Die erste Liebe ~ John Green

5 Versuche – nein, 5 Sterne würde ich abgeben, wenn ich nach Sternen bewerten würde. Ich bin total begeistert und zähle dieses Jugendbuch ab sofort mit zu meinen Lieblingsbüchern. Es hat sehr viel Witz, Humor und doch ist die Geschichte herrlich realistisch. Was für ein gelungener Spontankauf.

Mit „Das Schicksal ist ein mieser Verräter hat mich John Green um seine schreibenden Finger gewickelt, wie ihr nachlesen könnt. Von „Margos Spuren“ war ich nicht ganz so überzeugt, dafür aber nun umso mehr. Schon der Titel ist einfach genial und lässt darauf schließen, dass wir allerhand um die Liebe mitsamt den guten und schlechten Zeiten und Seiten, erfahren werden. „Die erste Liebe (Nach 19 vergeblichen Versuchen)“ – grandios!

Schon die erste Begegnungg mit Wunderkind Colin Singleton hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Der Nachname allein, der so viel wie Einzelstück bedeutet, ist perfekt gewählt. Der dritte Satz beinhaltet einen seiner Grundsätze: „Tu nichts im Stehen, was du auch im Liegen erledigen kannst.“ (Seite 7) und bringt mich das erste Mal zum Lachen und vor allem dazu, laut vorzulesen. Bestimmt über 30 blaue Klebemarkierungen habe ich auf den knapp 300 Seiten gesetzt, was schon sehr aussagekräftig ist. Viele Stellen konnte ich nicht für mich behalten und musste mein Umfeld damit lachend belästigen. Herrlich, herrlich, herrlich.

(mehr …)