Die polyglotten Liebhaber ~ Lina Wolff

Die polyglotten Liebhaber ~ Lina Wolff

Hinter polyglotten Liebhabern habe ich etwas ganz anderes vermutet. Ja, ich habe tatsächlich nicht gewusst, dass mit polyglott Personen gemeint sind, die mehrere Sprachen sprechen. Polyglott = mehrsprachig. Verzeih mir, dass ich hinter dem Wort eher etwas unanständiges vermutet habe. Zumindest hätte es gepasst, denn in Lina Wolffs Roman geht es schon recht unanständig zu und sogar noch darüber hinaus. Es wird widerwärtig, vulgär und es gibt einige gewaltsame Szenen.

(mehr …)

Der Strand bei Nacht ~ Elena Ferrante

Der Strand bei Nacht ~ Elena Ferrante

„Der Strand bei Nacht“ (Suhrkamp/Insel) von Elena Ferrante könnte auch den Titel „Die vergessene Puppe“ tragen. Zumindest ging mir der Titel beim Lesen durch den Kopf. Ich habe mit dem schmalen Buch meine Ferrante-Lesepremiere gefeiert. Tatsächlich bin ich dem Lesehype ihrer Neapolitanischen Saga entkommen. Ist das gut oder schlecht? Kennst du die Reihe?

(mehr …)

Warten auf Schnee ~ Karoline Menge

Warten auf Schnee ~ Karoline Menge

Ich habe es vor dem ersten Schnee geschafft, ich bin zurück und völlig fertig. In mir tobt ein Schneesturm, Karoline Menge hat ihn entfacht und mich recht bedrückt zurück gelassen. Ich fühle mich so, als ob ich auf einem großen Feld stehe, knietief im Schnee – gerade habe ich noch Spuren im Schnee gesehen, nun sind sie weg und ich frage mich, ob ich mir das alles nur eingebildet habe. Friere ich?

(mehr …)

Erinnerung eines Mädchens ~ Annie Ernaux

Erinnerung eines Mädchens ~ Annie Ernaux

Es ist wenig verwunderlich, dass in „Erinnerung eines Mädchens“ (Suhrkamp) tatsächlich Erinnerungen von einem Mädchen zu finden sind. Zurückblicken, verarbeiten – um nichts anderes geht es in der Autobiografie von Annie Ernaux und man könnte sich fragen: was soll das? Warum diese vielen Worte? Was will die Autorin mit diesem Buch bezwecken?

(mehr …)

Wildnis ist ein weibliches Wort ~ Abi Andrews

Wildnis ist ein weibliches Wort ~ Abi Andrews

Raus in die Wildnis? Einmal ganz alleine nach Island, Grönland, Kanada und Alaska? Für viele ein Traum, für mich wäre diese Reise auch heute noch undenkbar. Ja, mich hat es vor 10 Jahren stark in die USA gezogen, ein Jahr Au-pair wäre schon toll gewesen – aber ganz alleine in die Wildnis und das mit 19 Jahren? Ganz bestimmt nicht. Autorin Abi Andrews hat ihre Protagonistin Erin diese Reise unternehmen lassen und ich habe mich gern angeschlossen – aus Abenteuerlust, aus Neugierde auf die Länder und all ihre Erlebnisse.

Erin ist anders als ihre Freundinnen, Erin ist nicht so, wie sich die Eltern ihre Tochter erhofft haben – Sie ist Feministin und sie will sich in ein großes Lebensabenteuer stürzen. Sie ist eine Frau, die gern aussteigen will – so wie die vielen Männer, die mit ihren Abenteuern Geschichte geschrieben haben. Aussteiger Chris McCandless zum Beispiel, einer von vielen Männern, von denen Erin fasziniert ist, denen sie nacheifern möchte.

(mehr …)

Sternstunde ~ Karin Kalisa

Sternstunde ~ Karin Kalisa

„Sternstunde“ von Karin Kalisa hat mir meine Lieblingsbuchhändlerin in die Hand gedrückt, als ich fragte, welches Buch sich als kleines Weihnachtsgeschenk eignen würde. Von selbst hätte ich das schmale Büchlein wohl gar nicht entdeckt und selbst wenn, hätte ich wohl auch nicht danach gegriffen. Alle die den kleinen Prinzen lieben und nach ähnlichen Büchern suchen, hätten es sicher schon längst erspäht gehabt. Und gleich vorweg spoilere ich ganz unverschämt: es passt hervorragend zum kleinen Prinzen ins Bücherregal – regelrecht ein MUSS!

(mehr …)

[BSBP] BuchSaiten Blogparade 2018

BuchSaiten Blogparade (= #BSBP) – in diesem Jahr bin ich zum 3. Mal (2014 & 2017) mit dabei. Eine tolle Aktion von Petzi – Die Liebe zu den Büchern, die allerdings von Katrin von BuchSaiten gegründet wurde.

5 Fragen von Petzi, 5 Antworten und ein Bild mit allen Büchern die im Artikel vorkommen, von mir. Und ganz am Ende gibt es ein Foto von allen Büchern, die ich im Jahr 2018 gelesen habe.

Viel Freude beim Lesen!

(mehr …)

2018 – das war´s…

2018 – das war´s …

Guten Morgen 2018, okay, guten Mittag – alles zum letzten Mal, denn das war´s mit 2018. Heute ist der letzte Tag des Jahres – für einige ist er recht emotional, für andere ein Tag wie jeder andere. Warum auch nicht, denn auch morgen geht vermutlich wieder die Sonne auf und das Leben lebt sich weiter und weiter und weiter. Nur heute vertreiben viele von uns mit Böllern die bösen Geister, ballern sinnlos in der Gegend rum und toben sich aus oder kaufen Bücher statt Böller – auch eine gute Alternative. Jeder wird da für sich ein gutes Maß finden und am Ende haben hoffentlich alle noch die Gliedmaßen an sich dran, die sie auch vorher hatten.

(mehr …)

Reading Notes

Reading Notes

Notizbücher sind gut und schön, für Sätze aus Büchern sind die Reading Notes allerdings viel, viel besser. Ich schreibe mir nun seit ein paar Jahren auf, wann ich welches Buch gelesen habe und gern mache ich mir ein paar Notizen dazu. Ja, ich mache das hier online in meinem 365-Tage-Projekt, aber offline mache ich das noch viel ausgiebiger. Da mein „Glückstagebuch für Bücherfreunde“ nun voll und zudem nicht mehr erhältlich ist, bin ich echt froh, die Reading Notes entdeckt zu haben.

(mehr …)

Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung ~ Petra Hartlieb

Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung ~ Petra Hartlieb

Wahrlich eine wundervolle Buchhandlung – ich habe mich erst vor wenigen Tagen davon überzeugt. Es war ein absolutes MUSS für mich, dass ich in der Buchhandlung von Petra Hartlieb vorbeischaue, wenn ich in Wien bin. Als Reiselektüre habe ich ihr Buch im Gepäck gehabt und wie sehr hat der Besuch vor Ort mein Lesen in diesem Buch intensiviert. Ich kann dir nur raten, in der wundervollen Buchhandlung vorbei zu schauen und ich rate dir noch viel mehr zu diesem kleinen Buch.

(mehr …)