Immer kommt mir das Leben daziwschen ~ Kathrin Schrocke

Immer kommt mir das Leben daziwschen ~ Kathrin Schrocke

„Immer kommt mir das Leben dazwischen“ (MIXTVISION) – schon wegen des grandiosen Titels musste ich das Buch haben, da hatte ich noch nicht einmal den Namen des Autors gesehen, geschweige denn den Klappentext gelesen. Jedem von uns kommt doch ständig dieses Leben dazwischen, stimmts?

Von Kathrin Schrocke habe ich bereits drei Bücher gelesen, die ich hier gleich erneut empfehlen muss: „Verdammt gute Nächte„, „Freak City“ und „Mein Leben und andere Katastrophen„. Grandiose Jugendliteratur – direkt aus dem Leben!

Passend zum Titel habe ich mir gedacht, dass ich das Leben mal bei Kathrin Schrocke dazwischen kommen lasse und sie zum Buch literatwoisch interviewe 🙂

(mehr …)

Auf Erden sind wir kurz grandios ~ Ocean Vuong

Auf Erden sind wir kurz grandios ~ Ocean Vuong

Wanhsinn – was kann dieser Typ schreiben und er ist noch so jung. Boahr – er hat es echt drauf, ich bin total fasziniert und berührt und aufgewühlt. Sagenhaft! Diese Sätze, diese geballte Gefühlsladung, die Wortgewalt. Irre!

Mit den Worten auf der Zunge bin ich nach dem Beenden des Romans durch die Wohnung getaumelt. Immer noch im Sog der Worte, dabei hätte ich fast nicht den Einstieg geschafft.

(mehr …)

#DDBuchNews

#DDBuchNews

#DDBuchnews – es wird mal wieder Zeit ein wenig literarisch zu plaudern. Ich glaube, ich brauche das gerade, einfach mal ein wenig erzählen, was in Dresden passiert, welche Veranstaltungen in der Landeshauptstadt Sachsen stattfinden. Nicht das es dann wieder heißt – in der Literaturszene in Dresden ist nix los…

Vor gut einem Jahr habe ich recht regelmäßig unter der Überschrift „Buchwoche [LBW]“ Neuigkeiten veröffentlicht. Ich habe Bücher von der sogenannten Backlist vorgestellt, vom Literamix erzählt oder über die Leseflaute geschrieben. Nun habe ich gerade in den zwei Artikeln gestöbert und da ich die recht gelungen finde, setze ich mal fort. 😉

Terminkalender auf – wir sehen uns!

(mehr …)

In Extremis ~ Tim Parks

In Extremis ~ Tim Parks

„In Extremis“ von Tim Parks hat sich aufgrund einer Verkettung von unvorhersehbaren Ereignissen bei mir eingefunden. So was mag ich ja sehr. Da es Ulrike auch so geht, haben wir beschlossen, gemeinsam in den Roman einzusteigen und uns darüber auszutauschen.

Das es gleich auf den ersten Seiten des dunklen Covers um Analmassage geht, haben wir nicht erwarten. Und das ist noch nicht alles…

(mehr …)

Auftauchen ~ Jennifer Haigh

Auftauchen ~ Jennifer Haigh

Aufgetaucht. Ich bin oben, angekommen. Die Sonne scheint auf meine Haut, mir wird warm. Ich komme von ganz tief unten, in meinen Haaren ist Sand, Algen hängen mir im Gesicht und mein Mund ist noch voller Wasser.

Immer noch auf dem Meeresgrund, ganz tief unten drin in einem strudeligen Wirrwarr, befinden sich noch immer Gwen und ihr ganzes familiäres Umfeld, mehrere Generationen.

Wie beim langsamen Auftauchen schlängeln sich die Ereignisse rund um die Familie. Die Zweifel sind groß, die Geheimnisse untereinander und voreinander da, das Vertrauen zerrissen, die Liebe erscheint fleckenartig. Jeder lebt für sich in seiner eigenen kleinen Welt, die Kommunikation ist nur fetzenhaft möglich und daran bröckelt die Familie vor sich hin.

(mehr …)

Nicu & Jess ~ Sarah Crossan/Brian Conaghan

Nicu & Jess ~ Sarah Crossan

Mit Nicu & Jess hat Sarah Crossan bei mir nun schon den zweiten Buchvolltreffer gelandet. 2017 hat sie mich mit ihrem Roman „Eins“ schwer begeistert, sogar zum Weinen gebracht und auch wenn ich dieses Mal keine Tränen vergießen musste, bin ich mehr als nur überzeugt. Eine Enttäuschung habe ich ehrlicherweise von vornherein auch nicht eingeplant. Wie auch!

(mehr …)

Rainbirds ~ Clarissa Goenawan

Rainbirds ~ Clarissa Goenawan

Schaukelst du auch so gern? Dann kannst du dir sicher schnell dieses befreite, leicht und unbeschwerte Gefühl hervorrufen. Immer höher und höher und man lässt locker und die Gedanken frei. Doch dann gibt es einen Ruck, jemand hält die Schaukel an und du fällst ganz unsanft zurück in die Realität. Autsch. So ging es dir auch schon? Mir ging es lesend kürzlich so, als ich „Rainbirds“ von Clarissa Goenawan beendete.

(mehr …)

Buchhandlung statt Schule

Praktikum in der Buchhandlung

Mitten in der Woche treffe ich Bloggerin Jula in der Buchhandlung Findus in Tharandt. Ungewöhnlich ist daran, dass die Schülerin um die Zeit in der Schule sein müsste. Buchhandlung statt Schule? Klingt gut und funktioniert, denn Jula hat einen Praktikumsplatz im Bücherhimmel bekommen. Und ich habe die Gelegenheit genutzt, um ihr ein paar Fragen zu stellen.

(mehr …)

Der Klavierspieler vom Gare du Nord ~ Gabriel Katz

Der Klavierspieler vom Gare du Nord ~ Gabriel Katz

Einem Klavierspieler höre ich schon gern hin und wieder mal zu. Ein Konzert muss nicht unbedingt sein, aber Klaviermusik an der Frauenkirche in Dresden an einem lauen Sommerabend, dazu sag ich nicht nein. Als die Empfehlung namens „Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ von Lektorin Isabel Kupski bei mir eintraf, musst ich recht schnell prüfen, ob auch ich mich in die Geschichte verlieben würde.

(mehr …)