Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil
Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil

Gierig, gieriger und noch viel mehr…

Wenn dir viele positive Pressestimmen aus dem Land, in dem auch die Autorin lebt und schreibt, um die Leseohren gehauen werden, kannst du nicht anders, du MUSST den Roman lesen.

Wenn du dann in einem Roman versinkst und der Inhalt in dir haften bleibt wie der Kaugummi an der Fußsohle, dann MUSST du das Werk einfach weiter empfehlen.

Sam Tahar ist Anwalt, er ist Jude, er ist der Mann von Ruth Berg, der Tochter des berühmt berüchtigten Rahm Berg, er führt eine glückliche Ehe und er ist Vater von zwei Kindern. Klingt nach einem angenehmen Leben, doch der Blick hinter die schön gestrichene Lebensfassade zeigt, dass Samir nicht der Samir ist, der er zu glauben scheint, der er lebenslang gern gewesen wäre.

„Sein Eroberungsdrang und seine Gier nach Neuem haben alle Hemmungen außer Kraft gesetzt.“ (Seite 329)

Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil
Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil ~ Freiheit USA

Eigentlich trägt Sam den Vornamen Samir, eigentlich ist er Muslim, eigentlich hat er seine Mutter im Stich gelassen, eigentlich hat er die Geschichte seiner Familie missachtet, eigentlich hat er einen Halbbruder, eigentlich ist alles völlig anders, als es scheint. Er versteckt sich hinter einem völlig anderen Leben, denn würde er sich zu seiner richtigen Identität bekennen, wäre er noch heute ein Mensch in einer Randgruppe der Gesellschaft. So wie Nina und Samuel.

Als Nina und Samuel CNN einschalten und Samir sehen, sind beide geschockt. 20 Jahre ist es her, als Samir ihrer monotone Beziehung ankurbelte.

„Von nun an waren sie zu dritt, wie ein Phalanx rückten sie vor, wie eine Welle, man sah sie von weitem kommen, sie waren Freunde, Komplizen, das verliebte Duo und das frei bewegliche Elektron, keine Spur von Eifersucht oder Falschheit.“ (Seite 23)

Und heute? Nina und Samuel sind froh, wenn sie mit ihrem Geld über die Runden kommen, die Zukunft ist ungewiss und der erhofte Erfolg, ein berühmter Autor zu werden, stellt sich bei Samuel nicht ein.

Der Hass des Paares beginnt aufzubrodeln, als sie merken, was Samir in den USA treibt. Er hat vor 20 Jahren die Beziehung zerstört, als er Nina tröstete, während Samuel auf der Beerdigung seiner Adoptiveltern in seiner Heimat war. Er floh nach Amerika, als Samuel Nina verzieh und die Wunden verheilten. Doch nun war er da, der Tag an dem die Wunden nach und nach aufplatzen sollten…

Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil ~
Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil ~ besondere Stilmittel

Nina und Samuel wollen sich rächen. Sie wollen sich an dem Mann rächen, der ihnen im TV entgegen lächelt, dem Anzugträger, der sich mit ihren Federn schmückt, denn Tahar hat sich an der tragischen Lebensgeschichte Samuels bedient…

Das Pulverfass explodiert und die mühevoll aufgebaute Lebensgeschichte von Staranwalt Sam Tahar beginnt nach und nach einzustürzen. Doch bevor das Gerüst in sich zusammenfällt, schafft es Samir erneut, alles zu bekommen, was er bekommen möchte. Er möchte von Frauen geliebt werden, er möchte gefeiert werden, er möchte eine ganz bestimmte Frau neben seiner Ehefrau an seiner Seite.

