Büchertauschschrank

Seit dem 22. Juni steht nun endlich der Büchertauschschrank vor der Haustür und ich bin sehr glücklich darüber. Eine eigene große Büchertausch(telefon)zelle wäre natürlich noch genialer, aber so ein kleiner Büchertausschrank ist doch auch recht hübsch.

Der neue Trend geht eindeutig zum eigenen Buchhaus 🙂

Auf Instagram habe ich schon einige Bilder zum Tauschhaus gepostet und schon oft wurde ich gefragt, ob ich denn auf dem Blog etwas ausführlicher darüber erzählen und auch die Bauanleitung veröffentlichen könnte.

Die Idee zum eigenen Buchhaus kam mir im Urlaub in Dänemark. Da habe ich in einer kleinen Stadt namens Ribe eine „Little Free Library“ gesehen und mich direkt verliebt und laut den Kommentaren und Herzen auf dem Instagrampost auch einige meiner Follower.

Literatwo – Büchertauschschrank

Im März, ich war auf der Buchmesse, habe ich das GO via Post von der WG Aufbau Dresden bekommen und es konnte endlich losgebaut werden. Das ich so schnell und überhaupt eine Genehmigung bekomme, habe ich nicht gedacht, umso größer war die Freude.

Und nun? Wie groß baut man einen Büchertauschschrank? Nach Gefühl? Vorweg habe ich mit Steffi von Bücherkinder getextet, um dann doch frei nach Büchernase drauf los zu bauen.

Büchertauschschrank

Also ging es in den Baumarkt und dort wurden Bretter, Nägel, Scharniere, Stahlschuh, Farbe, Schutzlasur, Schrauben, Magnete, Plexiglasscheibe und der große Pfahl gekauft. Der Anfang konnte also gemacht werden. In Opas perfekt ausgestatteter Werkstatt sind alle benötigten Werkzeuge vorhanden, somit mussten wirklich nur die Materialien gekauft werden. Opa ist eben der Beste und natürlich hat er mitgeholfen und gute Ratschläge gegeben. Außerdem hatte er noch den Holzknauf da und das Brett zwischen Pfahl und Haus. Vati hat noch den Fußboden fürs Haus zur Verfügung gestellt, schließlich sollen es die Bücher angenehm haben. 😉

Das knifflige war letztendlich das Dach, denn so niedliche  Mini-Dachschindeln gab es nicht im Baumarkt. Die habe ich online kaufen müssen und zwar bei der Manufaktur Martinshof. Der Online-Assistent der Seite hilft bei der Bestimmung der benötigten Mini-Dachschindeln und die Auswahl ist super!

Nach einigen Stunden Bauzeit mit Mann und Opa (Danke für so viel Mühe, Geduld und Geschick) musste das Haus nur noch beschriftet werden. Das hat meine Plotterqueen Franzi übernommen. Danke dafür!

Büchertauschschrank

Tadaaaaa – und so sieht es nun aus, mein Bücherhaus 😉 Vielleicht nicht perfekt, aber nah dran.

Der Büchertauschschrank hat die Maße 41x43x41cm und es lassen sich bequem 20 Bücher in 2 Reihen reinstellen.

1:1 Buch gegen Buch

Die ersten Tagen und der Aufbau waren wirklich sehr spannend. Natürlich verursachte es ein wenig Lärm, den Stahlschuh in den Boden zu hämmern. Die Blicke der Nachbarn waren gewiss und es sind auch gleich ein paar ganz Neugierige vorbei gekommen. Das war natürlich echt schön und lustig und ich habe mich über das Interesse gefreut und konnte gleich ein wenig persönlich Auskunft geben.

Den Anfang habe ich gemacht, in dem ich den Büchertauschschrank mit einigen Büchern ausgestattet habe. Schon einige Tage später sind einige neue dazu gekommen. Bisher wird rege getauscht und natürlich kann man auch einfach mal ein Buch mitnehmen, wenn man den Tauschschrank neu entdeckt und kein Tauschbuch dabei hat.

