2

Die Geschichte der Bienen – es summt

Die Geschichte der Bienen ~ Maja Lunde

Es summt zwischen den Seiten

…auch wenn auf dem Cover eine tote Biene zu sehen ist. Maja Lunde bringt uns Leser zu den Anfängen der Imkerei, führt uns mitten in den Alltag einer Imkerfamilie und zeigt uns das Leben in der Zukunft, ohne Bienen.

Der Roman beginnt in der Zukunft. Wir schreiben das Jahr 2098, befinden uns in China und lernen Tao kennen. Sie ist eine junge Arbeiterin und mit der monotonen Arbeit beschäftigt, Bäume zu bestäuben. Sie lebt in ärmlichen Verhältnissen mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn, Luxus ist für sie ein Fremdwort. Auch die freie Zeit mit ihrer Familie ist begrenzt. Während eines Ausflugs verunglückt ihr Sohn Wei-Wen. Tao und ihr Mann stehen vor einer Lücke der Unwissenheit.

In England läuft die Zeit langsam. William scheint gelähmt von seinem Leben als Forscher. Er findet nicht mehr auf seinen Weg zurück und sein Mentor steht nicht mehr hinter ihm. Das Summen der Bienen scheint verstummt, die Familie gespalten.

Im Jahr 2007, fast Gegenwart, treffen wir auf George. Er ist Imker mit Leib und Seele und möchte, dass sein Sohn in seine Fußstapfen tritt. Doch Tom macht sich auf davon und die Bienen tun es ihm nach.

Die Geschichte der Bienen ~ Maja Lunde

Tao ~ William ~ George

Die norwegische Autorin leitet uns von Erzählstrang zu Erzählstrang, ohne sofort literarische Gewalt anzuwenden. Es braucht anfangs keine Cliffhanger, um sich mit den Charakteren anzufreunden. Sie schreibt so leicht und nah und natürlich, dass es sich so anfühlt, als ob wir nicht nur die drei Hauptprotagonisten schon ewig kennen, sondern auch deren Familien, deren Umgebung, deren Lebensstil.

Maja Lunde schreibt einfach und sehr bildlich. Sie flechtet Emotionen in ihre Worte und lässt ihre Charaktere sprechen. Obwohl weder Tao, noch William, noch George sich kennen oder von ihrer Existenz erahnen, gehören sie zusammen. Alle drei haben eine Verbindung zu den Bienen und alle drei werden mit Ereignissen konfrontiert, welche sich im Lebenslauf der Bienen verankern.

Tao – William – George – über 100 Seiten wechseln sich die Charaktere in genau dieser Reihenfolge ab. Besagte Reihenfolge geht ins Leseblut über, die Namen am unteren Rand jeder Seite bestärken diese und so verschmerzen wir die immer stärker werdenden Cliffhanger an den Kapitelenden. Doch dann kommt der geschickte Bruch, die Reihenfolge wird verwirbelt und das so schon hohe Lesetempo kann nicht mehr gestoppt werden. Das Gefühl der Hin- und Hergerissenheit, die Neugierde, wird übermächtig und ehe man sich verliest, findet man sich auf der 508. Seite und der Kopf summt…

Summ, summ, summ…

Es summt immer noch in meinem Kopf, denn Maja Lundes Fikiton ist nicht unrealistisch, was mich gruseln lässt. Vorhin war ich in einer Buchhandlung und habe gesehen, dass ihr Roman auf Platz 3 der Spiegel Bestseller Liste ist. Tendenz steigend. Wert auf diese Liste habe ich nie gelegt, werde ich auch nicht. Dieser Platz lässt sich kritisch diskutieren, umso mehr man den Roman auseinander nimmt und die einzelnen Charaktere in ihren Eigenschaften untersucht. Ich mag alle drei, mich haben alle Lebenssituationen berührt und nachdenklich gemacht und ja, alle drei haben Söhne und ja, alle drei haben nicht nur hohe Ansprüche an sich selbst und ja, alle drei befinden sich mehr oder weniger dadurch in einem Problemstrudel. Ja und? So ist es eben!

Für mich ist der Roman schlicht und ergreifend schön, sehr aktuell und ich habe ihn sehr gerne gelesen. Und nein, ich habe keine Woche gebraucht, sondern nur zwei Tage und hätte ich nicht schlafen und arbeiten müssen, hätte ich ihn wohl am Stück gelesen.

Muss ich mehr sagen?

Es summt weiter, spätestens dann, wenn ich mich wieder zwischen die Seiten des Romans „Die Bienen“ von Laline Paull begebe. Derzeit pausiere ich als Biene Flora im Bienenstock auf Seite 220. Ein Roman über Bienen aus Sicht der Biene.

Update – ein Jahr später:

Die Geschichte der Bienen ~ Maja Lunde

Wer gelesen hat muss hören – so könnte man das sagen. Gemeinsam mit meinem Mann habe ich mich in die Geschichte der Bienen begeben – hörend, lauschend, summend…

Auf langen Autofahrten haben wir das Hörbuch gehört. Knappe 13 Stunden haben wir den drei Erzählstimmen von Bibiana Beglau, Markus Fennert, Thomas M. Meinhardt zugehört und sind in deren jeweilige Welt getaucht.

Wirklich eine empfehlenswerte Alternative zum Buch.

Eure
literatwo_banner

Erotische Literatur

Erotische Literatur

Meine LeserINNEN lesen gern erotisch!

Das habe ich vor wenigen Tagen gelernt. Allerdings gibt es bei mir recht selten erotische Empfehlungen. Ja, auf dem Gebiet ist es literarisch dünn bei Literatwo, doch DANK meiner LeserINNEN ändert sich das jetzt.

„Welche Buchempfehlungen habt ihr in die erotische Leserichtung??? Tipps bitte…“, so meine Frage auf Facebook und da Facebook so verdammt schnelllebig ist, werden alle Antworten nun fest hier verankert.

Viel Freude beim Stöbern durch die Empfehlungen:

Steffi: Daniela Müller

Tanja: Anais Nin

Evy: Wie massenkompatible und/oder anfängerfreundlich soll es sein? Sehr gut fand ich die Antho „Meine feuerroten Stilettos“, Anais Nin kann ich auch empfehlen; „Royal Passion“ fand ich gut, aber bei dem Buch gehen die Meinungen auseinander. „Chasing Home“ ist Gay Romance, hatte aber schönen Sexszenen. Als Verlag kann ich Blue Panther Books empfehlen – die Bücher schwanken zwischen arg trivial und klischeehaftig, aber es gibt gute Bücher und wenn man damit klar kommt…. Ich hab auch ein Buch von Philippa L. Andersson gelesen – gut konsumierbar, aber erotisch und storymäßig nicht extrem kreativ. Wenns über Sex hinausgehen soll und das Thema mehr Tiefe braucht, würde ich zu Bücher von Giada.Berlin greifen. Es gibt dort ein paar Autoren, die gutes schreiben.

Verena: Sandra Henke

Erotische Bücher

Ronya: Franziska Göbke/ Ani Briska – Autorin ihre Bücher kann ich empfehlen

Daniela: Alles von Anne West aka Nina George

Louise: Bourbon kings. Erotik mit viel Drama

Angela: Salz auf unserer Haut von Benoité Groult

Sandra: „Nie genug“ von Melanie Hinz – Autorin. Nach wie vor mein Lieblingsbuch!

