2

Schlagwort: Blumenbar

Sieben Nächte hätte ich gebraucht

Sieben Nächte ~ Simon Strauss

Sieben Nächte hätte ich mir zum Lesen Zeit lassen sollen. An einem Tag hat es sich angefühlt, als ob ich mich überlesen hätte. Wortüberflutung. Seitenüberdosis. Emotionschaos. Einfach drüber.

Du kannst mir nicht erzählen, dass es dir noch nie so ging. Wenn du die 30 erreicht hast oder sagen wir sogar schon die 35, dann kennst du diese Gedanken, die immer mal wieder von recht und links aus dem Gebüsch kommen und uns anspringen. Eigentlich immer dann, wenn wir sie nicht brauchen, wenn wir unser Ziel im Blick, den festen Weg vor den Füßen haben.

„Kompromisse schwächen den Händedruck. Wer zu oft den Fahrstuhl nimmt, findet nicht mehr den Weg zur Hintertreppe. Der bleibt in der Bequemlichkeit stecken, verliert die Sehnsucht, den Drang.“ (Seite 14) (mehr …)

Auerhaus ~ Bov Bjerg

Auerhaus ~ Bov Bjerg
Auerhaus ~ Bov Bjerg

„Our house, in the middle of our street“ von Madness krabbelt mir zum rechten Ohr hinein und zum linken hinaus, um gleich wieder umzukehren. Ein hartnäckiger Ohrwurm den ich selbst nach den knapp 240 Seiten Auerhaus von Bov Bjerg noch im Ohr habe und vor mich hinsinge.

Er versprüht Lebenskraft, Mut und viel Freude mit Spaß gepaart. Ich mag das Lied sehr, da es einfach voller Fröhlichkeit ist und in mir den Drang auslöst, auf die Straße zu gehen, raus ins Grüne – Blödsinn machen mit meinen Freunden – Freiheit atmen.

Das ganze Auerhaus riecht nach Freiheit, denn Auerhaus wurde geschaffen, um den Zwängen der Familien, dem Leben allgemein zu entfliehen. Aber der Hauptgrund trägt den Namen Frieder. Er wollte sich mit seinen jungen 18 Jahren das Leben nehmen. Das macht man einfach nicht, erst Recht nicht, wenn man noch Jungfrau ist und das Leben sich mit seinem breiten Teppich voller Möglichkeiten ausstreckt. Mit 18 geht es doch erst richtig los! Oder?

(mehr …)

Facebook

Likebox Slider Pro for WordPress
%d Bloggern gefällt das: