Der rote Faden ~ Rosie Price

Der rote Faden kann dir nicht empfohlen werden, der rote Faden muss dich schlicht und ergreifend selber finden. Tut mir leid, aber so ist es nun mal!

Triggerwarnung: Vergewaltigung

„Die Zeit setzte aus; sie wusste jetzt, was Rot war. Sie lag auf Zaras Bett, sie sah die Ziernaht in Lewis´Hemdkragen. Aber dieses Rot war keine Farbe, keine Warnung und keine Herausforderung, kein Stierkampftuch; nein, Rot war der Filter, durch den sie alles wahrnahm; es löschte die Zeit zwischen der Gegenwart und jenen Moment aus, der nicht länger vergangen war, sodass sich ihr ganzes Wesen, von den erweiterten Pupillen über den stoßweisen Atem bis hin zur Kälte in ihrer Brust, neu ausrichtete, um die Welt von nun an durch diesen Filter zu betrachten.“ (Seite 135/136)

Der rote Faden

Es sind Max und Kate, die mich sofort begeistert haben. Max und Kate sind kein Paar, obwohl es irgendwie schön wäre und für den ein oder anderen auch so aussieht. Tatsächlich sind die beiden wirklich nur Freunde, ohne dieses besagte MEHR. Sie pflegen eine intensive Freundschaft und selbst wenn beide in einem Bett schlafen, kommen sie sich nicht näher. Und ja, diese Freundschaften zwischen Mann und Frau gibt es und das ist wirklich sehr, sehr schön.

Schon die zwei Charaktere könnten ein ganzes Buch füllen. Beide habe ich sofort ins Herz geschlossen, auch wenn sie recht unterschiedlich sind. Max kommt aus einem gut betuchten Elternhaus und er ist sehr beliebt. Kate ist eher für sich, lässt es sich aber nicht nehmen, oft im Haus von Max seiner Familie zu sein. Grade zu seiner Mutter Zara hat sie eine enge Bindung. Sie ist auch ihr berufliches Vorbild, denn auch Kate möchte gern Regisseurin sein.

Es ist die Sommerparty von Max seiner Familie, die Kate komplett aus der Lebensbahn wirft. Und es ist der Cousin von Max, der die Schuld dafür trägt. Lewis vergewaltigt Kate und niemand der Partygäste bekommt es mit. Kate ist schockiert und hüllt sich in Schweigen und das über eine sehr lange Zeit. Sie ist umgeben von der Schockstarre, die sie gern in dem Moment überwunden hätte. Kate ist an ihrer Lebensgrenze angekommen und versucht, den Abend zu überwinden und für sich und ihr ausbleibendes Handeln Erklärungen zu finden.

Lewis merkt nicht, dass der Sex mit Kate nicht einvernehmlich war und ist sich schlicht und ergreifend keiner Schuld bewusst. Kate bleibt allein mit ihrer Opferrolle – würde ihr Zara glauben und was ist mit ihrem besten Freund Max?

Der rote Faden ~ Rosie Price

Kate & Max

Mich hat Rosie Price sofort in ihren Bann gezogen, auch wenn ich mir anfangs erhoffte, dass Max oder Kate schwach wird und vielleicht doch die Liebe aufkeimt und Zärtlichkeiten aus der besten Freundschaft eine Beziehung machen. Aber nein, die Charaktere bleiben stark und beweisen, dass es diese innige Freundschaft zwischen Mann und Frau sehr wohl geben kannt. Max und Kate habe ich sofort in mein Herz geschlossen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Bis die Zeit stillstand und zwar als Lewis Kate vergewaltigte. Ein grauenhafter Moment, da er sehr detailliert ist und doch ohne Kates Gegenwehr und eben Lewis, der komplett im Tunnel der Handlung steckte. Diese Szene kann ich kaum in Worte fassen, da sie so verdammt wehtut, beklemmend ist und das Leben von jetzt auf gleich verändert und zerstört. Ich habe für Kate geschrien, um mich geschlagen und alle Kraft gegen Lewis eingesetzt. Und doch hängt das Gewicht des Schweigens in der Luft…

Kates Gedanken und Empfindungen lösen beim Lesen Gänsehaut aus. Rosie Price versteht es, Gefühle jeglicher Art zu transportieren und berührt ihre Leser:innen direkt im Zentralnervensystem. Unglaublich nah rücken die Szenen, die Handelnden und deren Gedankenwelten. Es schmerzt natürlich, an Kates Seite zu sein und mit ihr zu verarbeiten, was passiert ist, wie man sich anders verhalten hätte können und wie es nun weitergeht, denn Lewis soll nicht ungeschoren davon kommen und weitere Frauen verletzen.

#metoo

Mich hat Rosie Price mit ihrem Roman „Der rote Fade“ (Rowohlt) wirklich sehr emotional berührt und beeindruckt. Nur das Ende kam mir zu schnell und vor allem war es mir viel zu konstruiert. Wirklich schade, denn Rosie Price hätte aus meiner Sicht ein anderes Ende schaffen können und doch möchte ich es nicht völlig zerreden, denn ein wenig überraschend war es dann doch.

Heftig, voller Schmerz und doch wichtig. Bleibt keine Opfer, teilt euch mit!


literatwo_banner

2 Comments on Der rote Faden ~ Rosie Price

  1. Hallo,

    das Buch habe ich gerade erst gestern auf meine Wunschliste gesetzt, als ich Bücher für meinen nächsten Neuerscheinungsbeitrag herausgesucht habe.

    Vom Thema her erinnert mich „Der rote Faden“ an „Nichts, was uns passiert“ von Bettina Wilpert. Da geht es auch um eine Vergewaltigung, bei der der Täter sich seiner Schuld nicht bewusst ist. Das war auch ein großartiges Buch.

    LG,
    Mikka

    • Hey Mikka, na da bin ich doch auf den Beitrag gespannt und vor allem, wie du das Buch findest. Meld dich doch gern zurück, ich würde mich mit dir austauschen. Liebe Grüße – Bini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.