Zeilen Zauber: mir fallen spontan Jules St. Cruz (es geht ums Wesentliche, aber stilvoll), Alexa McNight, Bücher von Cupido Books und Margaux Navara ein

Isa: Wir haben da mal was vorbereitet: Anthologie

Nicolas Scheerbarth: Bei Erotik gibt es ja in gleich mehreren Richtungen Variablen: Inhaltlich nach Spielarten, stilistisch von soft bis hardcore und dazu noch die Frage der Gattungsmischungen. Ich hab z.B. schon einiges an Experimenten angestellt und Erotik mit Krimi, SF und Surrealismus gemixt.

Eine Kollegin, die ich sehr schätze, ist Dari Goldchild. Ihre Sachen sind teilweise schon heftiger, aber die Storys ebenfalls sehr einfallsreich / phantasievoll. Zwei weitere Namen aus meinem Verlag (Giada) wären Alma N. Noth und Sophie Andrell – letztere hat auch ziemlich vieles außerhalb des Verlags veröffentlicht.

Aber natürlich will ich dir auch ein paar Tipps aus meinen eigenen Texten geben (eine Übersicht gibts übrigens u.a. in den Foto-Alben meiner Facebookseite). Als „harmloseren“ Einstieg:
– Das Mädchen aus dem Wald
– Gestrandet
– Julia im Spiegel
Der Lieblingsroman meiner Verlegerin ist „Die Göttin nebenan“. Und fürs etwas Heftigere:
– Rotkäppchen
– Knecht Ruprecht
– L.A. Submission (was trotz des Titels eher ein Krimi ist)

Weiteres gern auf Nachfrage. Es gibt auch ein paar Storys von mir frei zugänglich auf Deviant Art:
Hier meine Seite:
http://nicolasscheerbarth.deviantart.com/

Wer meine nicht-jugendfreien Geschichten lesen will, muss einen kostenlosen Account einrichten und dann „mature content“ frei schalten (geht problemlos ohne Altersnachweis).

Lust erlesen

Konntet ihr für euch das richtige erotische Buch finden? Oder habt ihr Empfehlungen die hier unbedingt nicht fehlen sollten?

Eure

literatwo_banner

Two Boys Kissing – Jede Sekunde zählt

Two Boys Kissing ~ David Levithan
Two Boys Kissing ~ David Levithan

Two boys…

„IHR KÖNNT NICHT WISSEN, wie es jetzt für uns ist – da werdet ihr immer einen Schritt hinterher sein. Seid dankbar dafür. Ihr könnt nicht wissen, wie es damals für uns war – da werdet ihr immer einen Schritt voraus sein. Seid dankbar, auch dafür. Glaubt uns: Vergangenheit und Zukunft lassen sich so gut wie perfekt ausbalancieren. Wir werden zur fernen Vergangenheit, ihr zu einer Zukunft, die sich nur wenige von uns hätten vorstellen können.“ (Seite 7)

Diese Zeilen sind die ersten Zeilen aus dem neuen Roman von Autor David Levithan. Richtig – der Autor von Letztendlich sind wir dem Universum egal, der Autor der mich damals mehr als begeistert hat. Das ich seinen nächsten Roman lesen muss, stand außer Frage. „Two Boys Kissing – Jede Sekunde zählt“ (Fischer KJB) von David Levithan beginnt etwas merkwürdig, zugegebenermaßen, aber vor allem sehr direkt.

ICH fühle mich angesprochen, gemeinsam mit allen anderen Lesern, die diese ersten Zeilen lesen werden. WIR sitzen zwei Menschen gegenüber, die alles und jeder sein können, die uns fortan sagen, wie sie über uns denken, wie wir gedachte haben, wie wir vielleicht denken sollen. Klingt merkwürdig und unverständlich?

Ist es aber nicht, denn genau dieses WIR, was unserem WIR gegenüber sitzt und erzählt, bringt uns zu den zwei Hauptprotagonisten Craig und Harry.

„Die Liebe tut so weh, wie kann man sie jemandem wünschen? Die Liebe ist so grundlegend, wie kann man ihr im Wege stehen? (Seite 18)

Two Boys Kissing ~ David Levithan
Two Boys Kissing ~ David Levithan

Dauerkuss

Craig und Harry wollen einen neuen Weltrekord erzielen und zwar im Küssen. 32 Stunden, 12 Minuten und 10 Sekunden lang, soll der Kuss dauern und natürlich muss er ohne eine einzige Unterbrechung sein. Klingt verdammt lang. Aber wenn man sich liebt, könnte man es schaffen.

Ähm – Craig und Harry sind nicht mehr zusammen, sie sind Ex-Freunde und trotzdem wollen Sie das Experiment gemeinsam wagen. Denn der Kuss ist ein gewagtes Outing vor vielen Menschen und nicht alle Menschen sind der Homosexualität gegenüber loyal eingestellt. Sie wollen ein küssendes Zeichen setzen, sie wollen Mut machen und sie wollen natürlich die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ja, wir sind zwei Jungs, zwei Männer und wir küssen uns und wir können und dürfen das.

„Aufrichtig zueinander zu sein ist kein Geschenk, das in Einwickelpapier daherkommt – aufreißen und fertig. Nein, es ist ein Geschenk, das sich entfalten muss. Mit dem Reden anzufangen ist genug. Es reicht, einen Anfang gemacht zu haben und zu spüren, dass es ein Anfang ist.“ (Seite 101)

Während Craig und Harry sich küssen und küssen und küssen, sehen wir Leser nicht die ganze Zeit zu. Nein, WIR lernen anderen Menschen kennen und zwar blicken wir regelrecht von oben herab. Wir hören die ganze Zeit verstorbenen Geistern zu. Schwulen verstorbenen Geistern. Das klingt vielleicht extrem abgedreht, ist es vielleicht auch, dennoch ist diese Perspektive aber total genial. Levithan eben!

Two Boys Kissing ~ David Levithan
Two Boys Kissing ~ David Levithan

„Schweigen ist nur dann schädlich, wenn Unausgesprochenes in der Luft hängt, oder die Furcht, dass der Quell versiegt ist und es nichts mehr zu sagen gibt.“ (Seite 105)

Bunte Welt

So lernen wir verliebte Jugendliche kennen, die offen zueinander stehen und akzeptiert werden. Aber wir treffen auch auf Ablehnung und Einsamkeit mit den neuen Gefühlen. Alles wird kommentiert von den Geistern, die hoffen, bangen und von oben versuchen Ratschläge zu geben. Ratschläge die wir auch geben wollen. Leider können die Protagonisten diese natürlich nicht hören.

„Mit manchen Menschen muss man nur ein Wort wechseln und hat schon das Gefühl, sie seit Jahren zu kennen.“ (Seite 126)

Autor David Levithan ist einfach ein Meister. Ein Meister der gefühlvollen Worte, wie ihr an den Zitaten sehen könnt, ein Meister bei der Themenwahl und ein Meister im Zeichnen der Charaktere. Diese stehen uns Lesern gleich sehr nah, wir leiden mit und sind umgeben von deren besonderen Geschichten. Mit diesem Buch hat er ein mehr als wichtiges Buch geschrieben, denn es trägt dazu bei, die schwarz-weiße Welt bunter zu machen.

Er versprüht Hoffnung, er gibt mit seinen Worten Kraft und diese sind nicht nur für Jugendliche bestimmt. Vielleicht kann der ein oder andere Junge den Roman sogar seinen Eltern geben oder auf den Nachttisch zum Lesen legen, die dem Thema Homosexualität ablehnend gegenüberstehen. Es wäre schön. Ich selbst mag das Buch sehr, sehr, sehr.

