DRESDNER Kulturmagazin - Literatwo im Interview
DRESDNER Kulturmagazin – Literatwo im Interview

Wir haben euch schon im März, direkt aus den Buchmessehallen in Leipzig, verraten, dass wir interviewt worden sind.

Lange haben wir darauf hingefiebert, endlich Josefine Gottwalds Worte über „uns“ zu lesen. Nun ist es soweit und wir sind mehr als glücklich, diesen literatwoisch-buchigen Meilenstein im „DRESDNER Kulturmagazin“ zu finden. Ein Gänsehautmoment und wir wollen euch natürlich daran teilhaben lassen.

Das vollständige Interview könnt ihr im gedruckten Magazin lesen und bald wird es auch eine Onlinefassung geben. Ein wenig Geduld ist also noch gefragt. Wir halten euch aber auf dem Laufenden.

Bereits im Oktober 2013 fanden wir Literatwos uns im Artikel über die schriftgut des Dresdner Onlinemagazin für Kultur „Elbmargarita“ wieder, so auch in wenigen Tagen.

DRESDNER Kulturmagazin -
DRESDNER Kulturmagazin – Freudentränenmeilenstein

 Unsere bewegendsten Sätze erlauben wir uns aus dem Interview zu zitieren:

DRESDNER Kulturmagazin – Ausgabe 05/2014 – Seite 24

„Die Leseerfahrungen ergänzen sich“, meint Arndt Stroscher.

Er beschreibt Literatwo als untrennbare Einheit; Bianca Raum kann das bestätigen: „Alleine fühlen wir uns wie ein halbes Buch, als hätten wir ein Deckblatt, aber keine Rückseite.“

„Wir beschreiben einfach unseren Leseweg“, erklärt Arndt Stroscher.

„Ich mache das nicht für irgendjemanden, ich notiere meine persönlichen Gefühle beim Lesen. Wenn morgen das Internet abgeschafft wäre, würde ich übermorgen dasselbe schreiben – dann eben auf Papier.“

Bianca Raum ergänzt: „Es geht um unseren täglichen Lebensweg mit Büchern, es ist nicht unsere Hauptintention, Kaufempfehlungen zu geben.“

Trotzdem macht sie das Feedback glücklich; für viele Menschen wurde Literatwo inzwischen zur Schatzkiste für neue Lese-Entdeckungen.

DRESDNER Kulturmagazin -
DRESDNER Kulturmagazin – „Allein sind wir nur ein halbes Buch“

Wir danken vielmals Josefine Gottwald & dem DRESDNER Kulturmagazin für das mit uns geführte Interview.

Tausend Dank an unsere Leser – ohne euch wären wir nicht Literatwo. DANKE!

0 comments on “[Interview] Literatwo im DRESDNER Kulturmagazin 05/2014”

  1. Allein sind wir nur ein halbes Buch…DAS verursacht bei mir grad eine Gänsehaut!! So ein toller Satz!!! Den solltet Ihr Euch schützen lassen!!!

    Wundervoll und Glückwunsch zum Interviewtwordensein 🙂

    Liebe Grüße
    Bine

Vorhang auf für eure Worte...