Magazin No. 6 ~ Buchhandlung Findus

Die Zeit bringt oft Veränderungen mit sich und wir leben immer noch in einer Zeit, die von Unsicherheit umhüllt ist. Umso mehr haben wir gefeiert, als das Magazin No. 6 frisch aus der Druckerei ankam. Mit Sekt und Sicherheitsabstand haben wir auf die wirklich edle Ausgabe angestoßen.

Optisch ist es nicht nur edel, sondern auch regelrecht anmutig, wie ich finde. Ein neugierig machendes Hinguckercover 😉

Inhaltlich mag ich es natürlich noch viel lieber, denn es beinhaltet tolle Buchvorstellungen. Außerdem gibt es Rezepte, eine Fotoserie mit Model Vivien Wehner und es geht um Jazz und um Kunst im 19. Jahrhundert. Es ist also definitiv ein MUSS, selbst in das Magazin zu blättern!

Magazin No. 6 ~ Buchhandlung Findus

Und gleich nach dem Vorwort von Findus-Inhaberin Annaluise Erler gibt es die erste Buchvorstellung von mir – regelrecht passend zur aktuellen Zeit.

VRONT

Was ist dir in der heutigen Zeit denn wichtiger? Die Freiheit oder die Sicherheit?

Könntest du dir vorstellen, einen „Long-Life-Chip“ unter deiner Haut zu tragen, der dir beim morgendlichen Scan anzeigt, wie es dir geht und was du tun solltest, damit es dir besser geht? Der nicht mehr grün, sondern orange leuchtet, wenn du ungenügend geschlafen hast und dir erforderliche Medikamente vorschlägt, wenn sich eine Infektion andeutet? Wenn rot angezeigt wird, naht die Rettung in Form eines Krankenwagens und du wirst sofort versorgt, schließlich werden deine Daten ständig ans Gesundheitszentrum übermittelt und natürlich kann der Chip dich auch orten.

—> weiter zum Blogartikel

Magazin No. 6 ~ Buchhandlung Findus

Marianengraben

„Man kann das Leben nicht aufhalten, wissen Sie. Das geht nicht. Und den Tod kann man auch nicht kontrollieren, weil er nun einmal zu diesem bekloppten Ritt namens Leben gehört.“ (Seite 187)

Gute 11000 Meter ist der Marianengraben im westlichen Pazifischen Ozean tief und so weit unten befindet sich Jasmin Schreibers Protagonistin Paula. Sie leidet seit dem Tod ihres 10-jährigen Bruders an einer Depression und findet seit zwei Jahren keinen Weg, der Krankheit zu entkommen. Natürlich ist sie in Behandlung, natürlich möchte sie in ein normales Leben zurück und natürlich muss sie immer und immer wieder an ihren Bruder denken, die Schmerzen des Verlustes fühlen und die Schuld am Tod bei sich suchen.

Wegen des Konzertes ist Paula nicht mit in den Urlaub nach Mallorca gefahren. Wäre sie nicht auf das Konzert gegangen, wäre ihr Bruder wohl nicht ertrunken. Sie hätte auf ihn aufgepasst, ihn beschützt, überwacht, gerettet. Paula war beim Konzert. Ihr Bruder Tim ist ertrunken.

—> weiter zum Blogartikel

Magazin No. 6

Was für ein grandioser Büchersommer – von den Büchern, die im Magazin vorgestellt sind, habe ich gefühlt jedes zweite Buch selbst gelesen und darüber gebloggt. Damit du diese grandiosen literarischen Highlights nicht verpasst, nenne ich dir die Titel:

„Offene See“ von Benjamin Myers – Ein ganz großartiges Stück Literatur, was sehr bewegt, gehaltvolle Sätze in sich trägt und so vor Lebensgefühl sprüht. Dieser Roman hat mich so glücklich gemacht!

„Alte Sorten“ von Ewald Arenz – Ein wirklich schönes Buch mit intensiven Geschmack, was ich uneingeschränkt empfehlen kann und inzwischen viel verschenkt habe. Lesen, lesen, lesen! ALLE!

„Klara vergessen“ von Isabelle Autissier –  Ein ergreifendes Buch, spannend, traurig, sehr bewegend, mächtig und doch sehr leicht.

„Die rechtschaffenen Mörder“ von Ingo Schulze – Eine augenöffnende literarische Bereicherung, eine Art Buchüberraschungsei – Schulze setzt uns eine klare Brühe vor, die er Seite um Seite so verfeinert und würzt, dass nach 320 Seiten der Grund nicht mehr zu sehen ist.

Im Magazin No. 6 findest du ein ganz exklusives Interview mit Ingo Schulze!

Falls du weiter in den anderen Magazinen stöbern magst, klick dich rüber in No. 1, No.2, No.3, No. 4 oder No. 5

Erhältlich ist das Magazin No. 6 natürlich vor Ort oder du bekommst es natürlich kostenlos bei deiner Onlinebuchbestellung im Onlineshop von Findus dazu.

  literatwo_banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.