Samir fühlt sich unangreifbar und hat sich einen gewaltigen Schutz aufgebaut, eine Identität, die so schnell nicht aufgedeckt werden kann. Allerdings hat auch die größte Abwehrkette irgendwo ein kleines Loch und meistens kommt der Schlag dann aus der entgegengesetzten Richtung und genau zu dem Zeitpunkt, an dem man am wenigsten damit rechnet…

„Alles im Leben ist eine Frage von Entschlossenheit und Absicht. Alles dreht sich um Gelegenheiten und Begegungen und darum, Chancen zu ergreifen. Davon bin ich fest überzeugt, und ich gehe sogar noch weiter. ich selbst bin der lebende Beweis dafür. Was tust du, wenn sich eine Tür schließt? Du klopfst an eine andere, und schlimmstenfalls trittst du sie ein…“ (Seite 267)

Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil ~
Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil ~ Gesellschaftsroman der besonderen Sorte

„Ist Literatur gefährlich?“ Diese Frage stellt der Aufbau Verlag auf seiner Facebook-Seite. Die Frage geistert mir seit Tagen im Kopf herum. Ja, Literatur ist gefährlich und wie! Vor allem dann, wenn Karine Tuil mit ihren inhaltsreichen Worten um sich schlägt. Habt ihr schon mal eine Wörterfaust zu spüren bekommen?

Wer sich Karine Tuils Worten hingibt, wird die Erfahrung machen und es nicht bereuen. Der Abdruck, den die Autorin mit ihren Worten im Lesermagen hinterlässt, wird nicht so schnell verblassen.

Die Gierigen (Aufbau Verlag) – ein Werk, welches den Leser gierig werden lässt. Gierig nach den Protagonisten, ihren Lebensgeschichten und gierig nach den provozierenden Worten, welche sich konstant durch den Roman hangeln.

Tuil schneidet die Gesellschaft auf und lässt uns Leser in drei Leben blicken. Drei Leben, in denen Absturz, Lüge und Intrige nicht nur eine Nebenrolle spielen, sondern sich an die Lebensoberflächen kämpfen. Wer denkt, dass hier Helden in der Gosse landen und Gossenbewohner zu glänzenden Berühmtheiten werden, denkt zu einfach. Das Strickmuster des Plots läuft keinesfalls gerade, sonder beinhaltet nicht nur Umschläge, sondern Überschläge und das einfache Lebensmaschen-Aufnehmen wird zum Kreuzanschlag.

Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tul ~ Blick ins Buch
Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tul ~ Blick ins Buch

Karine Tuil schreibt so energisch wie ein Mann und zeigt schonungslos drei Lebenswege auf, die man so schnell nicht vergessen kann. Sie lässt die Leben ihrer Figuren zersplittern wie eine Glasscheibe nach einem Steinschlag. Aber das entstandene Spinnnetz lässt keinen der drei los, sondern klebt diese noch mehr aneinander.

Es fiel mir verdammt schwer diesen Roman auf Seite zu legen. Jede einzelne Figur ist so gezeichnet, dass man sie nicht aus den Augen verlieren und allein lassen will. Das Versprechen, dass der Roman zweifellos einer der wichtigsten Romane im Bücherherbst ist, kann ich nur bestätigen.

Ich würde euch am liebsten anhand vieler Zitatkostproben die ganze Wucht des Gesellschaftsromans spüren lassen, doch die Zitate erstrecken sich teilweise über ganze Seiten. Ihr könnt euch auf einen bombastischen Erzählstil freuen, auf einen wahnsinnig voluminösen Inhalt und seid gewiss, ihr werdet gierig nach Tuils Worten…

Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil ~ besonderer Roman, besonderer Leseort
Literatwo: Die Gierigen ~ Karine Tuil ~ besonderer Roman, besonderer Leseort

Taucht ein in die Gesellschaft, die euch Karine Tuil vor die Leserfüße legt, und begebt euch in den Identitätsstrudel, der euch sprichwörtlich gefangen nehmen wird.

P.S. Absolut stark sind die Fußnoten, die ihr ab und an im Roman finden werdet. Autorin Karine Tuil gibt jeder gesichtslosen und unbedeutenden Randfigur ein wenig Gesicht, etwas Farbe. Ein sagenhaftes Stilmittel, welches mich neben dem grandiosen Inhalt zusätzlich begeistert.

Vorhang auf für eure Worte...