Buchmesse Leipzig 2018

Die heiligen Buchmessehallen öffnen morgen ihre Türen und ich bin ab heute schon in Leipzig. Jede Messe ist anders, bunt, vor allem buchig und ich bin vorfreudig auf jeden Moment. Ich möchte dich mitnehmen & darum werde ich Bilder & kurze Fakten festhalten.

Willst du dabei sein?

Ich habe mich entschieden, hier keinen großen Vorbericht und auch keinen ausschweifenden Nachbericht zu schreiben. Alles anders, alles neu. Aus diesem Grund halte ich meine Emotionen, Eindrücke und Erlebnisse auf Instagram fest und lade dich ein, dabei zu sein.

—> Klick zu „binea_literatwo“ auf Instagram <—

Folge mir auf die Buchmesse in Leipzig und hole dir das buchige Paradies nach Hause. Noch besser – wenn du vor Ort bist, lass uns treffen! Ich freue mich auf dich! Zudem kannst du jederzeit Fragen stellen, mir via PN schreiben, ob ich einen bestimmten Stand fotografieren, nach einem bestimmten Buch, Autoren etc. Ausschau halten soll.

Ich bin neugierig auf dich und ich freue mich so sehr auf das große Wiedersehen mit einigen Lesern, befreundeten Bloggern und natürlich auf die ganzen 1. Begegnungen. Und ich bin natürlich gespannt, welche neuen Bücher es in den Programmen zu entdecken gibt, welche Überraschungen bei den Bloggertreffen auf mich warten und auf so vieles mehr. YEAH!

Bis gleich also! 😉

Messe du warst grandios!!!

1. Tag – LBM18- 14.03.2018

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2. Tag – LBM18- 15.03.2018

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3. Tag – LBM18- 16.03.2018

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gruppenbild & Messemitbringselbücher

D A N K E für D I C H / D A N KE für E U C H!

Drei Tage voller Bücher, voller Buchmenschen, wundervollen Begegnungen, ganz viel Spaß und Freude, neuen Ideen und Kooperationen und der Herbst wird buchig spannend! Wiederholung fest eingeplant. Ich freue mich!!!

Eure
literatwo_banner

18 comments on “LBM2018 – Buchmesse in Bildern & Hashtags”

    • Hey liebe Simone – leider habe ich dich nicht gesehen und einige andere auch nicht – hach.
      Hattest du eine schöne Zeit?
      Meine war ganz fabelhaft – lauter schöne Begegnungen.
      Drück dich – Bini

      • Hey, liebe Bini,

        da ich jetzt schon jahrelang mit unserer Stadtbibo und ihrem gecharterten Bus mitfahre und das immer nur an einem Tag, ist die Zeit natürlich sehr begrenzt. Ich hatte diesmal aufgrund des Wintereinbruchs sogar nur Freitag von 11:00 Uhr – 16:00 Uhr Zeit über die Messe zu laufen. So hatte ich im Vorfeld auch keine Termine ausgemacht und habe wirklich nur Wichtiges in der Zeit zu bewältigendes mitgenommen. Schön war es trotzdem, wenn auch mega-stressig!

        Ich drück Dich auch und vielleicht laufen wir uns eher mal in Dresden über den Weg 😉

        • Liebe Simone, das ist doch mehr als verständlich und ja, Dresden liegt da näher. Lach. Hauptsache du bist gut hin und auch zurück gekommen und hattest eine buchig schöne Messezeit.
          Dieses Mal hatte ich auch wenig Termine und doch war eigentlich kaum eine Lücke. Es war schön.
          Fühl dich gedrückt – Bini

          • Ja danke, bin gut hin und durch die zeitige Rückfahrt auch wieder gut zurück gekommen. Und habe mir 4 signiere Bücher gekauft von Angelika Klüssendorf, Bernhard Schlink, Kai Meyer und Clemens J. Setz (und noch ein Fünftes für meine Mutti zu Ostern ;)). Lücken auf der LBM sind für mich auch rar und ich konzentriere mich dann ganz auf „meine“ Autoren/Stände – die Leute habe ich ja auch im sozialen Netzwerk und man trifft sich so mal…

            Lieber Sonntagabendgruß,
            Simone.

          • Wuuuhhuuu – das klingt ja gut. Da hast du aber tolle Bücher und sehr gute Autoren getroffen – freut mich.
            Das stimmt – aber ich mag auch so gern von Messe zu Messe einige Menschen wieder in echt drücken und treffen und manche mag ich überhaupt gern mal sehen.
            Es hat sich gelohnt – bei dir und bei mir – was wollen wir mehr 🙂

      • Ich habe dich leider auch nicht gesehen, aber mir hat es wieder sehr gut gefallen, trotz der Menschenmassen. Und das eine oder andere Buch ist auch mit nachhause genommen wurden.

        Läuft man sich dieses Jahr vielleicht im Juni in Meißen über den Weg?

        Viele Grüße
        Tino

        • Hey Tino, das klingt gut – welche Bücher genau, wenn ich ganz neugierig fragen darf?
          Bei mir waren es 6 Stück und ich habe mir in den Vorschauen für den Herbst so einige Schätze ausgewählt.

          Meißen ist noch nicht sicher – eigentlich müsste ich aber mal wieder hin *g*
          VG, Bini

          • Das aktuellste Buch ist „Prawda. Eine amerikanische Reise“ von Felizitas Hoppe. Dann wären da noch eine Kurzfassung von Karl Marx „Das Kapital“, Gesammtelte Werke von Edgar Allan Poe und eine kommentierte Ausgabe namens „Das Werk“ von H.P. Lovecraft, welches auch das schwerste und größte Buch war. Also für ein paar Tage habe ich erstmal genug Lesestoff.

            Ich denke, ich werde sicher wieder nach Meißen fahren, wenn nichts dazwischen kommt, aber bisher hat es immer geklappt, außer 2013, als die Elbe der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte.

            LG, Tino

          • Oha – da hast du dir aber Lesestoff ausgewählt. Klingt spannend, für mich wären die Bücher aber nix.

            Mit Meißen – es wäre eine Überlegung wert, aber derzeit habe ich es noch nicht auf dem richtigem Plan.
            Hab einen schönen sonnigen Sonntag. Bini

  1. Huhu Bianca,
    es war super, dich kennenzulernen! Nun folge ich dir mal auf allen Kanälen und stalke dich ein wenig 🙂
    Liebe Grüße aus Chemnitz
    Anett.

    • Hey liebe Anett, wie schön, dass du den Weg auch hierher gefunden hast. Ich habe mich gefreut, dich getroffen zu haben und ich denke doch, dass wir uns mal wieder sehen.
      Was liest du denn gerade? Als Sonntagslesetipp kann ich empfehlen: „Sag den Wölfen ich bin zuhause“ – schon der zweite Volltreffer aus dem Eisele Verlag. Stark!
      Dicker Drücker – Bini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.