An Nachteule von Sternhai ~ Goldberg Sloan & Meg Wolitzer

Fast wie Emmi und Leo in „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer verhalten sich Nachteule und Sternhai – die zwei 12-jährigen Mädchen Bett und Avery. Das sich Bett Devlin (Sternhai) und Avery Bloom (Nachteule) über Monate hinweg Emails schreiben, hätten sie sich nicht träumen lassen. Erst Recht nicht, was mit ihnen und ihren Familien passiert.

Gut für uns, denn die Emails könnten nicht schöner sein. Holly Goldberg Sloan & Meg Wolitzer (Die Stellung) haben mich mit ihrem Jugendbuch sehr begeistert. Knappe 280 Seiten Emailverkehr die mein Herz erfreut haben.

Wer ein Fan von Romanen ist, die nur aus Emails bestehen, weiß, dass man kaum pausieren kann. Schließlich möchte man wissen, wie die Antwort lauten wird. Herr Glattauer verpackt die Liebe in Mails, Holly Goldberg Sloan & Meg Wolitzer übergeben die Hauptrollen zwei Mädchen, die wegen ihren schwulen Vätern miteinander Kontakt aufnehmen. Gezwungenermaßen jedenfalls, denn Bett aus Kalifornien schreibt Avery nicht, weil sie die Tochter des neuen Freundes ihres Vaters kennenlernen will. Sie möchte sie warnen, da sie mitbekommen hat, dass nicht nur sie ins CIGI (Charakter Intelligenz Geschicklichkeit Instinkt) Streber-Sommercamp soll, sondern auch Avery.

Nachteule & Sternhai

Avery kann kaum glauben, was Bett schreibt, da ihr Vater ihr alles erzählt. Immer! Außerdem wohnt sie in New York und hält die Mail von Bett für eine Verwechslung. Doch sie irrt sich und erfährt, dass auch sie ins Camp soll. Alarmstufe ROT – Avery und Bett wollen auf keinen Fall ins Camp und auf keinen Fall wollen sie sich treffen. Sie brauchen keine weiteren Freunde und sie wollen auf keinen Fall Schwestern werden. Ausgeschlossen! Als sie erfahren, dass ihre Väter auch noch einen gemeinsamen Urlaub in China planen, verbünden sie sich miteinander, um Camp und Urlaub zu verhindern. Allerdings schaffen es die Mädchen nicht und treffen sich, nach Langem aus dem Weg gehen, doch im Camp…

Als eine Freundschaft zwischen den Mädchen entsteht, löst sich eine andere Verbindung, die so nicht geplant und nicht vorhersehbar war. Doch das ist nicht alles, denn im Camp läuft es ebenfalls ganz anders als erhofft, da Bett viel zu mutig und Avery viel zu ängstlich ist. Das Leben dreht und wendet sich…

An Nachteule von Sternhai ~ Goldberg Sloan & Meg Wolitzer

Ich bin so verliebt in dieses Buch, ich bin so glücklich darüber, es gelesen zu haben. Es ist so erwachsen und naiv zugleich, so aktuell und modern, so nah am Leben dran. Ein richtig schönes Mädchenbuch, möchte ich sagen. Die Freundschaft steht an erster Stelle, es wird nicht die Liebe zu einem Jungen thematisiert. Die Beziehung zu den homosexuellen Eltern, den leiblichen Eltern, Familienangehörigen und Freunden, steht im Mittelpunkt. Der Roman sprüht vor Leben und beide Mädchen sind mir so sehr ans Herz gewachsen, dass ich kurz vor dem Ende einen echten Schockmoment zu verdauen hatte und mir ein kleines Tränchen verdrücken musste.

„Bett, ich kann Dir das Leben erklären, aber ich kann es nicht für Dich verstehen. Das kann nur jeder selbst.“ (Seite 215)

Und natürlich habe ich gelacht, mich über die Inhalte der beiden vorpubertierenden Mädchen gefreut und geschmunzelt, wie schnell sich die Emails durch die angeborene Neugierde vermehrten. Man fühlt, dass die beiden Autorinnen mächtig Spaß an der Geschichte hatten, wie ganz sicher auch Übersetzerin Sophie Zeitz, die fünf Jugendromane von John Green übersetzt hat.

Emails

Nicht nur die Familienkonstellationen und die Emails heben den Roman sehr von anderen ab. Auch die zwei unterschiedlichen Charaktere sind besonders. Sie zeigen jungen Leserinnen, wie man über Schatten springen kann, was diese aber auch nach sich ziehen können. Rebellion und Vernunft, Nachteule und Sternhai, Angst und Mut – eine ganz ungewöhnliche Freundschaft, die recht viel aushalten muss. Leider kann man auch als junger Mensch nicht alles beeinflussen, nichts erzwingen, die Wand ist eben härter als der Kopf und in vielen Situationen habe ich mein 12-jähriges Ich wiedergefunden.

Am Ende ist vielleicht nicht alles gut, aber zumindest ganz anders als gedacht. Grandios! Ich bin durch und durch begeistert und habe die zwei Mädchen in mein Herz geschlossen! So ein tolles Jugendbuch! Spitze!

P.S. Spring doch am besten gleich mal in die Leseprobe!

Eure
literatwo_banner

1 Comment on An Nachteule von Sternhai ~ Goldberg Sloan & Meg Wolitzer

  1. Danke Bini, für diese Buchvorstellung. Ich liebte Glattauers „Gut gegen Nordwind“ und weiß jetzt das dieses Buch auch ein eMail-Roman ist.
    Es ist direkt auf die Wunschliste gekommen und ich freue mich später dieses erwachsene und zugleich naive Buch zu lesen.

    Liebe Grüße,
    Simone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.