Katja Alves
Katja Alves im Gespräch

Die Frankfurter Buchmesse ist vorbei und irgendwie steckt sie immer noch in unseren Knochen. Aber wie wir alle wissen, nach der Messe ist vor der Messe und im nächsten Jahr geht es in Leipzig weiter, in diesem Jahr sogar noch in Dresden. Die Schriftgut ruft und Literatwo ist am Planen.

In Frankfurt haben wir wieder so einige Schätze entdeckt und spontan kam uns die Idee mal ein paar Bücher vorzustellen, die nicht in unser Lesemuster passen. Ein richtiges Muster haben wir zwar auch nicht, aber bisher seid ihr wohl nicht gewohnt, auch mal eine Empfehlung aus dem Kinderbuch-Bereich zu bekommen.

Wir wollen euch gleich 3 Bücher aus dem Hause Arena in einem Artikel vorstellen, sozusagen eine herbstliche 3 in 1 Empfehlung. Alle drei stammen aus der Schreibfeder von Katja Alves. Die in der Schweiz lebende Autorin hat uns im Gespräch total begeistert und es geschafft, dass wir uns ihren Büchern sofort widmen.

Der Muffin-Club - Die süßeste Bande der Welt (Band 1)
Der Muffin-Club – Die süßeste Bande der Welt (Band 1) – Illustrationen © Elli Bruder

Was für uns vielleicht ein recht kurzes Lesevergnügen an einem Abend war, ist für kleinere Leser ein langfristiges Lesevergnügen über mehrere Abende. Egal ob kurz oder lang, in Katja Alves Büchern steckt viel Stoff und jede Menge Spaß.

Die Mädels vom Muffin-Club sind allerliebst. Vier sind es an der Zahl und in jedem der insgesamt 4 Bände, hat eine der jungen Damen das Wort.

Im ersten Band – „Die süßeste Bande der Welt„- erfahrt ihr aus der Sicht von Lulu, die in 567 Tagen 10 Jahre alt wird, wie es zur Gründung der Bande kam. Das Schulfest steht an und Lulu, die unbedingt etwas richtig Tolles erfinden würde, macht sich Gedanken, was sie dazu beitragen kann. Wir wäre es denn mit Riesenmikado? Oder wie wäre es mit einem Riesenkuchen der immer wieder nachwächst?

Und dann kommt es zur Clubgründung, die wir wirklich klasse finden. Aber der Club ist streng geheim. Wir wollen von diesem Geheimnis auch wenig enthüllen. Die Namen von den Mädels können wir euch aber schon verraten. Lin, Miranda, Tamtam und Lulu gehörten zur Bande und die Abkürzung KCS (klug, clever, schlau) wird euch durch die Seiten begleiten.

Achja, natürlich gibt es auch ein Mädchen, was nicht so wirklich nett ist. Sie heißt Ines…

Die Muffin-Club
Die Muffin-Club – Katja Alves – Autogramm

Die süßteste Bande der Welt kennen wir nun, da liegt es nahe, dass wir wissen wollen, was passiert, wenn die vier Freundinnen loswirbeln.

Bei mehreren Teilen ist es total genial, wenn der zweite schon bereit liegt. Der Einstieg fiel uns wirklich leicht, denn Katja Alves widmet sich im zweiten Band der süßen Miranda. Sie liebt die Mode und würde sich am liebsten den Namen Schanel Miller geben. Bevor ihr Abenteuer beginnt, blickt sie auf die Anfangszeit des Muffin-Clubs zurück. Einfach herrlich, ein echtes Mädchen.

Ihr müsst wissen, Miranda mag überhaupt kein Ballett. Dennoch muss sie zu den Stunden gehen und die Schuld daran trägt ihre Mutter. Diese geht nämlich zu einem Therapist, so in der Art jedenfalls und von dem hat sie die Info, dass es für Kinder gut ist, wenn sie mit anderen Kindern zusammen sind.

Die Ereignisse beginnen sich sehr schnell zu überschlagen. Miranda braucht ein Ballettkostüm, ihr Kindermädchen Lea nervt sie täglich und dann kommen auch noch ihre Cousins Paulchen und Pino zu Besuch.

