Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald
Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald

Es gibt immer ein „Erstes Mal“ und aus diesem Grund findet hier und heute die erste Blogtour statt. Eine richtige Blogtour habe ich bisher noch nie gemacht und ich bin etwas aufgeregt, ehrlich gesagt. Und dann darf ich auch noch den Anfang machen. Also los, auf gehts…

Josefine Gottwald hat mich mit ihrem Werk Die Krieger des Horns – Feuermond (BookRix) wirklich begeistert. Ja, dies sage ich als Nur-ab-und-an-Fantasy-Leserin. Ich habe den Roman an einem Tag verschlungen und daraufhin gleich das Gespräch über dieses Werk gesucht.

Besondere Werke ~ besondere Besprechungen und aus diesem Grund lade ich euch ans literatowische Lagerfeuer ein. Meine Gesprächspartnerin kenne ich bisher nicht persönlich und auch noch nicht lange und doch hat es mir sehr viel Freude gemacht, mich mit der lieben Christiane auszutauschen.

Setzt euch einfach zu uns und erfahrt anschließend wie es weiter geht, taucht durch den Klappentext und lasst euch überraschen…

blogtourbanner3

Christiane fragt ~ Binea antwortet

Was mich bewogen hat, zu diesem Buch zu greifen war das herausragende Cover. Ging es dir ähnlich?

Das Cover ist klasse. Richtig klasse. Anders kann ich es nicht sagen. Gerade im Genre Fantasy muss ein Cover ins Auge stechen und das Flammenmeer zieht den Blick an. Aber nicht nur die Flammen stechen ins Auge. Der Mond im Hintergrund, die Dunkelheit und vor allem das Einhorn, welches in der Mitte zu sehen ist, fesselt den Blick.

Ich kann dir da nur zustimmen! Das Cover ist herausragend und lässt viele Spekulationen zu. Den Titel mag ich außerdem sehr und er ist aus meiner Sicht sehr stimmig.

Die Bewohner des Ortes sind sehr abergläubisch. Pipers Schicksal scheint vorherbestimmt. Bist du selbst abergläubisch? Glaubst du, dass dein Schicksal vorherbestimmt, dein Weg bereits vorgezeichnet ist? Oder ist das alles Unsinn für dich?

Mir hat diese Abergläubigkeit im Roman sehr gefallen. Überhaupt sind die Charaktere des texanischen Orts Coastville sehr schrullig, geheimniskrämerisch und auch sehr merkwürdig. Ab und an hätte ich mich gern noch eine Weile mit ihnen unterhalten und beschäftigt, aber natürlich konnte ich Piper nicht allein lassen und blieb an ihrer Seite.

Aberglaube ist für mich kein Unsinn. Ich weiß nicht ob ich abergläubisch bin, aber gerade vor ein paar Tagen habe ich mich mit meiner neuen Arbeitskollegin über Kettenbriefe unterhalten und gemerkt, dass ich es wohl doch ab und an bin. Jeder kennt Kettenbriefe und die meisten sind davon genervt. Ich bin ebenso genervt und gleichzeitig bin ich unsicher, bzw. etwas abergläubisch und versuche dann irgendwie doch besagten Kettenbrief weiter zu senden.

Wenn ich also richtig darüber nachdenke, dann bin ich es wohl etwas – mal mehr und mal weniger.

Die Krieger des Horns haben verschiedene Gaben. Welche Gabe würdest du dir wünschen, wenn du die Wahl hättest und warum?

