Dark Destiny
Dark Destiny – Literatwo meets his & her books

Dark Canopy und Dark Destiny (Script 5) – eine Dilogie (Zweiteiler), welche es in sich hat und nicht nur uns Literatwos absolut begeistert hat. Auch his & her books ist hin und weg und wir haben uns erneut miteinander verbündet, um eine Aktion zu starten. Unsere erste Aktion um den Roman „Die Bestimmung – tödliche Wahrheit“ hat uns riesigen Spaß gemacht und schreit nach einer Wiederholung.

Dark Destiny von Jennifer Benkau bietet sich dazu hervorragend an, darum aufgepasst!

Wir Literatwos sind zwei,  His & her books sind zwei und somit gibt es für euch zwei unterschiedliche Rezensionen und ihr könnt zwei Bücher gewinnen.

Na wie klingt das?

Gut? Dann öffnet jetzt eure Augen und passt gut auf, denn es wird dunkel. Die großen schwarzen Wolken bündeln sich am Himmel – Dark Canopy ist übermächtig und Joy schwebt in großer Gefahr.

Dark Canopy - Dark Destiny
Dark Canopy – Dark Destiny

„Es wäre alles viel leichter, wenn wir Schatten wären.“

Nun sitze ich hier und weiß nicht weiter. Ich kann es absolut nicht fassen. Die Ereignisse der letzten Tage habe ich immer noch nicht ganz verarbeitet, dass Chivvy tobt noch immer in meinem Kopf und vor allem kreisen meine Gedanken um Neél.

Wo ist er jetzt? Lebt er noch?

Seine Schreie klingen in meinen Ohren und mich schmerzt es, wenn ich ihn mir bildlich vorstelle. Er ist tot, er muss wohl tot sein, nach all den Qualen die ihm von meinen ehemaligem Clan zugefügt worden sind. Ich kann kein Geräusch hören was mir versichert, dass er noch am Leben ist. Stille. Grausame Stille.

DarkDestiny_Jennifer Benkau_Spacer_

Ich bin wieder in meinem Zuhause bei meinem Clan und somit auch bei Matthial, meinem ehemals bestem Freund. Ich hasse ihn, alle Vertrautheit ist verschwunden, als hätte es sie nie gegeben. Ich bin sauer auf mich und ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Die Gedanken an Neél verdrängen? Wie konnte ich mich überhaupt in den Valet, der er damals noch war, verlieben? Kann man als Mensch überhaupt zulassen, dass man sich in einen Valet oder Percent verliebt? Kann unsere Liebe überhaupt jemals funktionieren und Bestand haben? Vor allem hier in diesem Land? Ist Neél wirklich tot oder lebt er noch?

Ich bin Zuhause doch ich fühle mich hier fremd. Gefangen. Einsam. Anders. Und doch könnte ich hier bleiben und versuchen, wieder im Clan Fuß zu fassen. Ich bin Joy Annlin Rissel, Rebellin, doch ich liebe einen Mann, der vermutlich nicht mehr lange leben wird oder schon längst tot ist. Neél. Das Gedankenkreisen kann ich einfach nicht abstellen, ich kann nicht hier bleiben, ich muss zu ihm. Koste es was es wolle, ich sehe keine andere Möglichkeit.

Dark Destiny - bewegende Kapitelüberschriften
Dark Destiny – bewegende Kapitelüberschriften

Mir bleibt nichts anderes übrig, als mit allen zu brechen und zu gehen. Neél, wenn du noch irgendwo bist, werde ich zu dir kommen, wenn du tot bist, werde ich Antworten suchen, die all meine Fragen beantworten. Neél – ich muss hier weg, auch wenn ich weder Nahrung noch Waffen habe. Weg, ich muss hier weg.

„Wenn man etwas wirklich will, muss man dafür oft einen hohen Preis zahlen. Kleider und Waffen bezahlt man mit Münzen. Mit demjenigen zusammen zu sein, den man liebt, bezahlt man mit begrabenen Träumen.“

Dark Destiny hat uns absolut begeistert und diesen zweiten Teil haben wir auch zusammen gelesen, da Raily sich doch anfixen lassen hat und Dark Canopy ihn ebenfalls  um den Lesefinger wickeln konnte.

Jennifer Benkau hat uns nun rundum mit ihrer Dystopie glücklich gemacht. Nicht nur die Tatsache, dass es eine Dilogie ist, hat uns von Anfang an imponiert, sondern auch ihre Art zu schreiben. Die Sätze ergießen sich auf dem Papier und strotzen voller Zielstrebigkeit, den Inhalt so nah wie möglich an den Leser zu bringen. Spüren wir oftmals bei einigen Autoren immer mal ein paar eckige Sätze im Werk, finden wir hier wirklich nur rund geschliffene, die unser Lesevergnügen steigern.