Achja, Ines ist auch beim Ballett…

Der Muffin-Club - Vier Freundinnen wirbeln los!
Der Muffin-Club – Vier Freundinnen wirbeln los! Illustrationen © Elli Bruder

Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie es mit den vier Mädels weitergehen wird. Die Autorin hat uns verraten, dass sie gerade mit der schüchternen Lin unterwegs ist. Mal sehen, was sie aus ihr herauskitzeln kann. Sie hat uns schon ein wenig verraten und die Mädelsbande hats uns wirklich angetan.

Auf die Frage, warum der Club nach Muffins benannt ist, gibt es eine herrliche Antwort. Frau Alves mag Muffins, weil sie eben immer wieder anders gebacken werden können und ihr Aussehen immer variiert. Der Name „Muffin“ ist einfach cool.

Alle jungen und frechen Bandenmädels, werden ihre wahre Freude beim Lesen haben. Die Illustrationen von Elli Bruder sind herzallerliebst und alle Bände sind sehr rosa- und lilalastig. Richtige Mädchenbücher eben!

Für den zusätzlichen Lesehingucker neben der großen Schrift sorgen die dicken rosanen Worte. Diese stechen dem Leser sofort ins Auge und vertiefen den Handlungskern.

Aber Achtung – beim Lesen kommt Lust aufs Backen und vor allem aufs Muffinessen auf 🙂

Unsere lieben Kids aus St. Alban sind übrigens ab demnächst auch im Muffin-Club – die Buchpost ist schon fast auf der Reise.

Karlottas fantastische Tierpension -
Karlottas fantastische Tierpension – Katja Alves – Illustrationen © Elli Bruder

Ein Werk für Erstleser stammt auch aus der Schreibefeder von ihr und auch dieses ist wundervoll illustriert. Karlottas fantastische Tierpension

Wollt ihr mal raten, wer die Illustratorin ist? Richtig, es ist Elli Bruder. Ein wirklich gutes Gespann, denn Frau Alves ist mit allen Bildern zu ihren Worten rundum zufrieden. Es hätte ja auch anders sein können, oder? Ein gutes Gespannt und im Vergleich zu uns, haben wir kaum Unterschiede und sind uns sehr ähnlich in der Art und Weise. Frau Alves schreibt und hinterher kreiert Frau Bruder die passenden Bilder. Wirklich grandios. Auch wir arbeiten ab und an so – einer textet, einer bildert.

Karlotta heißt die 7-jährige Protagonistin, die ihr wohl gleich ins Herz schließen werdet. Ihr esst bestimmt ebenso gern Sellerie-Kompott wie sie, oder? Ihr könnt euch sicher denken, dass Karlotta keinen Sellerie mag, ihr Kindermädchen Frau Plotz nimmt darauf allerdings keine Rücksicht. Karlotta hat ein großes Herz für Tiere, wie ihr Vater. Dieser nennt sich Prof. Dr. Jens Kieselstein und  ist Tierarzt. Dennoch kein gewöhnlicher, sondern einer mit besonderen Fähigkeiten.

Karlottas fantastische TIerpension -
Karlottas fantastische TIerpension – Leseübungsheft

Wir möchten euch jetzt aber nicht verraten, welche das sind. Aber wir verraten euch noch, dass Karlotta ein ganz großer Tierfan ist und bei ihr bzw. in der Tierpension von ihrem Vater, ganz viele Tiere wohnen. Tierische Tage stehen sozusagen auf der Tagesordnung. Doch was ist, wenn nach und nach die Tiere verschwinden? Und was hat es mit den Schüsseln auf sich?

Eine richtig schöne Geschichte für Erstleser im Alter von 6/7 Jahren oder vielleicht sogar schon eher. Die Kapitel sind kurz und so gegliedert, dass der Lesespaß im Vordergrund steht. Der Bücherbär ist auch dabei. Der ist wirklich niedlich und ziert das Lesezeichen. Also auch ein Hingucker fürs erste kleine Bücherregal.

Am Ende des Büchleins wartet dann noch ein Extra-Leseübungsheft. Rätseln und Malspaß ist garantiert.

Viel Spaß mit diesen drei Empfehlungen aus dem Kinderbuchbereich und vielleicht sind noch nicht alle Wünsche auf euren Weihnachtswunschzetteln ausgeschöpft 🙂

Bücher sind die schönsten Geschenke!

Katja Alves_Spacer

Ach wisst ihr was? Wir haben gerade Lust die drei Schätze zu verlosen. Und wisst ihr noch was? Die drei Schätze sind alle von Frau Alves signiert. Genial, oder?

