Silber ~ Kerstin Gier
Silber – Das zweite Buch der Träume ~ Kerstin Gier

Silber – Spinnweben ab! Traumtür auf!

Im Oktober soll bereits der dritte und letzte Band der Silber-Trilogie erscheinen und ich präsentiere euch erst heute meine Meinung zum zweiten Teil. Gelesen habe ich ihn bereits im letzten Jahr. Wie ihr an den Bildern sehen könnt, war ich gerade an der Ostsee. Es war Sommer, es war sonnig und ich war tiefenentspannt und ich habe natürlich geträumt. Verrückt ist, dass ich an den Lese-Tagen wirklich nachts so geträumt habe, dass ich mich morgens wieder daran erinnern konnte. Eine traumhafte Zeit sozusagen. Beim Lesen des ersten Teils ging es mir schon so. Verrückt.

Bei Trilogien ist es schwer, nicht so viel zu verraten, und mittlerweile überlege ich, nur noch den jeweils ersten Teil zu besprechen oder ich lese einfach keine Trilogien mehr. Lach. In diesem Fall wäre das aber sehr schade.

Ihr kennt Silber – Das erste Buch der Träume noch nicht? Dann hört mal schnell auf hier zu lesen, denn vielleicht ist das ein oder andere Wort noch nicht für eure Augen bestimmt.

Silber - Das zweite Buch der Träume ~ Kerstin Gier
Silber – Das zweite Buch der Träume ~ Kerstin Gier

Ihr wisst, ich liebe den Tittle-Tattle-Blog. Er ist so genial, so genial, ich habe mich gerade eben schon wieder über den aktuellen Beitrag köstlich amüsiert. Geht unbedingt mal gucken, grinst euch das Gesicht rund. Eine wirklich tolle Ergänzung zu den Romanen.

Die liebe Secrecy kennt eben wirklich alle intimsten Geheimnisse und sie schreibt einfach so herrlich ironisch, sarkastisch, so frisch und natürlich etwas geheim. Aber woher weiß sie nur all diese Dinge? Schon ein wenig gruselig, oder? Wir kommen ihr aber immer mehr auf die Spur, zumindest habe ich das Gefühl und wir werden hoffentlich am Ende des dritten Bands wissen, wer sie oder er oder es ist. 🙂 Manchmal würde ich ihren Job gerne übernehmen. Das wäre sicher absolut fetzig.

Liv hat es im zweiten Buch nicht so einfach. Albträume heißt das hässliche Zauberwort. Ständig ist sie auf Trapp, begegnet merkwürdigen Gestalten, muss auf der Hut sein und an Verfolgungsjagden teilnehmen. Allerhand mysteriöse Begegnungen – nicht nur nachts – muss sie erleben und sich diesen vor allem stellen. Keine einfache Zeit – wann soll die arme Liv denn mal in Ruhe schlafen? In den Korridoren ist also allerhand Action und es bleibt aufregend. Doch nicht nur Liv ist nachts aktiv, sondern auch ihre Schwester Mia.

Silber - Das zweite Buch der Träume ~ Kerstin Gier
Silber – Das zweite Buch der Träume ~ Kerstin Gier

Auch tagsüber ist das Leben nicht gerade einfach, vor allem nicht, wenn man in einer Patchwork-Familie lebt, zu dieser auch noch eine Großmutter mit ganz speziellem Charakter gehört. Liv trifft natürlich wieder auf Henry und am Ende gibt es wieder einen schönen Spannungsbogen, der uns Leser natürlich im Traum gefangen hält.

„Wenn der Wind der Veränderung weht, baue die einen Mauern, die anderen Windmühlen.“ (Seite 239)

Kerstin Giers locker, leichte und luftige Art des Schreibens ist einfach phänomenal. Ich musste sehr oft beim Lesen grinsen und war schnell im Gierfluss, welcher mich durch die über 400 Seiten trug. Ich kam nicht wirklich ins Stocken, allerdings wurde mir nach und nach bewusst, dass sich handlungstechnisch nicht so viel bewegt. Das Gefühl des „zweiten Teils“, das Gefühl der „Handlungsbrücke“, das Gefühl der „Inhaltsdehnung“ machte sich ein wenig in mir breit. Aber dies habe ich schnell verschmerzt, da ich wohl von vornherein damit rechnete (soll ich es Trilogie-Leseerfahrung nennen?) und die Charaktere einfach viel mit ihrer Art wettmachten. Einige Stellen im Roman waren so herrlich, dass ich diese am liebsten laut vorgelesen hätte.

