Weihnachten steht vor der Tür ~ Monika Feth
Weihnachten steht vor der Tür ~ Monika Feth

Miau!

Es sind nur noch 2 Tage bis er kommt: Weihnachten! Was guckt ihr denn so komisch? Weihnachten kommt, aber natürlich. Der Kater sieht es doch mit eigenen Augen. Weihnachten wird erwartet, seine Familie hat alles für Weihnachten geschmückt und Weihnachten ist etwas ganz besonderes und er kommt nur einmal im Jahr.

Der Kater möchte Weihnachten auf keinen Fall verpassen. Die Vorfreude ist auf ihn über gegangen und er möchte ihn unbedingt zu erst begrüßen. Der Kater kann kaum noch schlafen, er tauscht seinen Lieblingsplatz gegen einen Platz in der Nähe der Tür und er frisst kaum noch.

Er lauert auf die Klingel und möchte Weihnachten noch vor den Kindern zu Gesicht bekommen. Überhaupt machen ihn die Kinder noch unruhiger mit ihren vorfreudigen Bastelarbeiten, dem Keksebacken und dem Gesang. Weihnachten soll endlich kommen…

Monika Feth kann nicht nur Spannung, sondern auch Weihnachten. Weihnachten steht vor der Tür (cbj) ist ein herzallerliebstes Buch in dem ein neugieriger und sehr aufgeregter Kater die Hauptprotagonistenrolle hat. Ab dem 2. Dezember erleben wir Leser die Gedankenwelt und das Verhalten eines Haustieres, während der gemütlichen und auch heimlichen Zeit.

Es ist einfach ein herzallerliebstes Buch was für strahlende Kinderaugen sorgt. Der Kater ist einfach sehr putzig. Da der Kater keinen Namen hat, habe ich ihm einen gegeben und dies wird den Kindern ebenso leicht fallen. Liebevoll gezeichnete Illustrationen schmücken das zum Vorlesen geeignete Werk, was der ganzen Familie Freude bereiten wird.

Für Katzen- und Weihnachtsfreunde ein MUSS.

Ben der Schneemann ~
Ben der Schneemann ~ können wir nicht teilen?

Ben ist zurück – wie schön!

Ben der Schneemann – kennt ihr ihn noch? Am 19.12.2013 habe ich ihn euch vorgestellt und gerufen:Es schneit, es schneit – Ben der Schneemann steht bereit!

Ben wohnt im Eisland und er fühlt sich dort richtig wohl und er liebt die Schneeballschlacht. Wie alle Schneemänner trägt er eine Kopfbedeckung und auf seine ist er besonders stolz. Er liebt seine karierte Mütze sehr. Bens Schneewelt ist im Einklang, bis Dimitri ins Eisland kommt. Ein Schneemannneuling ohne Kopfbedeckung. Er hat während eines Schneesturms seine Mütze verloren. Ben ist tief bewegt und borgt ihm seine Mütze, aber nach ein paar Tagen bekommt er sie immer noch nicht wieder…

Der kleine weiße schneeige Freund soll nun das Teilen lernen. Bereits der TitelBen der Schneemann – können wir nicht teilen? (aracariverlag) verrät, um was es in diesem illustrieren Werk geht. Guido van Genechten nähert sich einfühlsam einem Thema, welches bei den Kleinen eine große Rolle spielt.

Ein Bilderbuch was für Kinder ab 4 Jahren wohl sehr beeindruckend ist. Ich habe zwar kein kleines Kind, aber ich habe es meinen „großen Kindern“ vorgelesen. Herrlich. Es gibt viel auf den Bildern zu entdecken und die dazugehörigen Worte prägen und laden zum Nachdenken und Diskutieren ein.

Vorlesen, erklären, angucken, lernen – teilen. Es ist so einfach und teilen macht Spaß.

4 comments on “[Weihnachtsempfehlung] #7 Katze und Schneemann”

  1. Hallöchen,

    was für Süße Weihnachtsgeschichten! Zu deinen Worten kann ich mir wunderbar leuchtende Kinderaugen vorstellen. Ich werde mir die beiden Titel auf jedenfall notieren und auch auf meine Liste der „Muss ich haben“-Bücher setzen.

    Wünsche ganz besinnliche Weihnachten
    Liebe Grüße
    Grinse

  2. “Weihnachten steht vor der Tür“, das wird mein Adventskalender 2015. Denn ich mag solche Buchadventskalender. Dieses Jahr hatte ich „Schnauze, es ist Weihanchten“. Da geht es um Bruno den Hund, der bis Heiligabend mit Katzenbesuch leben muss. Hat mir sehr gut gefallen.
    Da ja nun der letzte Tag von Ankas Aktion gekommen ist, möchte ich gleichzeitig hier Abschiedsgrüße hinterlassen. Aber ich werde hier na klar auch öfters mal vorbei schauen, denn der Blog ist gut und gefällt mir.
    Also, liebe winkende Abschiedsgrüße
    Anja

Schreibe eine Antwort zu Grinsemietz Antwort abbrechen