Vorweg muss ich gleich mal sagen, dass ich die Tatsache, dass jeder der Krieger eine Gabe hat, wirklich spannend finde. Mir hat es gut gefallen, mich in die verschiedenen Rollen einzudenken, mitzuerleben und gerade die Frage ist mir beim Lesen oft durch den Kopf geirrt. Welche Gabe hätte ich gern…

Irgendwie kommt es natürlich immer auf den Moment an. Manchmal würde man gern Dinge bewegen können. Das würde viel Spaß machen und man könnte auf dem Sofa liegen bleiben, denn die Tasse Tee würde zu einem kommen. Aber richtig spannend ist es wohl, wenn man die Gabe des Zeitanhaltens hat, wobei es auch nicht schlecht wäre, einfach mal unsichtbar zu sein. Über jede Gabe möchte ich hier nicht schreiben, ich sollte mich eigentlich festlegen und begründen. Hm…

Ich glaube, ich würde gern ab und an die Zeit anhalten. Gerade schöne Momente könnte ich dadurch verlängern, einfrieren und tiefgründig genießen können.

Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald
Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald

Binea fragt ~ Christiane antwortet

Josefine Gottwald ist eine deutsche Autorin. Ihr Roman spielt allerdings in Amerika, größtenteils in Texas. Hättest du dir lieber gewünscht bzw. hast du erwartet, dass der Roman in Deutschland spielt?

Nein, ich habe mir weder gewünscht, noch habe ich erwartet, dass die Handlung in Deutschland spielt.

Die Krieger des Horns ist eine Fantasy-Geschichte. Diese, aber auch andere fantastische Geschichten, kann ich mir einfach nicht in unserem bodenständigen Deutschland vorstellen. Amerika ist weit weg. Es ist leichter zu akzeptieren, dass dort etwas Unglaubliches passiert, fremde Gestalten ihr Unwesen treiben, als hier bei uns im Nachbarort. Bei anderen Genres ist es leichter vorstellbar, z.B. bei Liebesromanen oder den Regionalkrimis von Nele Neuhaus, die in meiner Umgebung spielen.

Besondere Gänsehaut habe ich bekommen, als Gillian, Piper und Sophie Tarotkarten gelegt haben. Ich wäre dazu viel zu ängstlich. Wie sieht es bei dir aus? Würdest du gern in die Zukunft blicken wollen bzw. sie dir voraus sagen lassen?

Auf keinen Fall! Wenn ich erfahren würde, dass es einen geliebten Menschen nicht mehr gibt, oder es mir zu diesem Zeitpunkt schlecht geht, etwas Schlimmes passiert ist, dann würde ich im Heute resignieren. Oder mein Leben nur danach ausrichten, die Zukunft ändern zu wollen, mit der Angst, dass die Zukunft unausweichlich und hoffnungslos ist und das hier und jetzt verpassen. Und was ist ein Mensch ohne Hoffnung? Ohne Hoffnung gäbe es keinen Grund weiterzumachen, das Leben zu genießen, das beste daraus machen zu wollen. So bewahre ich mir zumindest den Glauben und die Zuversicht, dass es wieder bergauf gehen kann, dass es in meiner Hand liegt, etwas aus meinem Leben, meiner Zukunft zu machen. Und dass nicht alles vorherbestimmt ist. Ich finde die Vorstellung, dass ich mich abstrampeln könnte wie ich wollte und doch nichts zu ändern wäre, schrecklich.

Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald (©Sani Insanity)
Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald (©Sani Insanity)

Welche weibliche und welche männliche Romanfigur hat sofort dein Leserherz erobert und warum?

Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Obwohl die Kapitel aus den unterschiedlichen Sichtweisen der Krieger geschrieben sind – was mir im Übrigen sehr gut gefallen hat – hatte ich das Gefühl, dass ich nie nah genug an die Personen herankam, weil die Handlung so schnell vonstatten geht und rasant voranschreitet. Das hält auf der einen Seite die Spannung bis zum Schluss, so dass man mit dem Lesen gar nicht aufhören kann, aber ich hatte auf der anderen Seite das Gefühl, dass ich die Figuren nicht richtig kennenlernen konnte. Deshalb ist es für mich persönlich jetzt schwierig, eine Antwort zu geben. Aber ich versuche es mal.

