Podcasts

Schreib doch mal bitte, welche Podcasts du dir in letzter Zeit angehört hast und welche du empfehlen kannst. Das wäre wirklich ganz klasse. So sagte es vor ein paar Wochen eine Freundin zu mir, als ich ihr erzählte, dass ich in der Kurzarbeit auf die Idee kam, beim Stricken endlich mal ein paar Podcasts zu hören. Ich höre liebend gern Radio, allerdings oft nur beim Autofahren, aber Podcasts konnte ich bisher kein Zeitfenster geben.

Auch wenn ich nicht dauerhaft zur treuen Podcasthörerin werde, gibt es hier ein paar Empfehlungen und Meinungen, die ich aus dem Ohr heraus getroffen habe.

Podcasts

Am Anfang stand weder Ei noch Huhn, sondern die Registrierung bei Spotify. Die ließ sich natürlich nicht vermeiden, da ich natürlich eine große Auswahl geboten bekommen wollte und ehrlich gesagt auch nur Spotify laut Hörensagen kenne. Und da ich schnell loshören wollte und keine Lust auf Recherche hatte, habe ich die App installiert.

Mehr gibt es nicht zu sagen, darum hier die Liste mit ein paar Anmerkungen und kritischen Punkten:

Literatur

  • blauschwarzberlin: Letzte Lektüre Podcast // Die Buchhändlerin Maria-Christina Piwowarski und der Buchhändler Ludwig Lohmann stellen hier ihre letzten Lektüren vor. Ich mag die beiden Buchmenschen, die im ocelot Berlin Bücher verkaufen. Wirklich angenehme Stimmen und außergewöhnliche Buchmischungen. Hör unbedingt rein, am besten mit einem Glas Wein 🙂
  • Long Story Short – der Buch-Podcast mit Karla Paul und Günter Keil Ich mag die knappen Buchvorstellungen – in einer Minute gibt es Infos zum Inhalt, danach folgt ein Gespräch zwischen Karla und Günter. Hörtipp für 20 min Zeitfenster
  • 1LIVE Stories: Mona Ameziane mag ich vor allem wegen ihrer angenehmen Stimme und ihrer Art. Eine sehr sympathische Frau und Moderatorin und ich gestehe, fast alle Podcasts nachgehört zu haben. Der Grund: Sie hat sich oftmals mit den Autor*innen getroffen und interviewt sie. Zudem lesen die Autor*innen aus ihren Büchern. Eben die perfekte, fast live Buchvorstellung – eine Lesung für die Ohren mit viel Hintergrundwissen. PERFEKT!
  • Papierstau Podcast: Folge 106 habe ich mir angehört. Über eine Stunde reden Anika, Robin und Meike über drei Bücher. Anfangs war ich skeptisch, da der Beginn vielleicht etwas holprig war. Und doch ist es toll, wenn sich die drei über Bücher unterhalten, die sie alle gelesen haben. Bedeutet – es wird diskutiert, die Bücher werden gedreht und gewendet, vielleicht wird aber auch ab und an immer mal ein Wort zu viel gesagt. Dennoch offen und ehrlich und die drei reden offen über ihr Rezensentendasein und wie unterschiedlich Verlage sind. Ich höre sicher mal wieder rein.
  • Das perfekte Buch – Deutschlandfunk Nova: gleich nach 1 Live absolut empfehlenswert. Ich habe in „Der Defekt“ von Leona Stahlmann und auch in „Nix passiert“ von Kathrin Weßling reingehört. Beide super spannend verpackt, obwohl es um ganz unterschiedliche Themen geht. Mit knappen 5 Minuten Länge wirklich praktisch!
Podcasts – Empfehlungen
  • DuMont auf Sendung: Noch ein Podcast von einem Verlag und dazu ein wirklich angenehmer. Ich habe mir die Folge 11 angehört, da ich „Power“ von Verena Güntner gelesen habe und gern wissen wollte, was sie über ihren Roman erzählt. Monatlich kommen im Podcast Autor*innen zu Wort – hier bleibe ich auch dran, da Tabea Soergel und Martin Becker wirklich gut harmonieren und stimmlich gut passen.
  • Monatslese – Lurz und Sauer blicken zurück: 7 Folgen gibt es inzwischen von den beiden Mädels, die fröhlich über gelesene Bücher und über das allgemeine Leben quatschen. Es wird viel gelacht, aber die Tiefgründigkeit kommt nicht zu kurz. Beim Hören habe ich mich oft dabei erwischt, wie ich zustimmend nicke oder sogar anfange, meinen Senf dazuzugeben. Eine lockerer Monatsrückblick ohne festen Plan – ein Podcast-Überraschungsei. Einfach mal ausprobieren 🙂
  • Hanser Rauschen: Den Podcast vom Carl Hanser Verlag habe ich zufällig entdeckt und ich habe auch erst eine Folge gehört. Hervorzuheben ist, dass sich hier Lektor*innen mit Büchermenschen unterhalten. In der 31. Folge geht es um Verschwörungstheorien und das Buch „Angela Merkel ist Hitlers Tochter“. Von der Tonqualität nicht so toll, aber sonst sehr amüsant und interessant.

Ich gestehe, dass ich mir noch einige andere Podcasts angehört habe, die Auswahl soll aber erst mal reichen, um dich zu versorgen. Vielleicht ergänze ich die Liste noch oder viel besser: Schreib mir doch im Kommentarfeld, welche du kennst und empfehlen kannst und welche dir von den hier vorgestellten Podcasts gefallen.

Ich bin vorfreudig gespannt. Frohes Hören 😉

Eure
literatwo_banner

4 Comments on Podcasts & Kurzarbeit

  1. Danke für die schöne Zuisammenstellung! Es sind ein paar interessante Podcasts dabei, die ich mir gleich abgespeichert habe. Aber auch da ist es wie mit dem Lesen… Wann soll ich das alles lesen/hören 🙂
    Ich höre sehr gern „52 Beste Bücher“ von SRF Kultur. Jede Woche wird ein neues Buch im Gespräch mit der Autorin oder dem Autor vorgestellt. Sehr gut gemacht!
    Für das Podcast hören eignet sich übrigens sehr gut die App „AntennaPod“.
    Liebe Grüße
    Petra

    • Liebe Petra, ja, die Sache mit der Extrazeit habe ich leider auch noch nicht ergründet. Das wäre schon gut, wenn ich zu allen Empfehlungen Zeit schenken könnte. Wie gesagt, ich habe mich in der Kurzarbeitsphase durchgehört und wenn ich stricke, sind Podcats auch sehr praktisch.

      Danke auch für deinen Tipp – da höre ich doch mal rein.

      Hab noch einen schönen Sonntag. Bini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.