Werdet bunt und wenn ihr schon bunt seid, bleibt bunt!

Eure
literatwo_banner

19 vergebliche Versuche

Die erste Liebe ~ John Green

5 Versuche – nein, 5 Sterne würde ich abgeben, wenn ich nach Sternen bewerten würde. Ich bin total begeistert und zähle dieses Jugendbuch ab sofort mit zu meinen Lieblingsbüchern. Es hat sehr viel Witz, Humor und doch ist die Geschichte herrlich realistisch. Was für ein gelungener Spontankauf.

Mit „Das Schicksal ist ein mieser Verräter hat mich John Green um seine schreibenden Finger gewickelt, wie ihr nachlesen könnt. Von „Margos Spuren“ war ich nicht ganz so überzeugt, dafür aber nun umso mehr. Schon der Titel ist einfach genial und lässt darauf schließen, dass wir allerhand um die Liebe mitsamt den guten und schlechten Zeiten und Seiten, erfahren werden. „Die erste Liebe (Nach 19 vergeblichen Versuchen)“ – grandios!

Schon die erste Begegnungg mit Wunderkind Colin Singleton hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Der Nachname allein, der so viel wie Einzelstück bedeutet, ist perfekt gewählt. Der dritte Satz beinhaltet einen seiner Grundsätze: „Tu nichts im Stehen, was du auch im Liegen erledigen kannst.“ (Seite 7) und bringt mich das erste Mal zum Lachen und vor allem dazu, laut vorzulesen. Bestimmt über 30 blaue Klebemarkierungen habe ich auf den knapp 300 Seiten gesetzt, was schon sehr aussagekräftig ist. Viele Stellen konnte ich nicht für mich behalten und musste mein Umfeld damit lachend belästigen. Herrlich, herrlich, herrlich.

Zurück zum Buch – Colin geht es schlecht, er liegt in der Badewanne und driftet mit den Gedanken ab. Er ist traurig, denn er wurde verlassen. Er will alleine sein und sich in seinem Elend suhlen. Der berühmte Colin wurde nun zum 19. Mal verlassen und zwar von der 19. Katherine. Ja, seine Freundinnen hießen alle Katherine. Alle.

Die erste Liebe ~ John Green

19  Versuche: Colin & Katherine

Achso und Colin hat gekotzt. Das stellt Hassan fest, als er ihn besucht. Hassan ist sein bester Freund, Er ist dicklich und behaart und libanesischer Abstammung mit sehr großem Sinn von Humor. Er kann Colin nicht traurig sehen und versucht ihn mit seinen Worten nach dem Badbesuch aufzumuntern: „Ich musste mir mit beiden Händen die Nase zuhalten und Donnerlümmel frei schwingen lassen. Mächtiges Pendel, der Kleine.“ (Seite 13)

Da Colin nicht lacht, greift Hassan zu härteren Maßnahmen. Ein Tapetenwechsel muss her. Er überzeugt die jeweiligen Eltern von seiner Idee und dann beginnt ein kleiner Roadtrip im Leichenwagen. Der erste richtige Halt dauert länger als geplant an. Eigentlich wollten die zwei Jungs nur das Grab von Erzherzog Franz Ferdinand angucken. Als sie im Örtchen namens Gutshot landen, treffen Sie auf Lindsey. Sie wird gleich in die Schublade „Celebrity Living Leserin“ gesteckt. Doch der geplante kurze Halt hält länger an und beide Jungs treffen nicht nur auf Lindsey, sondern auch auf ihre Freunde. Mutter Holli ist auch nicht weit entfernt und ehe sich  Colin und Hassan versehen, beginnt ein neuer Lebensabschnitt…

Ich muss schon wieder laut lachen, wenn ich an das Buch denke. Colin und Hassan sind einfach köstliche Protagonisten. Echte Jungs, voller Humor, Tatendrang und auch wenn das Leben dunkel ist, ist die Lebensfreude vorhanden. Wobei, Hassan ist gern fett, sieht gern fern und hockt gern rum… 😉

Die erste Liebe ~ John Green

Anagramme, Pupillenschließmuskel und Theorem

Die Luftveränderung tut Colin gut, obwohl er es erst nicht wahrhaben mag. Er braucht Ruhe und keinen Job. Er will endlich an seinem Theorem „Das Theorem über die Vorhersehbarkeit von Katherines“ weiterarbeiten und sich mathematischen Analysen hingeben. Zudem würde er sich wünschen, dassHassan endlich den Ernst des Lebens erkennt und sich an der Uni einschreibt. Doch das wird wohl nie passieren, wenn er seinen besten Freund so sieht.

Schon nach wenigen Stunden in Gutshot haben Colin und Hassan neue Aufgaben, andere Probleme und entdecken so einige Merkwürdigkeiten.

Und falls ihr euch fragt, um was es noch so alles in John Greens Jugendbuch geht, will ich mal nicht so sein und noch einige Punkte nennen. Es geht um Mathe, viele Anagramme, es geht um den Pupillenschließmuskel, um das bestimmte „Heureka-Erlebnis“ und natürlich um die Liebe!

Zudem geht es um eine Textilfabrik die Tamponfäden herstellt und um ganz viel echte Freundschaft. Und merkt euch das Wort Ritzenkrümel! 😉

Die erste Liebe ~ John Green

Ritzenkrümel

Ich bin sowas von überzeugt, ich könnte in einem Stück schwärmen. Am liebsten würde ich euch einige Stellen vorlesen und mit euch gemeinsam lachen. Überlegt nicht lange und greift zu und am besten erzählt ihr mir dann davon, wie ihr Colin und Hassan findet. Natürlich auch die geniale Lindsey und ihre verrückte und herzerwärmende Mutter Holli.

John Green erzählt so spritzig und lebendig, dass ich mich gefühlt habe, als ob ich ebenfalls in Gutshot lebe. Nicht nur der Inhalt, auch die Aufmachung bzw. die vielen Fußnoten und Zeichnungen könnten passender nicht sein. Auch als NichtliebhaberIN von Fußnoten, werdet ihr sie lieben – das verspreche ich euch! Und auch wer Mathe nicht mag, muss keine Angst haben. John Green hat es einfach schreibend drauf, mehr mag ich schon gar nicht sagen.

Lest es und lacht Tränen – ihr müsst es einfach Versuchen 😉

Eure
literatwo_banner

[Fuchsbau] Peter und sein Freund Pax

Mein Freund Pax ~ Sara Pennypacker

Kommt mal alle rein in den Pax-Fuchsbau. Fuchsbau? Ja, klar. Oder wo wollt ihr Fuchs Pax treffen? Der Fuchsbau von Pax ist recht besonders, denn er hat mehrere Eingänge. Einen Eingang konntet ihr bereits in der literarischen Sternwarte bei Arndt finden. Den anderen Eingang gibt es hier bei Literatwo. Vor einigen Wochen hat uns Bruder Wolf begeistert und jetzt ist es Fuchs Pax.

Vor wenigen Minuten habe ich Sara Pennypackers Buch beendet. Die Emotionen wirken noch nach und auch wenn ich hier keine Bewertungssterne verteile, habe ich auf Lovelybooks, in meinem privaten Regal, die vollen fünf Sterne vergeben. Pax ist ganz besonders und hat es einfach verdient. (So ganz nebenbei wische ich mir ein kleines Tränchen weg.)