Und wisst ihr, wie ihr gewinnen könnt? Ihr fragt euer Kind oder Enkelkind, welches der 3 Büchlein es gern gewinnen würde und warum. Postet die Antwort bei uns in einem Kommentar und schreibt uns zusätzlich eine Email an Literatwo@aol.de. Gern dürft ihr den Namen und das Alter des Kindes verraten.

Bis Sonntag 12 Uhr habt ihr Zeit!

Wir hoffen ihr freut euch und wünschen viel Spaß!

Gewinner
Gewinner

Update – 20.10.13:

Soeben haben wir die drei Gewinner gezogen und gewonnen haben:

„Karlottas fantastische Tierpension“ – Manuela

„Der Muffin-Club – Die süßeste Bande der Welt“ – Andrea

und

„Der Muffin-Club – Vier Freundinnen wirbeln los!“ – Lea Jentsch

Wir wünschen euch viel Lesespaß und danken fürs Mitmachen!

0 comments on “[Kids] Kinderbücher bei uns?”

  1. Hallo Literatwo ;-), mein älterer Sohn liest fast alles, was ihm zwischen die Finger kommt. Mein Kleiner ist da sehr wählerisch. Bianca, hatte ich ja auch bei Sina am emons-Stand erzählt. Aber er hat sich weggelacht als er beim Tierpensionsbuch sah wie Karlotta am Elefantenrüssel schaukelt und meinte, dieses Buch wolle er doch so gerne haben 😀

  2. Arne sagt, er hätte gern das Tierpensions-Buch. Weil das Muffinbuch „is ja eh nur für Mädchen“!
    Ausserdem wird er ja erst 4 im Dezember, ich hätte mir genau das gleiche für ihn gewünscht, wenn ich hätte wählen durfen 🙂

  3. Das Fräulein (wird im November 7) würde sich riesig über den ersten Teil der Muffin Club Bücher freuen. Sie liebt Bücher und verschlingt sie, sobald sie sie in den Händen hält.

    Der Knirps wiederum würde sich sehr über das Tierpension Buch freuen. Er ist 5 1/2, und hat gerade angefangen zu lesen. Das Fräulein würde dieses Buch ganz gewiss auch lesen 😉

    Egal welches der beiden Bücher – hier wäre mindestens ein Kind auf jeden Fall glücklich!

    LG
    Vanessa

  4. Guten Morgen, ihr Lieben! Was für ein toller Bericht!!!! Der Muffin-Club wäre perfekt für Melina! Sie liebt solche Bücher. Leider konnte sie sich nicht entscheiden, welches Muffin-Club Buch sie besser findet! Daher entscheide ich mich für Teil 2. 🙂 Teil 1 wird dann wohl im Nikolaus-Paket landen!!!! Tolle Aktion…….
    Dann drücke ich jetzt mal UNS und natürlich auch allen anderen ganz fest die Daumen!!!!

    Liebe Grüße
    Andrea von BOOKS – My passion

  5. Ich würde für meinen Sohn gerne „Karlottas fantastische Tierpension“ gewinnen. Wir lesen jeden Abend vor dem einschlafen eine Geschichte und da kommt Nachschub immer sehr gut! Er liebt Tiere und von daher denke ich, dass dieses Buch uns den ein oder andere Abend versüßen würde….

  6. Hallo
    Mein Sohn Marvin 6 würde sich wahnsinnig über das Tierpension Buch freuen. Die anderen sind ihm dann doch zu Pink und lila 😉

    Obwohl ich finde das der Muffinclub echt lustig klingt.

  7. Meine Lea ist Neugierig geworden, weil du das Buch so spannend und witzig vorstellst. Da möchte sie sofort loslesen 🙂 Vor allem interessiert sie,
    ob das Kindermädchen Lea wirklich so streng ist. Sie hat Lust, alle 3 Bücher vom Muffin-Club zu lesen.
    Danke für den schönen Bericht – wie immer bekommt man Lust auf Mehr.

    Lea+Oma

  8. Ich gratuliere den Gewinnern und wünsche viel Spass beim Lesen! Unser Treffen auf der Messe war lustig und erfrischend. (Auch wenn meine Frisur auf dem Foto nicht mehr ganz so frisch aussieht. 🙂 Liebe Grüsse aus Zürich. Katja Alves

Vorhang auf für eure Worte...