines literarischen Lebens. Danke für Literatwo und danke für jede gemeinsam gelesene Zeile, jedes inhalierte Buch und jeden tiefen Text, der aus unseren literatwoischen Gedanken entsprang. Der Rückblick auf unsere Zeit ist immer ein guter.

Doch für mich wird es Zeit den Wort-Pusteblumen-Schirm zu ergreifen und dorthin zu fliegen, wo ich denke, meine Gedanken und Ziele besser sortieren und fassen und realisieren zu können.

arfndt pusteblume 3

Ich packe meine kleine Rezensentenkiste, lasse ein großes Herz auf unserem Arbeitstisch zurück und lege den Schlüssel dieser wundervollen Villa unter die Fußmatte. In der Kiste ist alles, was mich an uns erinnert. Alles. Und neben dem Herz liegt ein kleiner Zettel mit meiner neuen Adresse. Niemand ist aus der Welt und man läuft sich lesend, schreibend und wild gestikulierend immer wieder über den Weg.

Hier findet ihr mich, wenn ihr sucht:

Der Blog heißt AstroLibrium und unter gleichem Namen bin ich auf Facebook als neue Seite zu finden.

Habt Dank fürs Lesen. Habt Dank für Verständnis und so vieles mehr. Literatwo lebt durch Bianca weiter. Ich werde freudig mit meinen Augen über Bücher und Artikel fliegen, die mir nun auf diesem Wege ans Herz gelegt werden.

Und bevor ich jetzt vollends die Kontrolle über meine Emotionen verliere, schleiche ich mich raus. Wir finden uns, passt auf euch auf und lest wie die Teufel… dafür lohnt es sich zu leben.

Euer Arndt

(Im Herzen immer Teil von Literatwo)

Wir sehen uns... bei AstroLibrium, wenn ihr mögt.
Wir sehen uns… bei AstroLibrium, wenn ihr mögt.

2 comments on “Pusteblumen-Tag bei Literatwo – Raily fliegt aus”

  1. Vier Jahre: Eine lange Zeit.
    Trotzdem schade, habe ich euch doch erst vor kurzer Zeit entdeckt. Euer Blog war irgendwie Vorbild für das Litterae-Artesque-Projekt, dem Blog zu Dritt. Nun muss ich halt doppelt schauen. Viel Glück Andt, und auch dir Bianca…

  2. Ein wenig wehmütig wird man als LeserIn da schon… Literatwo, das ward immer Ihr zwei….Aber ich glaube auch, dass Bianca hier genauso viel Leben reinbringt, wie Ihr zwei gemeinsam! Und Arndt, ich folge Dir nun auch definitiv ins AstroLibrium 🙂

    Alles erdenklich Gute für Deinen eigenen Weg und ich bin gespannt, wie sich alles entwickelt!

    Und jetzt fliege ich den Pusteblumensamen mal flugs hinterher…

    Liebste Grüße
    Bine

Vorhang auf für eure Worte...