Totenweg ~ Romy Fölck

Ab und an ist es gerade für mich richtig von Vorteil, dass ich schon über 10 Jahre meine Bücher auf Lovelybooks.de einstelle. Die Onlinebibliothek hat mir bestätigt, dass meine wilde Krimi-Psycho-Lesezeit hauptsächlich in den Jahren 2009 bis 2012 stattgefunden hat. Da bin ich durch die Psychothriller von Arno Strobel gejagt, habe Jussi Adler-Olsen Thriller gelesen und die Reihe über „Das Tal“ von Krystyna Kuhn verschlungen. Da brauchte ich es spannend und es durfte an den Nerven gezerrt und gezogen werden. Ein richtiger Krimi-Leser war ich tatsächlich noch nie. Generell hatte ich auch nicht vor, erneut ins kriminalistisch-psychische Genre einzusteigen …

ABER: Schuld an dieser einmaligen?! Leseveränderung ist meine Mama 😉

Totenweg

Böse bin ich ihr natürlich nicht, denn die knapp über 400 Seiten aus der Fölckchen Lesefeder habe ich wirklich aufgesaugt. Da meine Mama so sehr von „Totenweg“ begeistert war und die liebe Katrin von Instagram (alittlebookconversation) ebenfalls großer Romy Fölck Fan ist und ihre Bücher immer wieder empfiehlt, bin ich sozusagen um das Lesen nicht drumherum gekommen und kann nun mitreden.

Schon nach wenigen Seiten auf dem Totenweg war klar, dass der Krimi unglaubliche Zugkraft hat und es schwer wird, ihn wegzulegen. Weglesen hieß also das Zauberwort und stellte durch die sympathische Polizistin Frida kein Problem dar. Ihr Vater ist in einer Herbstnacht verunglückt, vielmehr brutal niedergeschlagen und seitdem liegt er im Koma. Ein heftiger Einstieg, vor allem weil ich mit dem Thema Koma schon einen starken Berührungspunkt hatte.

Elbmarsch

Für die Hamburgerin Frida ist der Mordversuch der Hauptgrund, in die alte Heimat in der Elbmarsch zurückzukehren, um sofort ihrer Mutter beizustehen und um natürlich herauszufinden, wer ihren Vater überfallen hat. Wer selbst nicht mehr im Heimatort wohnt, weiß, dass es unvermeidlich ist, alte Bekannte zu treffen und so geht es auch Frida. Sie trifft auf Kriminalhauptkommissar Haverkorn und schnell ist im Dorf bekannt, dass Frida zurück ist …

Totenweg ~ Romy Fölck

Frida hat damals ihre beste Freundin Marit verloren und die Rückkehr in ihre Heimat fällt ihr nicht unbedingt leicht. Marit wurde im alten Viehstall am Totenweg erdrosselt und der Täter wurde nie gefunden. Bis heute ist ungeklärt, warum sie sterben musste. Und nun, Jahre später, wurde Fridas Vater schwer verletzt. Frida ist verzweifelt und auf ihren Schultern sitzt eine schwere Last – sie kennt den Mörder von Marit und hat das Geheimnis bis heute gehütet. War er es, der ihren Vater niedergeschlagen hat?

Mörder gesucht

Die gebürtige Meißnerin Romy Fölck hat mich überzeugt, auch wenn ich stellenweise das Gefühl hatte, dass sie sämtliche Begebenheiten im Roman unterbringen wollte. Damit meine ich, dass in der Elbmarsch wirklich viel los ist. Keinesfalls findet man ein idyllisches Dorf vor, eher ein Fleckchen Erde, das unscheinbar aussieht. Die dortigen Bewohner sind aber voller Geschichten und Erlebnisse. Es passiert ständig etwas Neues und die Gänsehaut beim Lesen ist recht konstant. Natürlich habe ich mich von Anfang an völlig auf den Kriminalroman eingelassen, dennoch habe ich mit Skepsis gelesen – ich wollte irgendwie ständig prüfen, ob alle Handlungsstränge schlüssig sind.

Mir hat „Totenweg“ (Bastei Lübbe) tatsächlich viel Lesefreude bereitet und ich war oft erstaunt, was in der Elbmarsch vor sich geht. Ich mochte die Unruhe und auch Frida, die natürlich als Polizistin neugierig und wagemutig ist. Romy Fölck hat mich mit ihrem Kriminalroman tatsächlich überzeugt, obwohl einige Stellen schon sehr dick gezeichnet, um nicht zu behaupten, übertrieben sind. Aber alle Handlungsstränge sind voller Spannung und meist sind es die kleinen Dörfer, die große Geheimnisse hüten. Erstaunlich, was bei der Suche des Mörders alles aufgedeckt wurde. Also: klare Empfehlung von Mama und mir 🙂

„Bluthaus“ – der zweite Kriminalroman von Romy Fölck wurde ebenfalls schon von meiner Mama gelesen und für sehr gut befunden. Bedeutet also, dass ich zeitnah erneut einen Krimi lesen und vorstellen werde.


literatwo_banner

2 Comments on Totenweg ~ Romy Fölck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.