„Die Worte waren wie Steine. Sie waren schwer und sperrig aufgrund der Verantwortung, die ihnen innewohnte, und konnten verletzen und zerstören, und man konnte mit ihnen arbeiten…vielleicht sogar etwas bauen. Ein Zuhause, wenn man sich wirklich geschickt anstellte.“

Benkau begeistert, Benkau besticht, Benkau raubt einem während des Lesens die Luft zum Atmen.

DarkDestiny_Jennifer Benkau_Spacer_

Diese Worte sind nicht nur auf Dark Canopy, sondern auch auf Dark Destiny anwendbar. Der Spannungsbogen zog sich durch die gesamte Dilogie, zumal der erste Teil mit einem wahnsinnigen  Cliffhanger endete, der wohl wirklich jedem Leser im Gedächtnis haften blieb.

Wir wussten was uns passiert, wenn wir im zweiten Teil weiter lesen, wir wussten, dass wir die 461 Seiten in einem Stück lesen müssen und wir wussten, dass sich die Liebe nun in die Herzen der Hauptprotagonisten Joy und Neél eingeschlichen und verankert hat.

Wir müssen wirklich betonen, dass wir mehr als froh über diese dystopische Dilogie sind, denn manch anderer Autor oder manch andere Autorin, hätte daraus schlicht und ergreifend eine Trilogie geschrieben. Potenzial gibt es genug, um einen Schlussstrich zu ziehen, um einen Teil zu beenden. Frau Benkau hätte an mehreren Stellen die Richtung wechseln  oder das Schreibblatt wenden können. Sie hat es nicht getan und genau dieser Punkt erfreut uns.

Das Intro zu Beginn versetzte uns sofort wieder in die Welt, in der Joy und Neél leben. Das damalige Lesegefühl war in wenigen Sekunden wieder vorhanden und wir spürten keinen Bruch zwischen den zwei Romanen. Absolut wundervoll sind die Worte, welche jeweils ein neues Kapitel zieren. 45 treffende Kapitelüberschriften, bestehend aus wichtigen Wörtern aus dem jeweiligen Kapitel, regen zum kurzen Innehalten an. Diese sind emotionaler Natur, strotzen vor Tiefgang und treffen direkt ins Herz.

Dark Destiny - Jennifer Benkau
Dark Destiny – Jennifer Benkau

Die Ereignisse überschlagen sich und bleiben dabei dennoch plausibel, so dass wir unsere Begeisterung nicht schmälern müssen und erst recht auch nicht können. Die Gefühlsstrudel nehmen uns gefangen und verursachen in uns jene Regungen, die die Autorin uns mit ihren Worten injiziert.

Dark Destiny ist einfach ebenso gigantisch wie Dark Canopy und allen Dystopieliebhabern empfehlen wir ausdrücklich und uneingeschränkt diese zwei Werke!

Wer unsere Rezension jetzt aufmerksam gelesen hat, wird feststellen, dass diese im Bereich der Inhaltsangabe aus Joys Sicht geschrieben ist. Um zwei verschiedene Perspektiven aufzuzeigen, euch nicht zu viel Inhalt zu verraten und um euch keine Dopplung zu bieten, haben wir uns dafür entschieden.

Wir laden euch jetzt dazu ein, die Rezension zu Dark Destiny bei his & her books zu lesen, denn diese ist aus der Sicht des Neél geschrieben und nicht nur das, denn auch dort müsst ihr die Augen offen halten.

In diesen zwei Rezensionen haben wir Literatwos, wie auch his & her books Zitate einfließen lassen. Ein Zitat gleicht sich allerdings in beiden Rezensionen.

Schreibt uns dieses Zitat bis zum 17. März an literatwo@aol.de und gewinnt die komplette Dilogie von Jennifer Benkau.

Literatwo und his & her books wünschen viel Erfolg, Glück und natürlich jede Menge Lesevergnügen!

UPDATE:

Dark Destiny - gemeinsames Zitat
Dark Destiny – gemeinsames Zitat

Es ist soweit, his & her books und wir Literatwo´s haben den Gewinner gekürt. Erstmal aber herzlichen DANK an ALLE die am Gewinnspiel teil genommen und uns das richtige Zitat genannt haben.

Tausend Dank für lauter richtige Einsendungen und vor allem eure lieben Worte an uns „vier“. Sagenhaft rührend und wir sind sehr glücklich. Danke.