Schon optisch ruft das Buch förmlich danach, in die Hand genommen zu werden. Sobald man dann zugreift, wird auch haptisch klar, dass es besonders wird. Ich mag die Form des gebundenen Buches, die Farbe, dieses retrohaft-seltene und im Inneren hier und da schwarz-weiße Illustrationen. Die Kapitel sind nicht nur einfach nummeriert, sondern bilden den Kopf eines Fuchses und den Kopf eines Jungen ab. Pax und Peter.

Mein Freund Pax ~ Sara Pennypacker

Peter & Pax

Und dann geht es los – es wird aufrichtig, ergreifend und mitreißend, wie es die New York Times verspricht. So wie Peter den Fuchswelpen Pax findet, habe ich damals meinen Kater Mauz gefunden. Ich habe ihn vor dem Tod gerettet und aufgezogen, Peter tut gleiches mit Pax. Wer ein eigenes Tier hat oder hatte, kennt die Verbindung, die besondere Nähe, die zu dem jeweiligen Tier entsteht. Genau diese Tief ist spürbar, das blinde Verstehen, das uneingeschränkte Vertrauen.

So ist es schmerzhaft nachvollziehbar, wie schwer Peter die Trennung von Pax fällt. Peter soll zukünftig bei seinem Großvater leben, denn es ist Krieg und sein Vater wird einberufen. Pax darf nicht mit, er soll ausgewildert, eher ausgesetzt werden. Peters Herz bricht, als er sich im Wald von seinem treuen Begleiter verabschiedet. Er hinterlässt Pax einen Spielzeugsoldaten, er selbst hat nur Erinnerungen.

Als Peter bei seinem Großvater ankommt, ist ihm klar, dass er nicht lange bleiben kann. Er gehört zu Pax, Pax gehört zu ihm. Pax wird ohne ihn nicht überleben können, er hat noch nie gejagt, war nie ohne Mensch. Kurzerhand schleicht er sich davon. Doch weit kommt Peter nicht…

Mein Freund Pax ~ Sara Pennypacker

Freundschaft & Krieg

Peter muss einsehen, dass er nicht sofort zu Pax in den Wald kann, denn ein Unfall stoppt sein Vorhaben und öffnet gleichzeitig eine Tür in ein anderes Leben. Viel mehr möchte ich euch eigentlich nicht verraten, denn ihr solltet selbst erlesen, was Peter passiert und vor allem, wie es Pax im Wald ergeht.

Autorin Sara Pennypacker hat mich gleich um ihren Schreibfinger gewickelt. Auf keiner Seite hat sie mich enttäuscht, denn meine Erwartungen – ein Kinder-/Jugendbuch über Freundschaft, Veränderung, Entscheidungen und Mut zu lesen, wurden erfüllt. Doch auch der Verlust, große Angst, Leben ohne Mutter(tier) und Flucht, werden Teil des Buches. Und ja, auch die Ungerechtigkeit ist da, aber es gibt auch viel Wahrheit und Hoffnung.

„Zwei und nicht zwei.“ (Seite 203)

So niedlich und liebevoll der äußere Anblick des Buches ist. So schön die Illustrationen auch sind und so sehr ich das Buch auch liebe – es gibt ein ABER. Kein Kind sollte mit Pax und Peter alleine gelassen werden. So wie Peter und Pax zusammengehören, sollten Kinder und Elternteil zusammen lesen. Oder zusammen hören, denn das Buch gibt es auch als Audioversion (Argon Hörbücher). Ich mag es sehr, denn Jacob Weigert liest wahnsinnig gefühlvoll und genau an den richtigen Stellen sind musikalische Untermalungen/Unterbrechungen.

Mein Freund Pax ~ Sara Pennypacker

Buch & Hörbuch

Es gibt zu viele tiefe Stellen, die Fragen auslösen. Es gibt Begegnungen die nicht alltäglich sind, genau wie die Geschichten die sie auslösen. Nur schreckt keinesfalls zurück, denn „Mein Freund Pax“ ist wahnsinnig schön und lehrreich, wie auch gefühlvoll. Lest zusammen, lest es euch gegenseitig vor.

Die knappen 300 Seiten lassen uns kaum los, denn wer kann schon einen kleinen Jungen und einen kleinen Fuchs in der freien Wild-Lebens-Bahn zurück lassen? Abwechselnd dürfen wir in den Körper von Pax und in den Körper von Peter schlüpfen. So transportiert die Autorin nicht nur die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten ans uns heran, sondern auch deren Denk- und vor allem Sichtweise. Es ist ein wahrliches Erlebnis, ein Fuchs zu sein, der zum ersten Mal den Wald betritt, Artgenossen trifft und mit diesen kommuniziert.

Sara Pennypacker lässt uns denken, vor allem fühlen und erleben. Erlest ihre Worte und freut euch, bangt mit, verdrückt Tränchen, erschreckt euch und fühlt die Angst. Freut euch über Begegnungen die verändern, über Lichtblicke und lernt zu verstehen, was nicht immer einfach ist.

Stellt euch dem Leben und der Natur und folgt den Schuhabdrücken von Peter und den Fährten von Pax.

Eure
literatwo_banner

Peter Pan – fliegt ihr mit nach Nimmerland?

Peter Pan ~ J. M. Barrie

Pan unterm Tannenbaum. Hä? Heute ist doch nicht Weihnachten. Nein, aber der Weihnachtsmann in Form von Arndt, brachte mir einen sehr wertvollen Schatz. Peter Pan und zwar in einer hochwertigen Edelausgabe. Ein echtes Prachtexemplar für welches ich kaum die richtigen Worte finde. Ich könnte schwärmen und schwärmen und schwärmen und ich glaube, dass ihr den Schatz auch braucht.

Mein Schaaaatttzzzzz – ja, so flüstere ich dem Buch zu. In der englischen Ausgabe habe ich es nun schon seit dem 24. Dezember bei mir und immer wieder greife ich zum Buch. Nicht immer lese ich darin, sondern ich blättere einfach durch die Seiten. Es gibt so viel im Buch zu entdecken. Jede Seite ist ein regelrechtes Highlight. Kein Bild im Internet kann euch diese wundervollen Illustrationen so rüber bringen, wie es das echte Buch kann. Ihr müsst es in die Hand nehmen.

Knapp 3 Monate später bin ich immer noch nicht fähig, das so prachtvoll illustrierte Werk, ohja, es ist ein Werk, ins Regal zu stellen. Es muss regelrecht ausgestellt werden. In der Zwischenzeit hat es sich sogar vermehrt, denn zur englischen Ausgabe hat sich die deutsche Ausgabe gesellt.

Peter Pan ~ J. M. Barrie

Peter Pan

Oder dachtet ihr, dass ich das Buch doppelt habe? Bei diesem Werk wäre das nicht verwunderlich. Aber nein, die Ausgaben unterscheiden sich, allerdings wirklich NUR in der Sprache. Diese Tatsache finde ich ja sowas von genial. Meine Freundin aus Ohio/USA hat die Chance mit mir das Leseerlebnis 1:1 zu teilen oder sagen wir lieber, ich kann es mit ihr 1:1, dank dem Verlag Coppenrath, teilen. Und natürlich mit EUCH. Das ist doch einfach stark – zwei völlig identische Bücher – einmal in Deutsch und einmal in Englisch und das in dieser Aufmachung. Ich finde es einfach sagenhaft.

Seite für Seite, Extra-Element für Exra-Element, Illustration für Illustration – völlig gleich!

W-U-N-D-E-R-V-O-L-L!