Silber - Das zweite Buch der Träume ~ Kerstin Gier
Silber – Das zweite Buch der Träume ~ Kerstin Gier

Die Gestaltung des Werks ist natürlich wieder grandios. Es hat das wohl schönste Cover des letzten Sommers im Bereich Jugendbuch, wie ich finde. Mit so einem Werk geht man doch gern an den Strand. 🙂

Auch in „Silber – Das zweite Buch der Träume(Fischer FJB) schafft es Kerstin Gier ihre Leser in ihrer Traumwelt durch Türen gehen zu lassen, absolut.

Ihr sucht noch Zusatzmaterial zum Buch? Dann guckt euch mal auf der Seite „Silber-Trilogie“ um und ladet euch Wallpapers runter, guckt Trailer, lest euch durch XXL-Leseproben oder erfahrt mehr über die Autorin.

Süße Träume und guckt immer mal vor eure Traumtür!

Eure

10 comments on “[Silber] Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier”

  1. Ich finde die Trilogie auch richtig toll. Den zweiten Teil habe ich vor ca. zehn Monaten mit dem Purzelchen im Arm gelesen. Ein ganz besonderes Leseerlebnis im doppelten Sinne also. Allerdings ging es mir ähnlich wie dir und auch ich schiebe die zuweilen fehlende Spannung auf den Mittelteil. Demzufolge erwarte ich ein grandioses Finale. Schade, dass es nicht, wie geplant, im Juni erscheint.

    Lieben Gruß
    Mona

    • Wie schön – das klingt richtig toll, irgendwann darf ich sowas bestimmt auch erleben. Mutter-Kind-Lesen – herrlich.

      Dann warten wir mal gemeinsam auf den dritten Teil – ggf. lesen wir ihn zeitgleich.

      Umarmung – Bini

  2. Mir hat der erste Teil nicht so gut gefallen und ich wollte die Reihe schon abschreiben. Gut, dass ich das nicht getan habe, denn der zweite Band hat mir dafür umso besser gefallen!
    Lieben Gruss
    Miriam

  3. Juhuuuu hast es doch noch geschafft 🙂 ich freue mich auch sehr auf Band 3, der die kleinen Schwächen des Mittelbandes hoffentlich ausgleichen wird 🙂 danke für den schönen Artikel und fühl dich gedrückt <3

  4. Hey,
    ich war vom ersten Band der Silber-Trilogie total angetan. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich davor eine traurige Geschichte gelesen habe. Da kam mir Kerstin Giers lockere, lebendige Art gerade recht.
    Allerdings konnte mich Band 2 nur noch mäßig überzeugen. Die Dialoge haben mich zwar weiterhin unterlaten. Zudem war ich froh, alte Bekannte wiederzutreffen, aber ich hatte auch das Gefühl, dass die Geschichte nicht wirklich voran kam.
    Allerdings sagt meine Co-Autorin genau das Gegenteil über Band 2 und findet den ersten Band eher bescheiden. Von daher bin ich wirklich auf den dritten und letzten Teil gespannt.
    viele Grüße
    Emma

    • Liebe Emma,

      das Schöne an Trilogien oder eben Mehrteilern ist wohl, dass man alte Bekannte wieder trifft. Schöne Worte von dir, die ich nur bestätigen kann.
      Nach traurigen Geschichten ist Gier eine richtige Wahl, finde ich und sie schreibt wirklich klasse – locker, frisch und völlig unverstaubt.

      Der dritte Band bekommt ganz schön Gewicht, wie mir die Kommentare hier zeigen. Verrückt.

      Liebe Grüße zu dir. Bini

  5. Liebe Bini,

    der zweite Teil wartet noch auf mich. Der erste Band gefiel mir damals sehr gut, ich hatte ihn in der Silbernacht von Paperthin in einem Rutsch durchgelesen und war sehr angetan. Danach kam das Wichteln und ich habe meine Ausgabe verschenkt. Letztes Jahr schenkte mir Jessi ihre Ausgabe, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe und nun habe ich auch den ersten Band wieder bei mir. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, werde aber wohl ein wenig querlesen müssen. Ich weiß nicht, irgendwie fällt es mir schwer, nach einem Jahr Wartezeit wieder zur Story zurückzukehren und weiterzulesen. Wie geht es dir damit?

    Liebe Grüße, eine Umarmung und einen schönen nicht stressigen Wochenstart ♥
    Sandra

Vorhang auf für eure Worte...