Bei den weiblichen Figuren hat mir Piper gut gefallen. Sie ist ein junges Mädchen, das es nicht leicht im Leben hat und gerade mit viel zurecht kommen muss. Der neue unsympathische Mann an der Seite ihrer Mutter, der Umzug auf seine Farm, in eine neue Umgebung, neue Schule und weil das noch nicht reicht, wird sie mit den unglaublichen Geschichten konfrontiert und muss feststellen, dass sie magische Fähigkeiten hat und zu etwas Größerem auserkoren ist. Trotz ihrer Jugend, schlägt sie sich durch und wächst über sich hinaus, akzeptiert ihr Schicksal und ist bereit, alles zu geben und zu kämpfen.

Bei den männlichen Figuren gefällt mir Brendan. Er ist noch sehr jung, ich glaube der jüngste der Krieger. Wir lernen ihn am Anfang als ziemlich schüchternen Jungen kennen. Aber er ist unheimlich clever, hat eine gute Auffassungsgabe und ist eine große Bereicherung für die Krieger. Auch er wächst mit seinen Aufgaben.

Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald (©Sani Insanity)
Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald (©Sani Insanity)

Jeder der Krieger hat eine besondere Fähigkeit. Jede hat ihre Vorteile, aber auch ihre Nachteile. Wenn du ein Krieger wärst, welche Fähigkeit würdest du gern besitzen?

Wenn ich mir eine Fähigkeit aussuchen müsste, würde ich mich gerne unsichtbar machen können. Wer wollte nicht schon mal gerne Mäuschen spielen? Sich ohne gesehen zu werden durch die Welt bewegen, sich heimlich Informationen besorgen, andere ausspionieren, Streiche spielen, sich Zutritt zu Orten verschaffen. Da stehen einem viele Möglichkeiten offen. Ich denke, diese Gabe ist außerdem am ungefährlichsten.

Welchem Typ Leser würdest du Josefine Gottwalds Roman ans Herz legen?

Die Krieger des Horns empfehle ich Lesern, die sich gerne in eine andere, fantastische Welt mit vielen sagenumwobenen Wesen entführen lassen. Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene können abtauchen in eine Geschichte voller Magie, Freundschaft, Zusammenhalt, Liebe, Trauer und Tod, bei der die Spannung bis zum Schluss gehalten wird – auch ohne andauernde, sich durch das ganze Buch ziehende, blutige Schlachten. Kämpfe kommen auch vor, keine Frage, aber nicht im Übermaß. Ich würde sagen, die Krieger des Horns ist ein All-Age-Roman.

Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald (©Sani Insanity)
Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald (©Sani Insanity)

Wir hoffen, dass euch unser Gespräch gefallen hat und ihr MEHR wollt. Mehr Inhalt, mehr Hintergründe, mehr Bilder und vielleicht sogar ein eigenes Exemplar?

Klappentext:

»Was würdest du tun, wenn du mit einem Schlag alle deine Träume verlieren könntest?
Würdest du kämpfen? Würdest du sterben?«

Als Piper in die verschlafene Kleinstadt ins tiefste Texas ziehen muss, denkt sie nicht im Traum daran, wie rasant sich ihr Leben in wenigen Wochen verändern wird. Von den abergläubischen Menschen dort erfährt sie die Legende um die Krieger des Horns, die auserwählt sein sollen, die letzten Einhörner ihrer Welt vor finsteren Mächten zu bewahren – und sie selbst soll dazugehören! Erst als sie in einem Moment des Schreckens ihre eigene übernatürliche Fähigkeit entdeckt, glaubt Piper tatsächlich, dass es in ihrer Welt mehr geben muss, als sie bisher geahnt hat. Aber für ihre beste Freundin ist es da schon zu spät…

Der erste Band des vierteiligen Fantasy-Zyklus »Die Krieger des Horns« bildet den Auftakt einer abenteuerlichen Mission, die den Leser in eine andere Welt führt, und erzählt von tiefer Freundschaft, Liebe und Verrat – bis über den Tod hinaus!

