Die Liebe im Ernstfall ~ Daniela Krien

Der Titel „Die Liebe im Ernstfall“ hat mich zum Roman von Daniela Krien hingezogen. Ein Titel hinter dem viel zu erwarten, eine große Bandbreite zu vermuten ist – Sex, Liebe, Treue und logischerweise auch die Untreue und die komplizierten Momente zwischen Frau und Mann. Ohne Männer verschrecken zu wollen – Daniela Kriens Roman passt zu 99,9% auf Leserinnen – ein Buch in dem wir Frauen uns (wieder) finden.

Genau 288 Seiten habe ich am Krien-Fieber gelitten und wäre mir der Schlaf nicht dazwischen gekommen, hätte ich das Buch ohne Pause gelesen. Daniela Krien hat mich regelrecht eingenommen und die Leben der fünf Protagonistinnen Paula, Judith, Brida, Malika und Jorinde so eindringlich beschrieben, dass ich keine gehen lassen wollte.

Die Liebe im Ernstfall

Erst habe ich mit Buchhändlerin Paula gelitten, sie musste einen schweren Schicksalsschlag verkraften und ihr Herz schlägt nicht mehr für ihren Mann.

Danach traf ich Ärtzin Judith und durchforstete mit ihr Datingportale, um später auf Brida zu treffen, die jedes Jahr nach einem Menschen aus ihrem Umfeld benennt.

Malika und Jorinde sind Geschwister, deren Kindheiten aber ganz unterschiedlich verliefen und die kein dickes Band miteinander verbindet.

„Kein Mensch war, wie man ihn haben wollte.“ (Seite 16)

5 Frauen deren 5 Leben sich berühren, mal bewusst, mal unbewusst und immer mit Beeinflussung des ursprünglichen Lebensweges. Schmerzhaft, tragisch, berührend, erschreckend authentisch und emotional nah. Sagenhaft gut – ich bin durch und durch begeistert – von Kriens Schreibstil, ihren Worten und ihren Charakteren.

Die Liebe im Ernstfall ~ Daniela Krien

Bereits im Roman „Die polyglotten Liebhaber“, habe ich mich von Protagonist zu Protagonist gelesen. Das war erst befremdlich und doch richtig und ein guter Stil. Aus diesem Grund fiel es mir nicht ganz so schwer, auch in diesem Roman die Frauen nacheinander kennenzulernen und nach einigen Seiten los zulassen. Schließlich gibt es Berührungspunkte und Daniela Krien schreibt so poetisch und wunderschön, dass man sich schnell in die neue Protagonistin einliest.

Krien-Fieber

Mir hat das Buch sehr gefallen, was allerdings nicht bedeutet, dass es sich hier um einen bequemen Roman handelt. Ich suche gern die unbequemen Romane, die mich fordern und unterhalten und das ist hier der Fall. Ich wurde am Ende sogar etwas getriggert, so will ich es nennen und musste schwer schlucken, da ich bestimmte Situationen nur zu gut kenne. Aber ich habe es geschafft, die Stellen zu lesen, ich war mutig und habe es den fünf Frauen gleich getan. Das Leben ist eben nicht bequem und vielleicht tut es ab und an gut zu lesen, dass wir damit nicht alleine sind. Mag komisch klingen, ist aber so.

„…doch die Rettung der Liebe lag in der Fähigkeit wegzusehen.“ (Seite 228)

„Die Liebe im Ernstfall“ (Diogenes Verlag) hat mir sehr viel gegeben. Ich habe viel über mich nachgedacht, über die Lebenssituationen der drei Frauen, über die Liebe, über die Freiheit und ich habe so einige wundervolle Sätze markiert. Nimm dich in Acht – im Ernstfall ereilt dich das Krien-Fieber. 😉

Eure
literatwo_banner

2 Comments on Die Liebe im Ernstfall ~ Daniela Krien

  1. Liebe Binea,

    danke für deine Buchbesprechung! Du sprühst buchstäblich vor Begeisterung. Nach der Beschreibung der Autorin wäre ich nicht auf die Idee gekommen mir das Buch zu kaufen. Aber jetzt kann ich nicht anders

    Liebe Grüße

    • Liebe Katrin, weißte was richtig schön war? Dich mal in ECHT zu treffen. Ja, auch wenn ich Daniela Krien in ECHT ein wenig zurückhaltend fand – ich Buch kann ich nur empfehlen. Ich bin gespannt, wie du es findest. Meld dich jederzeit gern.

      Hab noch einen schönen Abend – Bini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.