Es ist Sarah ~ Pauline Delabroy-Allard

Sarah. Ich bin in dich verliebt. Mein Herz rast, in mir tobt ein Gefühlssturm, ein Feuer lodert, in meinen Ohren klingt Musik, ich rieche deinen Duft, ich schmecke dich und meine Augen können nicht von dir lassen. Sarah. Du bist lebendig!

Verlieb dich in Sarah, es lohnt sich, auch wenn dein Herz zerspringen wird. Scherben bringen doch Glück – oder Sarah?

Was diese nicht mal 200 Seiten mit mir gemacht haben, kann ich immer noch nicht richtig glauben. Mein Puls ist noch erhöht, die Tränenspuren auf meinem Gesicht sind noch erkennbar und ich zittere. Es ist die Leidenschaft und der Liebeskummer – erzeugt von der jungen französischen Autorin Pauline Delabroy-Allard. 1988 geboren und dreifache Preisträgerin – das ist schon eine Hausnummer und mich hat sie mit ihrem Worttalent nicht nur überzeugt, sondern richtig überrannt.

Es ist Sarah

Wann bitte habe ich zuletzt so einen emotionsgeladenen Roman gelesen, aus dem die Gefühle regelrecht herausquellen. So intensiv, so eindringlich, so fordernd und trotzdem nicht erdrückend oder gar kitschig?

Der Roman startet traurig und bitter und ich habe das nicht lesen wollen. Ich habe nicht begreifen wollen, was mir die Autorin da vermitteln möchte. Sarah, wo bist du? Schließlich geht es doch um Sarah, ich möchte sie kennenlernen und wissen, ob ich mit meinen Gedanken richtig liege.

So schnell, wie ich ihr dann verfalle, kann ich gar nicht lesen. 86 Seiten habe ich am Stück verschlungen, das Rauschen der Ostsee, die Gespräche der anderen Menschen am Strand, das Geschrei der Möwen – ausgeblendet. In meinen Ohren Musik, denn Sarah ist Violinistin. Ich mag keine klassische Musik, aber Sarah. Ich kam kaum mit dem Kleben von Haft-Memos hinterher, so sehr wurde ich gefordert. Jeder Satz bitter und süß zugleich.

„Sie ist lebendig.“ (Seite 20)

Es ist Sarah ~ Pauline Delabroy-Allard

Wie die mausgraue Erzählerin bin auch ich berauscht von dieser Frau. Sie ist schrill, laut, stark geschminkt, anziehend – eine auffallende Persönlichkeit, die vor Leben nur so sprüht. Auch ich verliebe mich schnell in die Frau mit der unglaublichen Augenfarbe, der unerhörten Schönheit, obwohl ich das männliche Geschlecht bevorzuge. Sarahs Aura kann niemand entkommen, sie nimmt jeden Raum ein, umhüllt mit ihrem Wesen alle, sie ist wie die Sonne. Ich möchte von Sarah geliebt werden…

Es ist nur verständlich, dass die Erzählerin aus ihrem Leben fällt, ihr Ex-Mann, ihr Lebensgefährte, sogar ihr Kind immer mehr in den Schatten rücken. Sarah allein nimmt die Lebensbühne ein, dirigiert überzeugend.

„Das äußere Leben existiert nicht mehr. Das tägliche Leben auch nicht. Es gibt nur noch sie. Sie, ihre Schlangenaugen, ihre Brüste, ihren Arsch.“ (Seite 33)

Kraftvolle Liebe

Ich bin ihr verfallen, bin im Rausch und verfolge die schnelle, die intensive, die kraftvolle Liebe zwischen der blassen Erzählerin und der grellen Sarah. Diese Liebe, diese Zärtlichkeit, dieser Sex, die vielen erotischen Szenen, die Einheit, die nicht ganz eins ist. Es ist unglaublich, wie die Erzählerin nach den richtigen Worten sucht. Ihre Hingerissenheit so verständlich, so nachvollziehbar. Die Liebe wird aus dem Roman geschleudert und fühlt sich an wie ein Strudel aus Wattebällchen. Doch Einige davon sind hart.

Erwartet unerwartet kommt er – der Bruch, der Schlag, der harte Felsen des Lebens und alles wird anders. Es bleibt intensiv, doch die Liebe wird zu Liebeskummer und noch viel, viel, sogar viel schlimmer…

Ein Hoch auf Pauline Delabroy-Allard, ein Hoch auf Übersetzerin Sina de Malafosse. Ich taumel immer noch, nie zuvor verspürte ich so extreme Lust auf Rotwein während des Lesens. Ich bin betrunken von den Worten, alle meine Sinne sind gereizt und befriedigt zugleich von der Liebe und dem Schmerz zweier Frauen.

Sarah ist Leidenschaft

Es ist Sarah (FVA) – leise & laut; zart & grob; warm & kalt; sinnlich & brutal; liebevoll & schmerzhaft; langsam & schnell; normal & rebellisch.

Ein Roman für nicht nur sinnlichen Frauen die intensiv lieben und auch intensiven Liebeskummer verkraften können. Ich liebe diesen Roman, ich liebe Sarah. Sarah ist Leidenschaft.

Eure
literatwo_banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.