Und jetzt verrate ich euch mal, dass ich bis heute noch NIE Peter Pan gelesen habe. Keine Ahnung warum. Das ist wohl wirklich eine Leselücke im literatwoischen Binisystem und aus diesem Grund bin ich natürlich noch erfreuter, dass ich gleich so eine Ausgabe für das erste Peter-Pan-Lesemal bekommen habe. Zudem ist es auch eine Herausforderung und teilweise unbequem, in Englisch zu lesen. Schließlich kommt man nicht so schnell voran und muss mit sich Geduld üben und natürlich strengt dieses Lesen auch mehr an. 😉

Peter Pan ~ J. M. Barrie

Nimmerland wir kommen

Seid ihr bereit? Ich nehme einfach mal an, dass ihr Peter Pan kennt. Zumindest den Film oder Erzählungen. Oder? Aber kennt ihr die richtige Originalausgabe von Autor J.M. Barrie? Kommt, wir fliegen nach Nimmerland zu Peter, dem ewigen Jungen.

Lasst uns Abenteuer erleben und erlesen und das nicht nur optisch, sondern auch haptisch und natürlich inhaltlich.

Nimmerland – Peter Pans Insel, den Ort an dem Kinder niemals erwachsen werden. Doch wir treffen dort nicht nur Peter, unseren Helden, sondern auch Piraten und Indianer und natürlich die Fee namens Glöckchen. Seid ihr bereit dafür, ewig jung zu bleiben?

Als Peter und Glöckchen in London sind, treffen sie auf Wendy Darling und ihre Brüder. Dieses Treffen ist der Anfang des großen Abenteuers, denn alle 5 fliegen gemeinsam nach Nimmerland…

Haltet euch fest, kommt mit, fliegt…

Peter Pan ~ J. M. Barrie

Zeitlos – ein Buch für genau DICH

Jeder, wirklich jeder Buchliebhaber muss dieses Buch haben. Fürchtet euch nicht es zu lesen, denn ihr könnt nichts kaputt machen. Blättert euch durch die „auf alt gemachten“ Seiten, spielt mit den Inlays und lebt-lest einfach. Das Abenteuer wartet auf euch.

Wir (Arndt & ich) warten in Nimmerland, wo die Uhr anders tickt. Wir haben eine Extra-Zeitzone und freuen uns, dass ihr nachkommt. Macht es wie wir – überrascht euch selbst oder gegenseitig mit diesem Buch und schenkt euch dazu einen Lesebegleiter. Bei uns ist es eine pansche Uhr, die wir beim Lesen tragen und die es in dieser Form natürlich nur zwei Mal gibt. 😉

Und jetzt? Genug erzählt, ich habe noch viel zu lesen. Momentan tauche ich gern zuerst in der englischen Ausgabe ab, um so richtig original zu lesen. Ich bin total glücklich, dass diese beiden Bücher habe. Hach…

Lasst uns fliegen…

Peter Pan ~ J. M. Barrie

Buchtrailer

Und nun ganz zum Schluss? Ihr braucht noch den letzten Anstoß? Dann guckt den Trailer zum Buch und lasst euch nach Nimmerland entführen. Bis gleich…

P.S. Ganz leise verrate ich euch, dass das Schwärmen weiter gehen wird, denn der Coppenrath-Verlag lässt es sich nicht nehmen, weitere Prachtausgaben zu veröffentlichen. Es wird biestig schön und auch dschungelhaft…

Eure
literatwo_banner

Schweigen ist Goldfisch ~ Annabel Pitcher

Reden oder Schweigen?
Reden oder Schweigen?

Schweigen ist gold? Nein – „Schweigen ist Goldfisch (FISCHER Sauerländer), so heißt das richtig. Gemeinsam mit Anja von Zwiebelchens Plauderecke, habe ich mich über das Jugendbuch von Annabel Pitcher unterhalten.

„Schweigen ist Goldfisch“ – wie gefällt dir der Titel?

Den Titel des Buches fand ich gleich interessant. Überhaupt mag ich es, wenn Buchtitel vom üblichen Schema abweichen und so die Fantasie ankurbeln. Das Buch hat mir Sibylle auf der Messe ans Herz gelegt und ich hatte es vorher nur in schwarz-weiß gesehen. Dafür war der Klappentext einfach nur einladend.

Ich mag die optische Gestaltung des Covers, aber ich war dezent verunsichert, denn das Buch ist schon ein ganz schön dickes Ding, wenn ich das mal so sagen darf. Die Dicke hat sich aber schnell erklärt, denn die Schrift ist sehr groß und ich musste mich erst dran gewöhnen. Dennoch ist der Inhalt entscheidend und mich hat die Autorin sofort mit ihren Worten um den Lesefinger gewickelt. Wie ging es dir?

Es gab vor einer Weile schon einmal ein Buch mit dieser Art von Fischen auf dem Cover bei Hanser – „Glück ist eine Gleichung mit 7“ von  Holly Goldberg Sloan. Das Buch fand ich übrigens auch toll.

Der dicke Wälzer, der dann mit der Post eintrudelte, lies mich auch erst einmal tief Luft holen…doch ich denke, es liest sich rascher als manch dünnes Heftchen.

Tess findet bei ihrem Vater auf dem PC einen Blogeintrag, in dem es um sie geht. Ihr Vater ist nicht ihr Vater – wie hättest du an Tess Stelle reagiert?

Wie ich an Tess ihrer Stelle in dieser Situation reagiert hätte, kann ich so nicht sagen. Wahrscheinlich würde ich auch alles vorerst in mich hineinfressen. Es bricht einfach eine Welt über dir zusammen. Das ist, als würdest du aus heiterem Himmel erfahren, adoptiert worden zu sein. Da beginnt die Suche nach dir selbst und den eigentlichen Wurzeln.

Ja und dann hätte ich meine Mom darauf angesprochen.

Schweigen ist Goldfisch ~ Annabel Pitcher
Schweigen ist Goldfisch ~ Annabel Pitcher

Glaubst Du, Tess läuft wirklich davon? Hast Du jemals daran gedacht wegzulaufen?

Da ich das Buch schon gelesen habe, kann ich deine erste Frage nicht beantworten und ich mag unseren Lesern auch nicht sagen, was passiert. Ohja – ich glaube schon, das ich mal daran gedacht habe wegzulaufen. Es gab aber nie einen Grund, denn ich komme aus einem guten Elternhaus, wie man so schön sagt. Meine Mama ist meine Freundin und mein Papa vielleicht nicht Kumpel, aber eben mein lieber Papa. Aber ich wollte mal weg, denn die Pippi Langstrumpf hat mich dazu verleitet. Ich habe so gern die Filme geschaut und wollte auch in Fässern den Fluss entlang oder eine Villa haben in der ich den Wischeimer umkippen und dann auf Bürsten drüber schlittern kann. Hach. Da war so viel Freiheit, obwohl ich nie eingesperrt war. Vielleicht war es der Wunsch mal frech zu sein, ohne Grenze, ganz wilde und ohne zu denken. Pippi sein.

Pippi oder Annika

Und was ist mit dir?

Ich hatte nie einen Grund, um weglaufen zu wollen, ich bin eher wie Annika, manchmal vielleicht auch zu vorsichtig und hätte die ganze Zeit nur an meine Familie gedacht. Ich mag niemanden wehtun und meine Mom wäre vor Sorge umgekommen.

Aber ich gebe zu, mir öfter eine Freundin wie Pipi Langstrumpf gewünscht zu haben und wollte immer ein wenig wie sie sein.

