Literatwo-Lesejakobsweghocker

Auf jeden Fall, denn ich habe nachträglich zum „vierteljahrhundertsten“ Geburstag von meiner Freundin und Userin bei LovelybooksPythaga – ein absolut geniales Geschenk bekommen.

Ein Buch?

Nein, leider nicht, aber fast. Neugierig packte ich das schwere Geschenk aus und ich wusste anfangs nicht wirklich, was das wohl sein soll. Zusammen gefaltet, schwer, schwarz und aus stabilen und scheinbar auch wassserfestem Material.

Schnell die Hülle ab und zusammen gebastelt und voila – ein schwarzer Lesehocker faltete sich vor mir auf.

Faltete sich auf – richtig gelesen. Boden und Wände sind in einem Stück, der Innenboden wird von oben reingelegt und schon ist alles stabil. Dann die Sitzfläche drauf, die den Hocker an allen vier Seiten schön abschließt, damit nix in die „Sitzkiste“ rein kann. Absolut stabil und bequem, kann auch super als Fußbank benutzt werden. Und das beste am Hocker ist, dass man Bücher oder Lesezeichen oder Post-its oder, oder, oder – was Frau und Mann alles so zum Lesen benötigt, einfach drinnen verstauen kann.

Absolut praktisch für den Inhalt im Hocker und für den Leser auf dem Hocker. Regen kann auch nicht schaden oder der evtl. verschüttete Kaffee, der beim Lesen genossen wird, denn der Hocker ist abwischbar. Auch meine Schokokrümel können den nicht beschmutzen.

Danke für das geniale Geschenk und vor allem scheint es das gute Teil nicht mehr zu geben – also ein exklusiver Literatwo-Lesehocker.

Also Raily, auf unserem Weg kann man den super gut verwenden, da leicht verstaubar, schnell aufbaubar und wind- und wettergeschützt. Bequem und deshalb, kurz drauf setzen und ausruhen.

Hey…nicht stundenlang ausruhen und dicke Wälzer lesen, schließlich wollen wir ja weiter oder willst du Wurzeln schlagen? So war das nicht gedacht…also komm, hoch mit dir und weiter auf dem Jakobsweg entlang.

Tausend Dank auch noch mal an dieser Stellen an Pythaga – absolut bestes Geschenk und wirklich einmalig.

Auffalten, reinlegen…
FERTIG…

0 comments on “Späte Geschenke sind die BESTEN!”

  1. Habe mir gedacht, Bücher hast du ja eh genug. Außerdem wüsste ich nicht welche du noch nicht hast, welches du noch willst und brauchst. Ich habe da den Überblick verloren. *grins*

    Es ist richtig schön, dass ich dir mit dem Hocker so ne Freude bereiten konnte. Ich hoffe, er steht den kompletten Jakobsweg durch.

  2. Der Hocker wird locker den Weg überstehen, darf ich mich doch nur kurz ausruhen – keine Sorge – handgestoppte 20 Sekunden Pause wird er wohl verkraften, bevor ich weiter recherchiere…. Bei dieser Redakteurin ist Eile geboten, sonst ist der Job weg – flitz….. Morgen mehr….. Raily

  3. Ja, schon ein wahres Wunder der Natur. Na ja, ok, das ist vielleicht zu viel des Guten. Aber der kleine Schwarze für Zwischendurch ist schon Klasse. 😉 Da macht das Wandern doch gleich mehr Spaß. Mal sehen was uns Raily Morgen zu bieten hat. 😀

    Liebe Grüße an die Pilger von Literatwo

Vorhang auf für eure Worte...