Der gemeinsam ermittelte Gewinner trägt den Namen: Marimo

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

UPDATE 2: Wenn alle rundum zufrieden sind, gibt es oftmals noch eine Überraschung, oder?

Genau! Darum verlosen wir unter den vielen Einsendern noch zwei signierte Lesezeichen. Es dürfen sich Michael Wastlhuber und Lara Reich darüber freuen!

GLÜCKWUNSCH!

0 comments on “Dark Destiny – Jennifer Benkau [Literatwo meets his & her books]”

  1. Ihr habt Joy so fantastisch eingefangen <3
    So schade, dass es schon zu Ende ist – ausnahmsweise würde ich mir eine Trilogie wünschen 🙂

    Liebe Grüße

    Steffi

    • Steffi du hast RECHT – irgendwie sogar sehr! Aber als Dilogie ist da eben die volle Wörterwucht drin und Spannung ohne Ende.

      Ihr habt die Rezi aus der Perspektive des Neél auch perfekt geschrieben – GENIAL!

      Danke für die lieben Worte!

  2. Wow, sehr schöne Rezension! „Dark Canopy“ steht ja schon länger auf meiner Wunschliste, aber jetzt würde ich am liebsten zur nächsten Buchhandlung rennen und mir die zwei Bände besorgen. Schade, dass der Laden um die Uhrzeit schon zu hat^^ Daher werde ich auf jeden Fall an dem Gewinnspiel mitmachen und mein Glück versuchen 😀 Die Dilogie klingt wirklich sehr spannend! Mit euren Worten habt ihr mich gleich gefesselt und ich bin sicher, beim Lesen der Bücher wird es mir nicht anders gehen 😉

    Liebe Grüße,
    Filo

    • Vielen Dank für die lieben Worte Filo – wir freuen uns, mit unseren Worten begeistern zu können.

      Wir können dich absolut verstehen – die Bände sind einfach grandios – wir vier sind da alle einer Meinung!

      Wir drücken allen Daumen!

  3. Wow, was soll man da noch sagen. Eure Rezi ist super und eigentlich kommt man, wenn man euren Bericht gelesen hat, gar nicht mehr um die Bücher herum. (Bin ich ja auch nicht) 😉
    Mir hat die Idee mit der Dilogie auch super gut gefallen, auch wenn man noch so gerne weiter gelesen hätte.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    • Liebe MacBaylie – jaaaaaa…GRANDIOS eben.

      Wir können es nur wiederholen und du kennst die Bände ja auch. Schön eine Bestätigung von einer Leserin zu bekommen, die ebenso schwärmt 😉

      In dem Falle…ja Trilogie wäre auch toll gewesen und das Ende…………..ohne Worte.

  4. Ich hab das bei Steffi und Kay auch schon geschrieben und hier gilt dasselber: richtig gut geschrieben, könnte aus dem Buch stammen 😀 Die Zitate finde ich auch echt Gänsehaut mäßig xD Die Idee hinter der Rezension gefällt mir wahnsinnig gut und ist schön ausgefallen! Solltet ihr unbedingt mal bei FB auf der Seite des Verlags teilen ;D

    • Liebe Tanja, vielen Dank für die lieben Worte und das freut uns sehr, wenn wir dein Leserherz getroffen haben.

      Auf der Verlagsseite haben wir schon geteilt und morgen wird der Verlag ggf. eine Welle machen – die wissen Bescheid 😉

      Grüße!

  5. Oh wow tolle rezension, man kann richtig versinken. Ich kenne den 1. Teil nicht hab aber jetzt soviel Lust auf beide bekommen. Habe diese Rezension und damit euren Blog über His&Her gefunden und euch ein FB gefällt mir gegeben, E-Mail Follows mag ich leider nicht. Ich werde natürlich am Gewinnspile teilnehmen so angefixt wie ich grade bin 🙂

  6. Hallo ihr zwei 🙂
    eine echt tolle Rezi! Ihr habt mich echt neugireig auf die beiden Bücher gemacht ich kenn sie nähmlich nicht und es hört sich soo toll an das ich gerne bei dem Gewinnspiel mitmache :))

    • Liebe Redl-Sydney – schön, dass du zu uns gefunden hast 😉

      Mach mit und wie drücken Daumen und danken fürs Weitersagen. Freut uns natürlich und die Dilogie ist einfach Pflicht, also lesen 😉

  7. Hallo und danke für eure Nachricht. Ich freu mich über die Zusatzverlosung und das Lesezeichen. Es wird bekanntschaft mit vielen meiner Bücher machen.
    Michi

Vorhang auf für eure Worte...