Der erste Eindruck, die erste Begegnung zählt – war dir Tess sofort sympathisch oder musstest du dich erst an sie gewöhnen?

Tess ist kein einfacher Charakter. Sie ist vielschichtig, unsicher und ein kleines bisschen verdreht. Doch gerade das macht die Geschichte aus.
Es gab Momente, da hätte ich sie schütteln können, damit sie endlich ihr Schneckenhaus verlässt. An anderen Stellen wollte ich sie nur in den Arm nehmen. Gerade am Anfang fand ich sie schwer einzuschätzen. Gemocht habe ich Tess von Anfang an, aber bevor ich sie richtig in mein Herz geschlossen hatte, dauerte es.

Als ich klein war, habe ich oft mit meinen Kuscheltieren gesprochen. Meine Mom hat sich über diese Art der „Selbstgespräche“liebevoll amüsiert. Später habe ich dann meine Gedanken einem Tagebuch anvertraut. Ich liebe es noch immer, in Gedanken Texte zu formulieren und eine Art Kopfgespräch zu führen. Doch mit niemanden richtig reden zu können, mich mitzuteilen, würde mir sehr schwer fallen. Nach einer Weile würde ich mich sehr traurig und einsam fühlen.

Schweigen ist Goldfisch ~ Annabel Pitcher
Schweigen ist Goldfisch ~ Annabel Pitcher

Reden oder Schweigen

Tess  hört ja von einem Moment auf den anderen auf zu sprechen. Gespräche finden nur noch in ihrem Kopf statt.
Könntest du dir vorstellen, wie Tess, über eine längere Zeit das Reden einzustellen und nur noch über Gestik oder Mimik mit deiner Umwelt zu kommunizieren?

Das ist eine schwere Frage. Ich rede ziemlich gern und viel und lache so viel wie möglich und ebenso gern und ich glaube, dass es mir verdammt schwer fallen würde. Bei Tess ist das Schweigen eine Art lauter Schrei nach Aufmerksamkeit. Ein stummer Protest – das plötzliche Anderssein, Schockstarre. Wenn mir das Widerfahren wäre, was Tess widerfahren ist, dann würde ich sagen, dass ich es mir vorstellen kann. Sie will damit ausdrücken, dass sie verletzte ist, ihre Enttäuschung auf stummen Weg zeigen und nicht mehr mit dem Verursacher sprechen. Sie weitet die Stummheit auf alle Mitmenschen aus – ich glaube, ja, ich könnte das auch so. Aber es ist sicher schwer, vor allem dann, wenn man Fragen gestellt bekommt, die nahe am Problem dran sind.

Welchen Lesern würdest du das Buch ans Herz legen?

Lesern, die offen sind, sich unvoreingenommen auf Tess, ihre Sichtweise auf das Leben und sich selbst einzulassen. Ihr dürft nicht vorschnell urteilen und solltet versuchen, Euch voll und ganz in Tess zu versetzen.

Hast du ein Lieblingszitat und wenn ja, warum magst du es?

„Seine Ängste kann man nur überwinden, indem man sich ihnen stellt. Wahrer Mut ist…“

Dieser Satz ist für mich eine Art Sinnbild der Geschichte und die Entwicklung, die Tess nimmt. Aber er steht auch dafür, dass wir im Leben viel erreichen können, wenn wir uns trauen, über den eigenen Schatten zu springen. Der zweite Satz bleibt unbeendet, so dass wir uns als Leser selbst eine Antwort geben können. Mut hat viele Facetten und in unterschiedlichen Situationen auch verschiedene Ausprägungen.

Zum Abschluss gebe ich dir einfach einmal deine Fragen weiter und bin gespannt auf deine Antworten.

Lauf nicht weg

Welchem Leser ich das Buch ans Herz legen würde und warum ich das folgende Zitat mag?

„Ich werde mich nicht länger vor der Wahrheit verstecken.“ (Seite 420)

Es gibt Bücher die vor Zitatmarkierungen überlaufen und es gibt Bücher wie dieses, was einfach kaum Markierungen hat, da es ein Jugendbuch ist, welches von den aktuellen Handlungen und Gedanken lebt. Das heißt nicht, dass es nicht tiefgründig ist. Sondern Tess und ihr Goldfisch holen uns Leser in ihre Welt und animieren uns nicht laufend das eigene Leben in das Buch zu projizieren.

Wir sollten uns alle nicht vor der Wahrheit verstecken und darum habe ich dieses Zitat ausgewählt. Auch DU nicht und genau aus diesem Grund lege ich es DIR ans Herz. Sei wie ein Goldfisch und schwimm dich ans Tess Seite durch den Roman. Tauch in ihre Welt – durch dunkles trübes Wasser in Richtung Oberfläche und schimmer, wenn dich der Sonnenstrahl im Wasser trifft.

Eure
literatwo_banner

Dresden-Kompass

Dumont direkt – Dresden

Dresden-Kompass

Heute stelle ich euch den Dresden-Kompass vor. Wie jetzt, ein Stadtführer bei Literatwo? Was ist denn da los?

Nein, ich habe nicht vor, auf Sachbücher oder Reiseführer umzusteigen, aber ich möchte euch heute dennoch virtuell nach Dresden, in meine Stadt, einladen. Den ganz neuen und flippigen DUMONT direkt musste ich sozusagen testen, um natürlich in erster Linie herauszufinden, was ich selbst noch nicht kenne. 😉 Ist ja klar, oder?

Inzwischen habe ich mich mehrmals durch den Stadtführer geblättert (120 Seiten) und habe ihn natürlich auch innerhalb der Familie herum gereicht. Das in jedem Reiseführer die Fakten unveränderlich und die Sehenswürdigkeiten die gleichen sind, ist logischerweise so. Also kommt es auf die Insidertipps an, auf die flippigen Zusatzinfos, die Dinge, die den Unterschied zu den bisherigen ausmachen.

Mir hat es Spaß gemacht, mich in die Rolle des Touristen zu versetzen und das schmale, handliche Büchlein so zu lesen.

Dresden

Also herzlich Willkommen in Dresden – auf gehts. Das Beste zu Beginn ist die kurze Übersicht mit ein paar interessanten Fakten vorab. Mich hat ein wenig amüsiert, dass auf dieser Seite gleich ein Minifeld mit der Autorin abgedruckt ist, in dem man aufgefordert ist, ihr Fragen, Erfahrungen und Ideen per Mail zu senden. Lustig, aber auch irgendwie komisch, denn als Tourist will ich erstmal los und im Nachhinein an den Verlag schreiben? Hm… Außerdem macht man doch die Insider der Einheimischen doch nicht öffentlich. 😉

Dumont direkt – Dresden

Bevor es richtig los geht, gibt es kurz und bündig Das ist Dresden, Dresden in Zahlen, Was ist wo? und ein paar Seiten mit bildlichen Eindrücken namens Augenblicke. Auf der Doppelseite Dresden-Kompass gibt es dann die 15 großen Womit fange ich an? Punkte. Und dann geht es los, wie der typische Tourist. Vom Theaterplatz zum Dresdner Zwinger, durch die Gemäldegalerie bis zum Residenzschloss. Es geht rund um die Frauenkirche, über Altmarkt und Prager Straße, die Innere Neustadt und das Königsufer nicht zu vergessen, inklusive Szeneviertel Neustadt. Großer Garten, Elbradweg, Elbschlösser und die Seilband ins Goldstaubviertel gehören dazu, wie die Sächsiche Weinstraße, Schloss Pillnit und die Gartenstadt Hellerau.