Blogtouren sind meist voller Überraschungen und auch in dieser gibt es eine ziemlich große! Ihr könnt nicht nur ein E-book gewinnen, sondern auch ein Goodiebag der Autorin. Darin findet ihr ein signiertes Exemplar des Taschenbuchs zu „Die Krieger des Horns 3“, ein Poster und ein Lesezeichen zum aktuellen Kinderbuch „Zwischen Steppe und Sternenhimmel“, ein „Krieger des Horns“-Mini-Sticker, ein „Krieger des Horns“-Lesezeichen zu den Taschenbuchausgaben im Machtwortverlag und zwei „Krieger des Horns“-Postkarten)

Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald
Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald

Klingt super, oder? Mitmachen ist wie immer ganz einfach. Ihr kommentiert diesen Artikel, vorzugsweise mit einer Frage an die Autorin, denn Josefine Gottwald wird alle Kommentare lesen und persönlich beantworten.

Zudem sendet ihr eine Email an Literatwo@aol.de mit eurem Namen inkl. Adresse, lest die Teilnahmebedingungen und drückt euch die Daumen. Ihr habt Zeit bis zum Freitag – 21.11.2014 – 18 Uhr.

Weiter geht es auf den folgenden Blogs (Direktverlinkung folgt):

18.11. ~ Conjas-eck.de

19.11. ~ Lisaerbe.blogspot.de

20.11. ~ evyswunderkiste.blogspot.de

21.11. ~ aliterarypassion.blogspot.de

Teilnahmebedingungen:
~ Ich versende nur innerhalb Deutschlands
~ Es wird keine Haftung für verlorgen gegangene Sendungen übernommen
~ Die Adressen der Gewinner werden nach Versand des Gewinns gelöscht und nicht weiter gegeben
~ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

9 comments on “[Blogtour] Die Krieger des Horns: Feuermond ~ Josefine Gottwald”

  1. Super die Vorstellung hier, wie immer!
    Ich wollte schon so lange mal etwas von Josefine Gottwald lesen. Zumal ich eine Schulbibliothek leite und dort der Lesestoff garantiert auch gut ankommen würde.
    PS: Lesezeichen werden immer gebraucht ;)!

    Josefine Gottwald, das Cover gefällt mir auch ausgesprochen gut! Wie kommt es dazu…? Das heißt, denken Sie sich die Cover aus, und wie wird das dann umgesetzt? Ach, und woher kommt die Pferdebegeistertheit?

    • Hallo, Simone! Wie alt sind denn die Klassen? Ich habe noch sehr schöne Pferde-Lesezeichen mit Illustrationen von Sandra Mahn, ganz links auf dem Foto vom Paket zu sehen!
      Zu den Pferden bin ich in meiner frühen Jugend gekommen, wie wahrscheinlich die meisten Mädchen. Mit 10 Jahren habe ich das erste Mal Ferien auf dem Reiterhof gemacht und hatte ein Shetlandpony zu versorgen. Ich verbrachte damals viel Zeit mit Bibi&Tina, Wendy und dem PonyClub! 😀 Später bin ich einfach bei dem Hobby geblieben, ich habe auf dem Land gewohnt und war gerne draußen unterwegs. Mit meinem damaligen Pflegepferd hatte ich viele Freiheiten, sodass letztlich der Schritt zu einem eigenen nur eine Frage des Geldes war… 🙂 Magst du Pferde?
      Das Cover hast du dir bei Evy ja schon angesehen, sag bescheid, wenn du dazu noch mehr wissen willst!

      • Hallo Josefine,

        danke für Deine fixe Antwort :)!
        Ja Mädchen und Pferde ;)… Ich habe leider außer auf bestimmten Festen als Kind, wo man auch mal im Kreis reiten durfte, keine Pferdeaffinität. Mag aber Pferde, diese prächtigen Tiere.

        Nach wie vor werden Pferdebücher und -geschichten von den Kids geliebt! Wir sind eine Grundschule von 6 – 12 Jahren. Also die Perde-Lesezeichen würden absolut grandios sein!!

Vorhang auf für eure Worte...