Ich freue mich sehr, dass der Schrank so gut angenommen wird und es ist grandios, so viele positive Rückmeldungen zu bekommen. Mein buchiges Herz hüpft. Mögen die Büchertauschspiele nie enden 😉

Was sagst du? Gefällt dir der Büchertauschschrank? Hast du ihn schon besucht und gibt es in deiner Gegend auch schon einen? Erzähl doch mal, ich würde mich sehr freuen.

Standort Büchertauschschrank: Reißiger Straße 6, 01307 Dresden

Eure
literatwo_banner

12 Comments on Büchertauschschrank

  1. Huhu Binea. Was soll ich sagen, ich bin hin und weg und verfolge neugierig deine Erfahrungen mit deinen Buchtauschfreunden,
    -nachbarn, etc. Bei mir in der Nähe gibt es sowas nicht und ich wohne sehr ländlich. Ich glaube,hier würde das niemand nutzen und sooooo viele Bücher hätte ich gar nicht, die ich hergeben würde…. Na egal….ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Erfolg und Freude bei deinem Projekt…und halt uns bloß alle auf dem Laufenden. LG aus Hiddenhausen in Ostwestfalen-Lippe, Kreis Herford, zwischen dem Wiehengebirge und dem Teutoburger Wald

    • Liebe Heike, Danke für deine Grüße aus dem Teutoburger Wald 🙂

      Oh, ich habe da so einige Bücher, die ich zum Abgeben da habe und es kommen immer gern welche dazu.

      Vielen lieben Dank für deine Worte, ich habe mich sehr grefreut.

      Les bald wieder vorbei und viele Grüße – Bini

    • Hey Evy, schön von dir hier zu lesen.
      Ja – die schönste Tauschzelle ist in Dresden Hellerau.
      In Medingen die soll schön sein, die kannte ich noch nicht und ich werde da wohl bald mal rum fahren.

      Liebe Grüße – Bini

  2. Hallo Bianca, schön das du nun ein Tauschbuchhaus hast, sieht gut aus.
    so eine Tauschzentrale gibt es in der Nähe vom Schillerplatz gegenüber der Kirche.

    Wünsche die viel Spass damit.

    Martina

  3. Liebe Bini,

    was für eine geniale Idee und für ein schönes Buchtauschhäuschen es geworden ist :). Da muss ich mir doch glatt mal Deine Adresse notieren ;).

    Schön auch, dass Eure Vermietung so begeistert war, das ist ja erstmal die Grundvoraussetzung.

    Danke für den Artikel dazu und viel Freude mit dem schönen buchigen Häuschen,

    Simone.

    • Vielen Dank für die lobenden Worte. Es ist immer so herrlich, wenn ich Leute unten drüber reden höre. Mal sehen, ob einige Leute mich auch aus der Umgebung kontakieren, sich Buchtipps holen oder einfach mal schreiben, dass sie da waren 🙂

      Komm gern mal rum.
      Auf bald – Bini

  4. Was für eine schöne Idee! Der Bücherschrank ist sehr schön geworden. In meinem Heimatort hat die Stadt einen installiert, aber der ist so groß, dass die Leute sich manchmal dazu verleiten lassen, halbe Haushaltsauflösungen dort zu hinterlassen. Da bietet dein kleiner einen schöneren Platz für eine feine Buchauswahl.

    Ich bin vor ein paar Wochen nach Dresden gezogen und werde bestimmt mal beim Schränkchen vorbeischauen und ein Buch da lassen.

    Viele liebe Grüße
    Jana

    • Danke sehr – in welchem Ort steht das?
      Ja, das mit den Haushaltsauflösungen passiert auch in den normalen Bücherzellen. Das ist schon blöd, aber es gibt eben leider blöde Menschen.

      Ich werde bei mir auch immer mal ausräumen und völlig neue reinstellen – derzeit ist der Tausch aber sehr dynamisch, das fetzt ab.

      Klar, komm gern mal rum.

      Liebe Grüße – Bini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.