Dresden und Umland, es gibt viel zu entdecken und es fehlt natürlich keine Sehenswürdigkeit. Nun liegt es am Tourist selbst, was er sehen mag. Zu jedem Punkt gibt es wichtige Notizen die als ÜBRIGENS am Rand notiert stehen. Die sind echt klasse. Überhaupt ist es schön, dass auf einigen Seiten kleine Zusatzinfos angebracht sind, Wissen einfach und nebenbei. Nach den 15 großen Punkten ist der Stadtführer noch nicht zuende.

Dresdner Museumslandschaft, Dresden hat Landschaft!, Pause. Einfach mal abschalten, Hin & weg und O-Ton Dresden so heißen die folgenden Seiten, auf denen es weitere nützliche Infos gibt. Da es den Stadtführer erst seit Januar gibt, ist er hochatkuell.

Unverstaubt & flippig

Ich finde ihn echt flippig und praktisch zum Verschenken (11,99€). Diese Art Stadtführer kann man jedem bedenkenlos in die Hand drücken, jeder Touri-Charakter wird nützliche Infos und seine eigenen Dresden-Wege finden. Natürlich liegt auch ein großer Stadtplan bei und es gibt einen kleinen Übersichtsplan zum Ausklappen im vorderen Einband, der für den Blick zwischendurch sehr praktisch ist.

Ein paar geheime Tipps könnte natürlich noch darin untergebracht werden, aber mal ehrlich – wollen wir das? Wir Einheimischen sind doch dafür da, die Touris ins wahre Stadtleben einzuführen und an Orte zu bringen, die in keinem Stadtführer vermerkt sind. 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eure
literatwo_banner

Salz für See

Salz für die See ~ Ruta Sepetys

Salz. Meer. Ruta Sepety

„Liebe ist die stärkste Armee“ – ihre Worte habe ich noch in den Ohren. Ihr Worte aus dem Roman …und in mir der unbesiegbare Sommer. Ich liebe dieses Buch und als ich sah, dass es ein neues Buch von ihr gibt, wusste ich, dass ich es unbedingt lesen muss. Ruta Sepetys hat mich damals sehr berührt und in eine dunkle und grausame Welt entführt, eine Welt die wir nicht erleben mussten und doch gab es in der Welt Hoffnung. Es würde mir wieder so ergehen, denn „Salz für die See“ spielt ebenfalls in der Kriegszeit. Auch ihr neues Buch ist ein Buch gegen das Vergessen, was an mir nicht vorbei gehen darf.

Mit einem einzigen Schuss komme ich im Buch an. Ein Schuss stellt mir die Menschen vor, die ich auf den nächsten knapp 400 Seiten begleiten werde. Menschen die sich in mein Herz brennen werden, die ich lieben werde, aber auch hassen.

PENG

Die Schuld ist ein Jäger. Flüchtlinge, darunter eine junge Frau namens Joana, eine litauische Krankenschwester, im Schneegestöber. Vor wenigen Tagen ist ein Junge zur Gruppe dazugekommen. Seine Omi ist einfach nicht mehr aufgewacht, er war allein. PENG.

Das Schicksal ist ein Jäger. Florian, deutscher Deserteur, er sieht Hitler als großen Feigling an, trägt wichtige Ware bei sich und sucht Schutz in einem Keller, denn er ist verletzt. PENG.

Die Schande ist ein Jäger. Ein weiteres Mädchen lerne ich kennen. Die Polin Emilia. Als sie sich gerade im Keller verstecken will, lauert ihr ein Soldat auf. Doch dann – PENG.

Die Angst ist ein Jäger. Alfred, der Deutsche, ein Tagträumer. Er schreibt ununterbrochen in Gedanken Briefe an seine große Liebe namens Hannelore. Der Matrose vergöttert sie und teilt ihr mit, wie es ihm als Matrose gerade ergeht. Er lobt seine Taten, hebt sich hervor und gibt sich heldenhaft. Die Realität sieht aber völlig anders aus, als in seinen nie richtig verfassten Briefen. PENG.

Salz für die See ~ Ruta Sepetys

Die Flüchtlingsgruppe um Joana erweitert sich gezwungenermaßen um Emilia und Florian. Misstrauen liegt in der Luft, gepaart mit Angst und der lastenden Ungewissheit. Es gibt keine sicheren Unterkünfte, es herrscht Krieg und es gibt nur ein Ziel für alle und dieses Ziel trägt den Namen Wilhelm Gustloff. Ein Schiff als Rettung, ein Schiff was alle nach Kiel bringen soll, in schützende Sicherheit.

Hoffnung gleich null. Schon die Gruppe an sich ist in ihrer Konstellation dem Untergang geweiht. Ein Deutscher. Eine Polin. Ein kleiner Junge. Ein Schuster. Ein blindes Mädchen. Einige ohne Papiere. Es ist eiskalt und der Weg weit und…

…die Wilhelm Gustloff wird sinken.

Salz für die See

Das die Wilhelm Gustloff gesunken ist, ist kein Geheimnis und nimmt der Geschichte keinesfalls die Spannung oder die Tiefe. Ganz im Gegenteil, denn dieses Wissen lässt unser Herz beim Lesen noch schneller schlagen.

Die Protagonisten im fiktiven Roman von Ruta Sepetys wissen davon noch nichts und müssen das Schiff erstmal erreichen. Schon die ersten Seiten vibrieren vor Spannung. Nicht nur wir Leser lernen die benannten Personen kennen und erschrecken über den Schuss, sondern auch untereinander findet das erste Aufeinandertreffen statt. Kein Einfaches, denn es gibt sprachliche Barrieren und große Geheimnisse, die physisch und psychisch geschützt werden müssen und es gibt neben seelischen Wunden auch sichtbare.

Salz für die See ~ Ruta Sepetys

Ruta Sepetys lässt uns Leser nicht am Rand stehen und zusehen. Nein, sie lässt uns miterleben und versetzt uns fast Seite für Seite in einen der Handelnden. Die Kapitel sind sehr kurz, überwiegend nur 2 bis 4 Seiten lang und tragen den Namen der jeweiligen Person. Der ständige Wechsel sorgt für überwältigende Emotionen und für eine ungeheuerliche Spannung die es regelrecht unmöglich macht, beim Lesen zu pausieren.

Wilhelm Gustloff

Autorin Ruta Sepetys hätte keine bessere Erzählweise finde können. Wir Leser erleben Joana, die Krankenschwester, die unermüdlich helfen möchte, aber erfahren muss, dass nicht immer geholfen werden kann. Wir lernen das Mädchen Emilia kennen. Die junge Polin, die auf dieser Flucht keine Polin sein darf und nicht nur eine Lüge in sich trägt. Wir begegnen Fahnenflüchtling und Restaurator Florian mit seinen Geheimnissen ums Bernsteinzimmer und wir werden nicht nur immer wieder mit Alfons und seinen gedanklich verfassten Briefen konfrontiert, sondern auch mit seinen wahren Erlebnissen.

Durch die Augen der vier Protagonisten lernen wir weitere Flüchtlinge kennen. Der kleine Junge, das blinde Mädchen Ingrid und der Schuh-Poet – mir wächst gerade ein Kloß im Hals, wenn ich vor allem an die zwei letztgenannten denke. Stark gezeichnete Charaktere mit plausiblen Lebensgeschichten berühren und lassen uns tief denken.

