Die Koffer sind gepackt – schriftgut, wir sind unterwegs…

Literatwo ist schon fast unterwegs. Wir fahren nach Dresden zur ersten Literaturmesse schriftgut – das hat sich inzwischen rumgesprochen. Wir werden von dort berichten und erstmals von einem eigenen Stand aus aktuelle Impressionen in die Welt des Internets schicken.

Dass wir nicht alleine kommen, ist auch in aller Munde, aber wir haben noch viel mehr dabei, als sich der geneigte Messebesucher oder Leser von Literatwo vorstellen kann! Kurz vor Beginn der schriftgut lassen wir euch gerne einen Blick in unsere Gepäck und auf unsere Gästeliste werfen. In wenigen Minuten betreten wir die heiligen Hallen der Dresdner Messe und beginnen mit den Vorbereitungen.

Wir betreten sie gemeinsam mit vielen Wegbegleitern und haben von jedem etwas mehr als Wichtiges dabei!

schriftgut – wir haben viele Projekte im Gepäck…

In Gedanken begleitet uns Peggy Steike, die Gegen das Vergessen malt und deren Bilder es zwar schon in den Bundestag nach Berlin, aber noch nie nach Dresden geschafft haben (obwohl sie gerade dort eigentlich ausgestellt werden sollten) – wir haben ihr Ausstellungsbuch dabei und nehmen ihre bewegenden Zeichnungen über die Dresdner Bombennacht voller Ehrfurcht mit.

Clara Luisa Demar ist tatsächlich präsent und wird zu unserer verehrten Dichterin Oda Schaefer ein eigenes Bühnenprogramm präsentieren – untermalt mit Fotografien unseres Auges PATH (Peter Helbig), der auf diesem Weg wesentlicher Teil unseres Messeweges sein wird! Titus Horst und der Avicenna Verlag befinden sich ebenfalls in Dresden. Im Gepäck haben sie natürlich die beiden neuen Oda-Schaefer-Bücher, die zeitgerecht zur schriftgut erschienen sind.

Unsere Kurzgeschichten in den beiden Piepmatz–Anthologien Zwischen Zeilen und Leseblüten Prosa 2010 sind im Koffer – und damit haben wir auch Sandra Vogel im Gepäck. Und damit natürlich auch den Verlag, der unserer Literatwo-Preisträgerin im Oda Schaefer „Dichterwettstreit einen Ehrenplatz in der bald erscheinenden Lyrik-Anthologie 2012 eingeräumt hat.

Drucker und Laminiergerät liefen auf Hochtouren…

Ein literarisches Projekt über die Entstehung eines Buches von der Druckfahne bis zum fertigen Werk am Beispiel von Feuer und Glas – Der Pakt„. Brigitte Riebe und ihr Roman werden bei uns eine große Rolle spielen. Vor allem, da bis zum Erscheinen des zweiten Teils noch eine Aktion mit Autorin und Verlag geplant ist… Mehr wird nicht verraten 😉

Mark Twain ist bei uns, da er unsere klassische Seite so gut repräsentiert. Er wird bei uns am Stand vertreten sein und in einer ganz besonderen Aktion, die modernes Social Media mit der Welt der Klassik verbindet, werden wir nach der Messe in Dresden bis zum Nikolaustag eine Prachtausgabe von „Meine geheime Autobiographie“ unter allen Besitzern von Literatwo/Schriftgut Lesezeichen und Schlüsselbändern verlosen.

Wir benötigen dazu nur ein Foto, auf dem gezeigt wird, an welcher buchigen Stelle unsere kleinen Schätze aus Filz bei ihren neuen Freunden wohnen. Dazu folgt aber wohl ein gesonderter Artikel…

Wir wollen mit und sind schon im Koffer! Lachen Helfen – Wegbegleiter

Und natürlich lassen es sich auch einige süße Maskottchen der von Literatwo unterstützten Initiative Lachen Helfen e.V. nicht nehmen, mit uns zur Schriftgut zu kommen. Bärenstark sagen wir da nur und wir freuen uns auf die plüschige Begleitung!

Lesezeichen – Schlüsselbänder und ein besonderes Projekt

Eigentlich haben wir alles dabei, was unser Lesen und Schreiben ausmacht. Unsere Festplatten sind prall gefüllt, die Dekoration ist vorbereitet und ein wenig Lampenfieber vor der ersten Buchmesse mit eigenem Stand haben wir auch. Es ist diesmal ein ganz besonderes Abenteuer für Literatwo.

Euch haben wir natürlich auch im Gepäck: Unsere Leser, die nicht vor Ort in Dresden sein können. Für euch werden wir berichten, Impressionen veröffentlichen und den Versuch wagen, die schriftgut in eure Wohnzimmer zu tragen. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass man gelesen wird.

Es ist ein gutes Gefühl, für euch da draußen schreiben zu dürfen.

schriftgut – das Social-Media-Konzept von Literatwo – ein Klick genügt

0 comments on “schriftgut – wir kommen – aber wir sind nicht allein”

Vorhang auf für eure Worte...