Nach diesem Roman hat sich das damalige Schicksal der letzten Kriegstage 1945 in Verbindung mit den Ereignissen auf und um die Wilhelm Gustloff bis unter die Haut gebrannt oder besser: gefroren.

Salz für die See ~ Ruta Sepetys

Liebe & Hass

Die Liebe sollte immer größer als der Hass sein. Die Liebe muss größer als der Hass sein. Ruta Sepetys hat es erneut geschafft, einen Roman zu schreiben, der zwar fiktiv ist, dennoch eine Vielzahl an wahren Ereignissen in sich birgt. Auf keiner Seite wurde ich enttäuscht, sondern darin bestärkt, weiterhin zu ihren Büchern zu greifen. Meisterhaft holt uns Ruta Sepetys in der Gegenwart ab und bringt uns in die damalige Zeit zurück, als wären wir schon immer dort gewesen.

Ihr Roman erzeugte bei mir großen Redebedarf und ich musste mein Wissen teilen, was ich mir lesend angeeignet habe. Alles was ich im Geschichtsunterricht verpasste, hole ich mir aus solchen Büchern und zwar kinderleicht und unterbewusst. Dennoch gibt es, wie von Sepetys gewohnt, am Ende die puren Fakten in einem brillianten Nachwort. Zudem ist die Karte von 1945 und von heute im Bucheinband abgedruckt.

Pflichtlektüre – anders kann ich es nicht sagen. „Salz für die See“ wird mich noch lange bewegen und treibt mir auch einige Tage nach lesen der letzten Seite die Tränen in die Augen. Tränen vor Wut und Trauer, aber auch Tränen der Hoffnung.

Eure
literatwo_banner

Unendlichkeit

Ein bisschen wie Unendlichkeit ~ Harriet Reuter Hapgood

Unendlich schön. Richtig schön. Einfach schön. Mit diesen Worten habe ich das Buch beendet. Lange habe ich kein „Jugendbuch“ mehr gelesen, da ich gerade eine Art „Gegenwartsromanphase“ habe. Bevor ich euch mehr erzähle, erzähle ich euch vom Ende, was auch gleichzeitig der Anfang ist oder doch die Mitte? Ihr werdet gleich verstehen und keine Angst – ich spoiler ganz bestimmt nicht.

„Nimm ein Stück Papier und schreibe darauf: „Um zu erfahren, wie ein Perpetuum Mobile funktioniert, bitte wenden.“ Dann schreibe auf die andere Seite: „Um zu erfahren, wie ein Perpetuum Mobile funktioniert, bitte wenden.“ Lies, was du gerade geschrieben hast. Folge den Anweisungen. Mach einfach weiter.“ (Seite 379)

Unendlich schön. So ein Ende. So ein Anfang. Und nun zum Buch und zwar JETZT. Ohne es überhaupt zu merken, versank ich tiefer und tiefer im Roman, obwohl ich nach den ersten Seiten immer skeptischer wurde. Es braucht Geduld, um in dieses Buch einzusteigen. Geduld die wohl nicht jeder Leser hat. MIch zog es immer tiefer in das Leben von Margot Hella Oppenheimer, auch Gottie gerufen. Die Namen – furchtbar, zumindest für ein 17-jähriges Mädchen, so meine Gedanken und erste Empfindungen. Aber was sind schon Namen, wenn die Geschichte zuschlägt, so ganz langsam und wenn sie zudem aus ihrer anfänglichen Eckigkeit immer runder wird. Sagenhaft. Unendlich schön.

Ein bisschen wie Unendlichkeit ~ Harriet Reuter Hapgood

Lebensformel

Ist ja gut, ich erzähl euch ja schon, um was es ganz grob geht, was mich so bewegt hat und warum ihr es lesen müsst. Gottie versteht die Welt nicht mehr. Es passiert einmal, es passiert zweimal und dann passiert es immer und immer wieder und sie fragt sich „Warum?“. Sie versucht den Grund herauszufinden. Zeitreisen. Rückfälle in die Vergangenheit. Zeitschleifen. Filmrisse. Wurmlöcher. „Es“ hat viele Namen. Vergesst jetzt bitte gleich jegliche Zeitreiseromane. Und NEIN – das Buch hat keine fantastischen Elemente. (Das Cover ist allerdings „fantastisch“. Ich mag es sehr.) Alles ist real, auch wenn es überhaupt nicht so klingt. Vielleicht sollte ich sagen, dass Gottie Tagträume hat, gedanklich in die Vergangenheit flüchtet und viele Dinge einfach noch nicht verarbeitet hat.

Aber mal ehrlich, einige Dinge können wir nicht gleich erfassen, vor allem, wenn es schmerzliche Verluste sind. Wenn man einen Menschen für immer verloren hat, wenn man einen besten Freund, einen Seelenverwandten verliert, ohne genau zu wissen wieso und wenn in der Zeit auch noch der Bruder nicht nur aus- sondern weg zieht. Thematisch überladen und unplausibel? Keinesfalls!

Gottie liegt unter einem Apfelbaum. Es sind Ferien. Und sie stellt fest, dass doch nicht alle Dinge mit einer Formel erklärt werden können. Weder die Liebe, noch die Freundschaft und der Tod erst Recht nicht.

Ein bisschen wie Unendlichkeit ~ Harriet Reuter Hapgood

JETZT

Klingt das jetzt zu überladen oder thematisch zu schwer? Übersetzerin Susanne Hornfeck hat die Worte von Autorin Harriet Reuter Hapgood in ein sagenhaft authentisches Deutsch übersetzt. Wir lesen nicht über Gottie, wir leben mit ihr und sie ist ein Teenager mit allem drum und dran. Worte und Tiefgründigkeit werden mit Leichtigkeit von uns Lesern inhaliert. Wie ihr diese dann in euch verarbeitet, steht auf einem anderen Blatt. Bei mir steht: „Unendlich schön, sagenhaft komplex und doch verständlich und durch und durch emotional nachvollziehbar.“

An dieser Stelle würde ich euch so gern mehr erzählen, so gern, denn ich bin immer noch bewegt und habe bisher kein Buch gelesen, was diese bestimmten Verlustmomente so realistisch wiedergibt, ohne uns mit der Nase in den Schmerzbrei zu drücken. Am Ende steht einfach das Verstehen, das Verarbeiten und vor allem das LEBEN im JETZT. Ihr werdet nicht schwach zurückgelassen, aber ihr werdet „Lachenweinen“ und das tut verdammt gut.

Ihr könnte jetzt aufhören meine Worte zu lesen, denn ihr solltet dringend zum Buch greifen. Die nächsten Worte sind nicht an euch, sondern ans Gottie adressiert. Gottie – als sich dein Wunsch erfüllte, sah ich mich gedanklich bei der kleinen Omi am Bett – ich hatte auch so einen Wunsch. Man bereut Wünsche immer, wenn sie gleichzeitig der Abschied für immer sind und doch für den Menschen selbst, die Erlösung. Nun laufen mir Tränen übers Gesicht. Du hast alles richtig gemacht. Wir haben alles richtig gemacht, wir müssen das nur begreifen und uns dabei unterstützen lassen. Okay – du hast einiges nicht gewusst, was im nachhinein zusätzlich schmerzt.

Ach Gottie – fühle dich umarmt und du bist ein klasse Mädchen, da du nun hier bist. Im JETZT. Ich bin froh dich zu kennen, deine Geschichte zu kennen, denn du bist so verdammt realistisch, so nah und ich würde dich gern mal umarmen.

Eure
literatwo_banner